Wohngruppenleiter

Anbieter:
BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
24 Monat(e)

Die Ausbildung

In der Betreuung und Pflege gilt der Grundsatz "ambulant geht vor stationär". Je länger Senioren ihre Selbständigkeit in der häuslichen Umgebung bewahren können, desto weniger wird das Alter als psychisch belastend empfunden. Selbst verwaltete Haus- und Wohngemeinschaften stellen die optimale Form des Zusammenlebens für ältere Menschen dar: sowohl unter sozialen und psychologischen Gesichtspunkten als auch unter finanziellen Aspekten.

Die Zahl der selbst verwalteten Haus- und Wohngemeinschaften wird innerhalb der nächsten Jahrzehnte kontinuierlich ansteigen. Natürlich sind ältere Menschen in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt und benötigen dementsprechend auch eine gewisse Betreuung innerhalb ihrer Haus- bzw. Wohngemeinschaft.

Dafür werden gut ausgebildete selbständig tätige Wohngruppenleiter benötigt: „Rundumbetreuer“ mit pflegerischen und rechtlichen Grundkenntnissen sowie organisatorischen und hauswirtschaftlichen Fachkenntnissen.

Berufsbild und Karrierechancen

Besonders mobile Pflegedienste, aber auch andere Träger gründen vermehrt Senioren-WG‘s, häufig auch mit Bewohnern, die unter Demenz leiden. Hierfür werden dringend gut ausgebildete Fachkräfte gesucht. Es sind nicht nur pflegerische und hauswirtschaftliche Aufgaben zu übernehmen. Auch andere Arbeiten sind zu erledigen, wie z.B. Kontakte zu Behörden, organisatorische Aufgaben, Planung gemeinsamer Freizeitaktivitäten und vieles mehr, was die betreuten Klienten nicht mehr selbst übernehmen wollen oder können.

Auch im Organisations- und Leitungsbereich von Firmen zur häuslichen Seniorenbetreuung können Wohngruppenleiter eingesetzt werden. Sinnvoll ist es, in diesem Fall zusätzlich das BTB-Ausbildungsmodul „Betriebswirtschaft“ zu absolvieren.

Der Lehrgang ist optimal für Sie, wenn Sie:
  • mit Ihrer Ausbildung zum Wohngruppenleiter ein breit angelegtes Berufsfeld schaffen wollen, das sowohl eine angestellte pflegerische Tätigkeit als auch eine selbständige Betreuungstätigkeit bis hin zur Gründung eines Betreuungsdienstes mit mehreren Arbeitnehmern beinhalten kann,
  • im sozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereich tätig sind und durch eine Erweiterung Ihres beruflichen Spektrums am zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg der Pflegebranche teilhaben wollen,
  • sich als nicht examinierte Pflege- bzw. Betreuungskraft eine sichere berufliche Existenz in selbstständiger Tätigkeit aufbauen wollen,
  • als examinierte Pflegekraft neue, befriedigende berufliche Herausforderungen suchen und von der verkürzten Ausbildungsdauer profitieren wollen.

Ausbildungsschwerpunkte

Inhalten der Ausbildung zum Seniorenbetreuer
  • Gesellschaftliche Aspekte des Alterns
  • Biologische Aspekte des Alterns
  • Körperliche Erkrankungen im Alter
  • Demenz und psychische Erkrankungen im Alter
  • Wahrnehmen, Verstehen, Handeln
  • Die häusliche Umgebung des betreuten Klienten
  • Über den Umgang mit dem betreuten Klienten
  • Kommunikation in der Betreuung
  • Freizeitgestaltung mit dem älteren betreuten Klienten
  • Betreuung bei Demenz
  • Basispflege
  • Prophylaxe in der Betreuung
  • Allgemeine Hygiene
  • Spezielle Hygiene
  • Unterstützung beim Führen eines betreuten Haushaltes
  • Ernährungslehre in der Betreuung
  • Garverfahren und Zubereitungsarten
  • Lebensmittelhygiene
  • Ernährung bei Erkrankungen
  • Institutionelle, rechtliche und ethische
    Rahmenbedingungen in der Betreuung
  • Versorgungsrecht in der Betreuung und Pflege
  • Allgemeine Berufskunde

Neben den Inhalten der Ausbildung zum Seniorenbetreuer kommen noch folgende Inhalte hinzu:

Lernbereich gemeinschaftliches Wohnen:

  • Wohnformen für Senioren im Vergleich
  • Raumaufteilung, Einrichtung und Ausstattung
  • Gemeinschaftliches Wohnen: Rechtliche und finanzielle
    Aspekte

Lernbereich Soziologie/Sozialpsychologie:

  • Das Leben im Alter
  • Zahlen, Fakten, Lebenslagen
  • Sozial- und Gruppenverhalten (Sozialpsychologie 1)
  • Interaktion & Entscheidungsprozesse (Sozialpsychologie 2)
  • Eskalation, Deeskalation, Mediation

Lernbereich Gesundheitsförderung:

  • Einsatz von ordnenden Faktoren in der Seniorenarbeit
  • Gesundheitsförderung: Einrichtung einer Heilpflanzen-
    Hausapotheke
  • Schlafstörungen
  • Sucht und abhängiges Verhalten

Lernbereich Freizeitgestaltung:

  • Gärtnern in der Seniorengemeinschaft
  • Sportliche Betätigung für Senioren und bei Erkrankungen
  • Haustiere in der Seniorengemeinschaf

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:

  • Nachweis eines Orientierungspraktikums von einer Woche (40 Stunden) in einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung Ihrer Wahl
  • ein Mindestalter von 21 Jahren,
  • Neigung zu helfender und betreuender Tätigkeit,
  • soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten,
  • Interesse an gesundheitswissenschaftlichen, psychologischen und medizinischen
    Sachverhalten,
  • Fähigkeit zur Reflektion des eigenen Handelns,
  • planerische und organisatorische Fähigkeiten,
  • Gelassenheit im Umgang mit verhaltensbedingten Besonderheiten infolge von Behinderungen und Alterserscheinungen.

Zulassungsvoraussetzungen für die Abschlussprüfung:

Für den Abschluss des Moduls 1 "Seniorenbetreuer" benötigen Sie den Nachweis:

  • eines Kurses „Erste Hilfe“ oder „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“
  • eines Betreuungspraktikums mit einer Mindestdauer von 2 Wochen (80 Studnen) in einer Pflege- bzw. Betreuungseinrichtung Ihrer Wahl. Berufliche Vorerfahrungen können entsprechend angerechnet werden.

Verkürzte Ausbildung für examinierte Pflegekräfte:

Für examinierte Pflegekräfte ist die Ausbildung wesentlich verkürzt. Bitte kontaktieren Sie das BTB-Sekretariat für weitere Informationen.

Ausbildungsbeginn: Jederzeit, die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Lernaufwand: 8 Stunden pro Woche bei Regelstudium

Lernmaterial:

  • 46 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief.

Seminare:

  • 2 Sonntage mit jeweils 4 Vorlesungen (Teilnahme empfohlen)
    Beim Nachweis entsprechender beruflicher Vorerfahrung in den Bereichen "Betreuung" und "Basispflege" brauchen das Praktikum und das Wochenendseminar nicht absolviert zu werden.

Abschluss:

  • Nachweis eines Betreuungspraktikums mit einer Mindestdauer von 2 Wochen (80 Studnen) in einer Pflege- bzw. Betreuungseinrichtung Ihrer Wahl. Die Absolvierung des Praktikums muss spätestens bis zur Abschlussprüfung nachgewiesen werden.
  • Nachweis über die Teilnahme an einem Kurs "Erste Hilfe" oder "Lebensrettende
    Sofortmaßnahmen",
  • 2 schriftliche Abschlussprüfungen,
  • 2 Studienbescheinigungen mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte,
  • 2 BTB-Abschlusszertifikate: "Seniorenbetreuer" und "Wohngruppenleiter"

Wenn Sie an den erforderlichen praktischen Anteilen (Seminar/Praktikum) im Modul "Seniorenbetreuer" nicht teilnehmen, erhalten Sie lediglich die Abschlusszeugnisse „Seniorenbetreuung“ und „Wohngruppenleitung“.

Veranstaltungsorte der ausbildungsbegleitenden Seminare:

  • Nähere Informationen auf unserer Website

Das Besondere an diesem BTB-Ausbildungsgang:

Innovatives Ausbildungskonzept besonders für nicht examinierte Pflege- und Betreuungskräfte mit sehr guten beruflichen und finanziellen Zukunftsaussichten.

Weitere Vorteile für BTB-Studenten:

  • kostenfreie Teilnahme an unserem umfangreichen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an allen zusätzlichen vom BTB angebotenen Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss erstatten wir Ihnen das erste Jahr Mitgliedschaft im Berufsverband für freie Gesundheitsberufe, der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (DGGP) e. V.
  • Existenzgründungsberatung durch die Schulleitung
  • spezielle Marketingberatung für Ihre spätere Praxistätigkeit durch unsere Spezialisten im BTB-Sekretariat: Herrn Stefan Waloschek (Design Werbemedien) und Herrn Joscha Körschgen (Internetauftritt)

Zusätzliche Veranstaltungen - kostenlos

Als Ergänzung zu den staatlich zugelassenen Ausbildungen bietet das BTB die Möglichkeit, zusätzliche Präsenzveranstaltungen in verschiedenen Städten Deutschlands ohne Mehrkosten zu besuchen. Sämtliche Vorlesungen finden ausschließlich Sonntags von 9:30 bis 17:00 Uhr (inkl. Pausen) in der schulferienfreien Zeit statt und umfassen die Themenbereiche "Ernährung", "Beratung und Kommunikation", "Humanmedizin" sowie "Veterinärmedizin". Es gibt keine Beschränkung - jede/r Studentin des BTB kann an jeder Veranstaltung teilnehmen und so das gelernte Wissen vertiefen oder auch über den fachlichen "Tellerrand" hinaus schauen

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe kann auf eine mehr als 25-jährige Erfahrung in der therapeutischen Erwachsenenbildung zurückblicken. Es bietet Lehrgänge und Ausbildungen in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Beratung und Therapie an. Dies sind laut aktuellen Untersuchungen besonders schnell wachsende Berufsfelder in Deutschland und bieten Ihnen beste Zukunftschancen!

Durch das spezielle BTB-Ausbildungssystem können die theoretischen Grundlagen durch eine spezielle Kombination von Studienbriefen, begleitender Fachliteratur und multimedialen Anteilen bequem zu Hause erarbeitet werden. Das spart Zeit und Geld! Die Präsenzseminare werden von Dozenten mit langjähriger Berufserfahrung in ihrem Fachgebiet geleitet. Sie finden durchweg an Wochenenden und an Orten statt, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen sind. Die Termine werden Ihnen langfristig vorher bekanntgegeben, so dass Sie ohne Stress planen können.

Die Mitarbeiter des BTB-Sekretariats, die Fachtutoren und die Dozenten der studienbegleitenden Wochenendseminare gewährleisten während Ihrer Ausbildung eine optimale Betreuung. In Ihrer Nachbetreuungszeit sind das Sekretariat und die Schulleitung auch noch für Sie da!

BTB - Bildungswerk für therapeutische Berufe

Lobirke 1
42857 Remscheid
Deutschland