Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Science)

Anbieter:
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
8 Semester

Das Studium

Unternehmen betrachten Wirtschaftsingenieure als „Alleskönner“ - oder schöner gesagt, als Spezialisten in zwei Welten. Wirtschaftsingenieure begleiten zum Beispiel die Digitalisierung von Geschäftsprozessen oder überlegen gemeinsam mit Kunden, wie technische Produkte hinsichtlich ihrer Funktionalität verbessert werden können. Dabei behalten sie sowohl die technische als auch die betriebswirtschaftliche „Welt“ stets im Blick.

In 8 Semestern eignen Sie sich betriebswirtschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Kompetenzen an und sind in der Lage, diese beiden Perspektiven sinnvoll miteinander zu verbinden.

So analysieren Sie zum Beispiel Produktionsabläufe unter betriebswirtschaftlichen Aspekten - Kosten und Qualität der Produkte immer fest im Blick. Oder Sie beschäftigen sich mit IT-Strukturen und Datenbanksystemen im Zuge der zunehmenden Vernetzung von Produktionssystemen und -abläufen. Je nach Interesse ermöglicht Ihnen das Studium, sich fachlich zu spezialisieren und stellt Ihnen dafür die drei Vertiefungsrichtungen Vertrieb & Marketing, Produktion & Fertigung oder Digitalisierung zur Auswahl.

Optional können Sie sich im Modul Digitale Fertigungstechnik mit der konkreten Umsetzung digitaler Fertigungsmethoden beschäftigen und zum Beispiel ein Modell oder einen Prototyp im 3D-Druckverfahren selber herstellen.

Praktische Übungseinheiten und Studienprojekte fördern während des gesamten Studiums Ihre Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten sowie kreative, wissenschaftsbezogene Lösungen zu entwickeln, und erleichtern das Verständnis komplexer Inhalte.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1.Semester

Management Basics

  • Grundlagen der BWL, VWL, Recht und Entrepreneurship
  • Einführung wissenschaftliches Arbeiten

Ingenieurmathematik I

  • Algebraische Grundlagen
  • Funktionen einer reellen Veränderlichen, Kurven im Raum und Komplexe Zahlen
  • Differential- und Integralrechnung
  • Gewöhnliche
    und lineare Differenzialgleichungen

Physikalisch-technische Grundlagen I

  • Physikalische Grundlagen, klassische Mechanik
  • Schwingungen und Wellen
  • Gleich- und Wechselstromkreise

Arbeitsmethoden & Softwareanwendungen

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Präsentationstechnik, Selbstorganisation und -management
  • Softwareanwendungen (Citavi, MS-Office)


2. Semester

Ingenieurmathematik II

  • Reihenentwicklung von Funktionen, Fourier Reihen
  • Lineare Algebra II
  • Grundlagen autonomer Systeme und DGL-Systeme

Konstruktionslehre¹

  • Grundlagen des Konstruierens
  • Entwicklungsprozesse und Konstruktionsmethodik
  • Technische Kommunikation

Technische Mechanik

  • Grundbegriffe der Statik
  • Elastostatik
  • Kinetik und Kinematik

Physikalisch-technische Grundlagen II¹

  • Elektrostatische und -magnetische Felder
  • Stromleitungsmechanismen und Schaltvorgänge
  • Grundlagen der Atom- und Festkörperphysik

Technisches Projektmanagement

  • Projekte planen und steuern
  • Kreativitätstechniken zur Lösung technischer Probleme
  • Teamarbeit und Lösungsentwicklung

3. Semester

Beschaffung, Fertigung & Marketing

  • Supply Chain Management
  • Fertigung
  • Grundlagen Marktforschung
  • Operatives Marketing

Grundlagen der Statistik

  • Deskriptive und Induktive Statistik
  • Statistische Verteilung
  • Hypothesentests und Testprobleme

Human Resources

  • Grundlagen Human Resources
  • Personalwirtschaftliche Funktionen
  • Personalführung und - entwicklung

Werkstofftechnische Grundlagen¹

  • Werkstoffkennwerte
  • Werkstoffprüftechnik
  • Festkörperaufbau, mechanische Eigenschaften


4. Semester

Wirtschafts- & Privatrecht

  • BGB Allgemeiner Teil
  • Schuldrecht Allgemeiner Teil
  • Handelsrecht

Maschinenelemente & -systeme¹

  • Nichtlösbare Verbindungen (schweißen, löten, kleben)
  • Lösbare Verbindungselemente
  • Federn, Antriebselemente, Wellen

Fertigungstechnik

  • Zerspanungstechnik
  • Spezifische Schnittkraft, Zerspanungsgrößen
  • Umformtechnik, Formänderungsfestigkeit

Technisches Projektmanagement

  • Projekte planen und steuern
  • Kreativitätstechniken zur Lösung technischer Probleme
  • Teamarbeit und Lösungsentwicklung

Industrielle Informationstechnik

  • Einführung in die Programmierung
  • Industrielle Computersysteme
  • Rechnerarchitektur und -kommunikation

5. Semester

Finanzierung & Investition

  • Stakeholder, Shareholder Management
  • Finanz- und Businessplanung
  • Unternehmensbewertung

Produktionsplanung

  • Terminplanung und -steuerung
  • Materialdisposition und -steuerung
  • PPS-Methoden für Produktionssysteme

Aufbaumodul I

Vertiefungsrichtung Produktion & Fertigung

1. Supply Chain Management [INT]

  • Nutzen und Effekte des Supply Chain Management
  • Beschaffungsmanagement
  • Bevorratungskonzepte
  • Distributionsmanagement
  • Lean
    Manufactoring

Vertiefungsrichtung Vertrieb & Marketing

1. Marketingtrends & -forschung [INT]

  • Marktforschung
  • Marketingstrategien
  • Marketingtrends

Vertiefungsrichtung Digitalisierung

1. Digitale Transformation (der Wirtschaft/Industrie) [INT]

  • Digitale Ökonomie
  • Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Grundlagen der Infrastruktur und Standardisierung
  • Big Data Analysen

Volkswirtschaftslehre

  • Märkte
  • Grundlagen mikroökonomischer Theorie
  • Theorien ökonomischer Entscheidungen

6. Semester

Wertschöpfungsmanagement

  • Produktions-, Kosten- und Absatztheorie
  • Zielorientierte Gestaltung betrieblicher Produktions- und Absatzsysteme

Aufbaumodul II + III


Vertiefungsrichtung Produktion & Fertigung

2. Produktionssysteme [INT]

  • Planung und Vertrieb von Fertigungssystemen
  • Planung und Vertrieb von Montagesystemen
  • Wirtschaftlichkeit und Automatisierung

Digitale Fertigungstechnik & 3D-Druck (optional) [INT]

  • Digitale Fertigungsmethoden
  • Technologien der additiven Fertigung
  • Konstruktion und Design
  • Beurteilung der additiven
    Fertigung
  • Digitale Fertigungstechnik
  • Praxisanwendung 3D-Druckverfahren

3. Service Engineering & Instandhaltung [INT]

  • Ersatzteilmanagement, Ersatzteillogistik
  • Planung und Steuerung der Instandhaltung
  • Instandhaltungscontrolling
  • Nutzungsgrad und Nutzungsdauer von Maschinen
  • Total Productive Maintenance (TPM) zur Optimierung der
    betrieblichen Abläufe

Vertiefungsrichtung Vertrieb & Marketing

2. Produktentwicklung [INT]

  • Virtuelle Produktentwicklung
  • Rechnergestütztes Konstruieren
  • Simulation in einer CAD Umgebung
  • Einführung in eine Skriptsprache
  • Einführung in das
    Patentwesen

3. Technischer Vertrieb [INT]

  • Grundlagen eines erfolgreichen Vertriebs
  • Kundenakquisition
  • Angebote erstellen
  • Aspekte der Kundenbindung

Vertiefungsrichtung Digitalisierung

2. Vernetzte Produkte [INT]

  • Industrie 4.0
  • Kommunikationsnetze
  • Automatisierungsgeräte und -strukturen
  • Grundlagen der betrieblichen IT-Systeme und Datenstrukturen

Digitale Fertigungstechnik & 3D-Druck (optional) [INT]

  • Digitale Fertigungsmethoden
  • Technologien der additiven Fertigung
  • Konstruktion und Design
  • Beurteilung der additiven Fertigung
  • Digitale Fertigungstechnik
  • Praxisanwendung 3D-Druckverfahren

3. Digitale Fabrik [INT]

  • Smart Factory Architektur
  • Virtual und augmented reality
  • Simulationstechniken
  • 3D-Druck

Internes & Externes Rechnungswesen

  • Buchführung
  • Kostenrechnung
  • Bilanzen und Bilanzanalyse

7. Semester

Operatives Controlling

  • Plankostenrechnung
  • Von der Kostenrechnung zum Kostenmanagement (Prozesskostenrechnung, Target Costing, Life
  • Cycle Costing)

Verhandlungsführung

  • Verhandlungspositionen und Interessen
  • Kommunikation in der Verhandlung - verbal und non-verbal
  • Manipulationstechniken

Unternehmerisches Planspiel [INT]

  • Technisches Management
  • Kaufmännische und rechtliche Aspekte

Interdisziplinäres Studienprojekt [INT]

  • Inhalte der Aufbaumodule

Qualitätsmanagement

  • Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung im Qualitätswesen
  • QM in der Produktion (Methoden der Qualitätsprüfung)

8. Semester

Englisch

  • Technisches und Business Englisch
  • Ingenieurspezifisches Vokabular
  • Grundlagen und Techniken interkultureller Kommunikation

Projektseminar Abschlussarbeit

  • Wiederholung der Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Literaturrecherche, Quellen und Quellengüte
  • Projektstatusberichte und Diskussionen


Bachelor-Thesis/Kolloquium

  • Schriftliche Abschlussarbeit und Kolloquium

Die Wahl der Vertiefungsrichtung erfolgt im Verlauf des Studiums und ist abhängig von einer Mindestteilnehmerzahl.
1) Modul enthält Laborversuche
[INT] Anrechnungsmöglichkeit von FOM Auslandsprogrammen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie das International Office unter 0800 660 88 00.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 17100.00

beinhaltet Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit mehr als 50.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erlangen. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaft & Recht, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen in den modernen Hörsälen und Seminarräumen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende an 29 Hochschulzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Sie stehen im persönlichen Kontakt zu ihren Dozenten und Kommilitonen, tauschen sich über den Lehrstoff aus und diskutieren Erfahrungen oder Problemstellungen. Das fördert die Motivation der Lernenden – und verbessert gleichzeitig den Transfer des Gelernten in die Praxis.

Praxisnähe wird an der FOM ohnehin großgeschrieben: 1991 von Wirtschaftsverbänden gegründet steht die Hochschule nach wie vor in engem Kontakt zu über 800 Kooperationsunternehmen. Darunter sowohl Konzerne wie IBM, Peek & Cloppenburg, Siemens und die Telekom als auch Mittelständler. Viele Unternehmensvertreter engagieren sich in den Gremien der Hochschule und liefern wichtige Impulse für die Einrichtung neuer Studienzentren und die Entwicklung neuer Studiengänge.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert zudem die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.


Ein Gesamtkonzept, das überzeugt. Als erste Hochschule Nordrhein-Westfalens erhielt die FOM 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat die FOM ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Studienberatung und Information

FOM Hochschule für Oekonomie & Management
FOM - Hochschule

Leimkugelstr. 6
45141 Essen
Deutschland