Unternehmensrecht, Mergers & Acquisitions (Master of Laws)

Anbieter:
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
LL.M. (Master of Laws)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Gefragte Berater für Fusionen und Übernahmen

Unternehmenskäufe und -fusionen zu initiieren und zu begleiten, gehört zu den Königsdisziplinen der Beratung. Das M&A-Volumen nimmt ebenso wie die Anzahl der Deals weiter zu.
Der Master-Studiengang Unternehmensrecht, Mergers & Acquisitions vereint die generalistischen Themen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaft mit dem speziellen Gebiet Mergers & Acquisitions.

Sie beschäftigen sich unter anderem mit Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht, Kartellrecht, Insolvenzrecht, Compliance und internationalen Transaktionen. Dabei betrachten Sie unternehmensbezogene Steuerarten und lernen, anhand von Kennzahlensystemen die Vermögens- und Ertragslage eines Unternehmens zu analysieren sowie Spielräume auszuloten. Zudem verbessern Sie Ihre Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten und erwerben fachliche und methodische Kompetenzen, welche Sie in Projekten z. B. für das Beteiligungsmanagement oder die Post Merger Integration, sowohl in zentral koordinierender oder in beratender Funktion ausüben. In diesem Studiengang eignen Sie sich, am Beispiel von M&A-Prozessen, umfassendes juristisches und wirtschaftswissenschaftliches Know-how an, um komplexe unternehmerische Aufgaben, wie strategische Transaktionen oder Restrukturierungen im Unternehmen, zu managen.

Als Absolvent dieses Studiengangs können Sie sowohl eine leitende Funktion in Mergers & Acquisitions oder strategischen Abteilungen in Unternehmen übernehmen als auch z.B. in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Steuerkanzleien oder Banken und Versicherungen tätig werden.

Prof. Dr. Bernd Müller Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Das Studium qualifiziert für folgende Aufgaben:
  • Durchführung von Mergers & Acquisitions-Prozessen vor dem Hintergrund wirtschaftlicher, rechtlicher, bilanzieller und steuerrechtlicher Fragen
  • Optimierung des Gesamtportfolios von Unternehmen und Integration von Zukäufen
  • Analyse von Jahresabschlüssen, Finanz- und Kapitalmarktinformationen
  • Due Diligence Prüfungen und Bewertungen von Zielunternehmen
Zielgruppe:
Berufstätige mit erstem wissenschaftlichem Abschluss, die Mergers & Acquisitions-Spezialisten im Management werden wollen und ihre vorhandenen Spezialkenntnisse aus dem Erststudium wissenschaftlich fundiert vertiefen wollen, zum Beispiel Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensberater, Analysten, Finanzexperten, Investmentbanker, Rechtsanwälte oder Unternehmensjuristen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester

Kompaktkurs¹

Gesellschafts- & Unternehmensrecht

  • Gesellschaftsformen und Rechtsformwahl
  • Recht der Personengesellschaften
  • Recht der Körperschaften
  • Umwandlungsrecht

M&A Grundlagen & Kapitalmarktrecht

  • Projektmanagement beim Unternehmenskauf
  • Typische Transaktionsformen
  • Ablauf von M&A-Transaktionen
  • Kapitalmarktrecht

Finanzen

  • Investor-Relations-Management
  • Rating
  • Liquiditäts-/Finanz- und Businessplanung
  • Nachfolgemanagement
  • Hedging
  • Kapitalstruktur und Ausschüttungspolitik

Entscheidungsorientiertes Management

  • Klassische Entscheidungslehre
  • Managemententscheidungen aus psychologischer Sicht
  • Entscheidungen im Strategiekontext

2. Semester

Wirtschaftsstrafrecht & Compliance

  • Untreue und Korruptionsdelikte
  • Compliance-Management
  • Compliance-Officer
  • Compliance-relevante Themenfelder in Unternehmen
  • Interne Untersuchungen

Insolvenzrecht & Sanierung

  • Krisenfrüherkennung, Risikoanalyse und Risikomanagement
  • Unternehmensrechtliche Aspekte der Insolvenz
  • Sanierung von Unternehmen durch Insolvenzplan und andere Instrumentarien
  • Europäisches und internationales Insolvenzrecht
  • Spezielle steuerrechtliche Aspekte

Führung & Nachhaltigkeit [INT]

  • Führung als Teil der normativen, strategischen und operativen Unternehmensführung
  • Führung im Kontext von Diversity Management
  • Führungsstile, -techniken und -instrumente
  • Ethik und Nachhaltigkeit
  • Das Zusammenspiel von Ethik und Ökonomie: Implikationen für Führung und Führungskräfte

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 1


3. Semester

Unternehmensbezogene Steuerarten

  • Ertragsteuern auf Unternehmensgewinne
  • Ertragsbesteuerung bei Unternehmenskauf und -verkauf
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer

Projekt: Unternehmensbewertung

  • Wertbegriffe, Funktionen, Bewertungsanlässe
  • Ertragswertverfahren
  • DCF-Methoden
  • Multiplikator-Methoden

IP & Kartellrecht

  • IP und Unternehmenskauf
  • Wettbewerbsbeschränkende Absprachen
  • Missbrauchsverbot
  • Fusionskontrolle

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 2


4. Semester

Bilanzpolitik & -analyse

  • Systematik und Formen der Bilanz
  • Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme
  • Bilanzpolitische Instrumentarien und Spielräume

Praxis-Projekt: Post Merger Integration oder Sanierung/Restrukturierung

Internationale Transaktionen [INT]

  • Rechtsrahmen
  • Einfluss des US-Rechts
  • Internationaler Unternehmenskaufvertrag
  • Case Studies

Transfer Assessment²: Transfer-Bericht 3


5. Semester

Master-Thesis und Kolloquium

1) Zu Studienbeginn bietet Ihnen die FOM einen kostenlosen Kompaktkurs an, in dem Sie nochmal relevante fachliche Grundlagen auffrischen und somit gut vorbereitet ins Studium starten können.
2) Im Verlauf Ihres Studiums reflektieren Sie regelmäßig Ihre persönliche Kompetenzentwicklung und überprüfen, inwieweit neu erworbenes Wissen für Ihre berufliche Praxis relevant ist. Im Rahmen des Moduls „Entscheidungsorientiertes Management“ wird hierzu zu Beginn des 1. Semesters eine Auftaktveranstaltung durchgeführt. Fortführend wird die Selbstreflexion über den Einsatz von Kompetenz-Fragebögen sowie über die Erarbeitung und Dokumentation von Transfer-Berichten sowie Feedback-Veranstaltungen im weiteren Studienverlauf unterstützt.
[INT] Anrechnungsmöglichkeit von FOM Auslandsprogrammen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie das International Office unter 0800 660 88 00.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 12430.00

beinhaltet Immatrikulationsgebühr, Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Studienzeitmodelle:

Ein Studium neben dem Beruf oder der Ausbildung hilft Ihnen auf Ihrem künftigen Karriereweg weiter, bedeutet jedoch zunächst auch eine Doppelbelastung. Damit diese so gering wie möglich ausfällt, hat die FOM Hochschule ihre Studienzeitmodelle speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und Auszubildenden zugeschnitten – und bietet Ihnen mit verschiedenen Modellen die Flexibilität, die die Arbeitswelt von Ihnen fordert.

»Abend- und Wochenendstudium« Tagsüber arbeiten Sie ganz normal an fünf Tagen im Unternehmen bzw. besuchen den Berufsschulunterricht. Die Vorlesungen besuchen Sie dann in der Regel abends und/oder am Samstag vor Ort im FOM-Hochschulstudienzentrum.

»Tages-Studium« Sie studieren an zwei oder mehreren Tagen an der FOM. Ihre Abende sind vorlesungsfrei.

»Blockmodell« Sie arbeiten Vollzeit im Betrieb und studieren jedes Semester jeweils 10 Wochen am Stück an der FOM.

»samstags/ Internet-Learning« Am Studienort München können Studierende in einer Kooperation der University of East London mit dem zur FOM gehörenden Hochschulzentrum für Berufstätige zwei Master-Studiengänge absolvieren, bei denen ein Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen am Wochenende in München kombiniert wird.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit mehr als 50.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erlangen. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaft & Recht, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen in den modernen Hörsälen und Seminarräumen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende an 29 Hochschulzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Sie stehen im persönlichen Kontakt zu ihren Dozenten und Kommilitonen, tauschen sich über den Lehrstoff aus und diskutieren Erfahrungen oder Problemstellungen. Das fördert die Motivation der Lernenden – und verbessert gleichzeitig den Transfer des Gelernten in die Praxis.

Praxisnähe wird an der FOM ohnehin großgeschrieben: 1991 von Wirtschaftsverbänden gegründet steht die Hochschule nach wie vor in engem Kontakt zu über 800 Kooperationsunternehmen. Darunter sowohl Konzerne wie IBM, Peek & Cloppenburg, Siemens und die Telekom als auch Mittelständler. Viele Unternehmensvertreter engagieren sich in den Gremien der Hochschule und liefern wichtige Impulse für die Einrichtung neuer Studienzentren und die Entwicklung neuer Studiengänge.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert zudem die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.


Ein Gesamtkonzept, das überzeugt. Als erste Hochschule Nordrhein-Westfalens erhielt die FOM 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat die FOM ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Studienberatung und Information

FOM Hochschule für Oekonomie & Management
FOM - Hochschule

Leimkugelstr. 6
45141 Essen
Deutschland