Leadership and Public Governance

Anbieter:
Steinbeis-Hochschule, Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht
Ort, Bundesland, Land:
Berlin, Berlin, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.A. (Master of Arts)
Dauer:
24 Monat(e)

Das Studium

Moderne Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung benötigen heute Kernkompetenzen im Bereich der Steuerung von Prozessen sowie im Bereich der Führung von Mitarbeitern. Entsprechend den Herausforderungen im Public Management und den spezifischen Bedarfen von Führungskräften in öffentlichen Organisationen wurde der Master-Studiengang "Leadership and Public Governance" konzipiert.

Das berufsintegrierende Studium knüpft an Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen aus Ihrem Wirkungsfeld an und bereitet Sie optimal auf Führungsaufgaben vor. Die Studienmodule vermitteln Ihnen Führungskompetenzen, Management-Skills und Fähigkeiten, die weit über die rein fachliche Qualifikation hinausgehen.

Berufsbild und Karrierechancen

Das Masterstudium "Leadership and Public Governance" richtet sich insbesondere an führende Mitarbeiter und Führungskräfte von
  • öffentlichen Verwaltungen,
  • Anstalten des öffentlichen Rechts,
  • öffentlichen Unternehmen und
  • gemeinnützigen Einrichtungen.

Sie sind erfahrene Praktiker mit Hochschulabschluss und wollen Ihre Kompetenzen durch ein berufsspezifisches akademisches Studium weiter ausbauen. Idealerweise nehmen Sie bereits leitende Aufgaben wahr oder planen dies für Ihre nahe Zukunft. Ihre aktuellen oder zukünftigen Aufgabenbereiche umfassen zum Beispiel:

  • Haushalts- und Finanzwesen
  • Personalwesen
  • Organisation und EDV
  • Rechnungsprüfung, Revision oder Controlling.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Wissenschaftliche Grundlagen und Rahmenbedingungen von Führung und Verwaltung
  • Wissenschaftstheorie und Methoden
  • Verwaltungsmodernisierung und Public Governance
  • Policy Science / Politikfeldanalyse
  • Fallstudie: Leadership Public Governance
Public Governance
  • Good Governance / Führungs- und Verwaltungsethik
  • Netzwerkmanagement
  • Mehrebenen Governance / Führungsstrukturen
Leadership
  • Führung im strategischen Management
  • Public Marketing
  • Leadership und Management
  • Führung in Veränderungsprozessen
  • Public Procurement - Öffentliche Auftragsvergabe und Beschaffung
  • Public Controlling - Potenzialanalyse und Outputsteuerung

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 11.400

Kosten:
Die Studiengebühr für den 24-monatigen Masterstudiengang "Leadership and Public Governance (M.A.)" beträgt monatlich 475 Euro. Die Prüfung der Master-Thesis wird mit 150 Euro berechnet. Absolventinnen und Absolventen der AOEV-Bachelorstudiengänge erhalten attraktive Sonderkonditionen.

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • die Teilnahme an allen Präsenzseminaren
  • die Seminarunterlagen (Skripte) in Moodle (elekronische Form)
  • die Betreuung der Studienarbeit, Projektstudienarbeit und der Thesis
  • die individuelle, intensive fachliche Betreuung durch Dozenten und Professoren
  • die Bewertung der Erstprüfungen (ausser Master-Thesis)
  • Die Unterstützung bei der Auswahl und Umsetzung der Projektarbeit.

Nicht inbegriffen sind Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sowie Kosten für vertiefende Literatur.

Im Rahmen des Projekt-Kompetenz-Studiums ist ein viertägiger Auslandsaufenthalt im europäischen Ausland vorgesehen. Die Fahrt-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten (schätzungsweise 700 Euro) tragen die Studierenden selbst. Diese Reisekosten sind nicht Bestandteil der Studiengebühren.

Zugangsvoraussetzungen:
Für die Zulassung zum Master-Studium benötigen Sie:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master-Degree
  • die nachgewiesene Tätigkeit in einem Unternehmen oder einer Organisation
  • die erfolgreiche Eignungsprüfung mittels unseres SHB Assessement

Studienort:
Berlin

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Studienmodell:

Das modular aufgebaute Studium an der Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht verbindet Weiterbildung und Beruf optimal:

  • Das Selbststudium ermöglicht es Ihnen, sich unabhängig und zeitlich flexibel relevante Handlungskompetenzen für Ihren Fachbereich und Ihre Funktion anzueignen.
  • Sinnvoll ergänzt wird es durch insgesamt 50 Präsenz-Seminartage. Intensiv betreut durch Ihre Professoren und Dozenten vertiefen Sie hier die Studieninhalte und haben die Chance, wertvolle Kontakte zu anderen Fach- und Führungskräften zu knüpfen.
  • Die Studienmodule sind eng aufeinander bezogen und inhaltlich vernetzt.
  • Das zentrale Element des Studienprogramms ist das transferorientierte Projekt: Im Verlauf Ihres Studiums verknüpfen Sie Ihr neu erworbenes Wissen unmittelbar mit einer konkreten Aufgabenstellung aus Ihrer Berufspraxis.

Arbeitgebernutzen:
Ihre Mitarbeiter haben sich für ein anspruchsvolles Studium an der AKADEMIE für öffentliche Verwaltung und Recht entschieden. Auch Sie als Arbeitgeber oder Dienstherr profitieren von diesem Engagement, denn Ihre Mitarbeiter erwerben die erforderlichen Schlüsselqualifikationen für Führungsaufgaben in einer modernen Verwaltung. Sie erwerben konkretes, anwendbares Fachwissen im Public Management und bringen dieses innovative Fachwissen direkt in ihren Wirkungsbereichen zur Anwendung.

Sie bearbeiten Praxisprojekte, die Ihrer Verwaltung direkt zugute kommen und integrieren modernes Fachwissen aus dem Bereich der Wirtschaft in die Verwaltungsprozesse. Da die Ausbildung berufsintegrierend ist und flexible Lernzeiten bietet, muss Ihr Mitarbeiter monatlich nur 1-2 Tage freigestellt werden. Die Investition multipliziert sich damit um ein Vielfaches.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht (AOEV) mit Sitz in Berlin ist eine von mehr als 800 spezialisierten Transfereinrichtungen der Steinbeis-Stiftung.

Als Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) bieten wir in unseren Studienprogrammen und Seminaren einen konkreten Wissenstransfer zwischen Forschung, Lehre und öffentlichem Sektor. Wir übertragen Methoden und Instrumente aus der freien Wirtschaft auf die Anforderungen einer modernen, zukunftsfähigen Verwaltung.

Die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) wurde 1998 gegründet und gehört mit derzeit über 6.800 Studierenden zu den größten deutschen privaten Hochschulen mit staatlicher Anerkennung. Betreut werden die Studierenden von rund 1.400 Professoren und Lehrkräften. Seit ihrer Gründung konnte die SHB mehr als 6.000 Alumni verabschieden.

Steinbeis-Hochschule, Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht

Gürtelstr. 29A/30
10247 Berlin
Deutschland