Anzeige

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in IHK

Anbieter:
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
18 Monat(e)

Die Ausbildung

Im harten Wettkampf um Marktanteile stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, ihr technologisches Know-how in einen attraktiven Kundennutzen und spürbare Wettbewerbsvorteile umzusetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, suchen Unternehmen Führungskräfte, die neben technischen Kompetenzen eine solide betriebswirtschaftliche Zusatzausbildung besitzen. Ihnen als Meister/in, Techniker/in oder Ingenieur/in vermittelt dieser Lehrgang das gesamte notwendige Fach- und Praxiswissen, um alle Aufgaben zu lösen, die an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft entstehen. So empfehlen Sie sich nicht nur für das mittlere Management, sondern geben Ihrer Karriere entscheidende Impulse.


Der Kurs vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die Sie zum Bestehen der IHK-Prüfung benötigen: Zunächst erhalten Sie fundierte Kenntnisse in der Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Anschließend widmen Sie sich dem branchenübergreifenden Fachwissen zu allen wichtigen Unternehmensbereichen – angefangen vom Rechnungswesen und Controlling über Finanzierung und Investition bis zu Management und Unternehmensführung.

Berufliche Perspektiven

Am Ende des Kurses sind Sie qualifiziert für eine leitende Position in verschiedenen Unternehmensbereichen, wie z.B. in Arbeitsplanung und -steuerung, Produktion, Personaleinsatzplanung, Logistik, Qualitäts- und Projektmanagement, Controlling, technischem Einkauf, Vertrieb oder Kundendienst. Durch Ihr fachübergreifendes technisches und betriebswirtschaftliches Wissen haben Sie gute Chancen auf eine gut dotierte Anstellung, die Ihnen zudem ein hohes Entwicklungspotenzial bietet.

Ausbildungsschwerpunkte

Volkswirtschaftliche Grundlagen: Wirtschaftskreislauf, Geld und Kredit, ­Konjunkturtheorie, Wirtschaftspolitik Außenwirtschaft, Wirtschaftsordnung Europäische Union

Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Betrieblicher Standort, Unternehmensformen, Unternehmenszusammenschlüsse, Produktions- und Kostentheorie, Finanzierung und Investition, Kostenberechnung, Betriebswirtschaftliche Kennzahlen, Einführung in betriebliche Funktionsbereiche: Unternehmensführung, Produktionswirtschaft, Materialwirtschaft, Absatzwirtschaft, Marketing, Personalwirtschaft

Rechnungswesen: Organisation und Formen der doppelten Buchführung, Aufgaben und Gliederung des Rechnungswesens, Belegorganisation, Jahresabschluss: Vorschriften, Analyse und Kritik, Jahresabschlussvorschriften für alle Kaufleute, Jahresabschlussvorschriften für Kapitalgesellschaften, Erstellungs-, Prüfungs- und Offenlegungspflichten

Einführung in die Kosten- und Kostenartenrechnung: Stoffkosten, Personalkosten, Kalkulatorische Kosten, Kalkulatorische Zinsen, Abgaben an die öffentliche Hand, Kosten und Leistungsrechnung

Controlling: Grundlagen des Controllings, Kennzahlen im Controlling, Kosten und Erfolgscontrolling, Aufbau eines Controllingsystems

Finanzierung, Investition: Finanzplanung, Finanzanalyse, Innen und Außenfinanzierung, Investitionsplanung, Statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung, Nutzwertrechnungen

Steuer: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Vermögensteuer, Das außergerichtliche Rechtsbehelfs­ verfahren, Fallstudie

Materialwirtschaft: Beschaffung und Einkauf, Grund­lagen, Planung und Kontrolle der Lagerwirtschaft, Verfahren der Vorratshaltung

Produktionswirtschaft: Produktionsplanung und -steuerung, Qualitätswesen, Die menschliche Arbeit in der Produktion, Rationalisierung der Fertigung, Ökologisch orientiertes Denken am Beispiel der Produktion, Qualitätsorientiertes Denken, Einführung und Bestandteile des Qualitätskonzeptes, Die Qualitätsnorm ISO 9000 bis ISO 9004 bzw. EN 29000 und EN 29004, Arbeitssicherheit, Transportwesen, DVgestützte Produktionsmethoden, Wertanalyse, CIM: Computer Integrated Manufacturing, PPS: Produktionsplanung und -steuerung, BDE: Betriebsdatenerfassung

Absatzwirtschaft: Marketingplanung, Marketingstrategie, Instrumente des Marketings, Vorgehensweise bei der Entwicklung einer Strategie

Management und Führung: Betriebsorganisation, Organisation und Unternehmensführung, Ablauforganisation, Strukturen und Prinzipien, Darstellungstechniken und Organisationshilfsmittel, Entscheidung, Kontrolle und Steuerung, Controlling, Problemlösungstechniken, Betriebsstatistik, Unternehmensplanung, Projektmanagement, Mitarbeiterführung, Moderation, Zeitmanagement und Selbstorganisation

Informations- und Kommunikationstechniken: Datensicherheit und Datenschutz, Datensicherung im Betrieb, Informationsverarbeitung im Unternehmen

Personalmanagement: Personalplanung, Personalbeschaffung, Personalführung, Personalbeurteilung und Personalentwicklung, Personalentlohnung und ­-verwaltung, Aus und Weiterbildung, Kollektives Arbeitsrecht, Betriebliches Sozialwesen

Seminare

In drei Spezialseminaren trainieren wir Sie konkret für die Abschlussprüfung. Unter Anleitung vertiefen Sie Ihr Wissen und werden durch realitätsnahe Übungen mit der Prüfungssituation vertraut gemacht.

Voraussetzungen

Kursteilnahme
Sie benötigen Berufspraxis im gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich.

IHK-Prüfung (Diese Voraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung erfüllt sein.) Sie werden zur Prüfung zugelassen, wenn Sie

  • eine erfolgreich abgelegte Prüfung zum Industriemeister oder eine vergleichbare technische Meisterprüfung oder
  • eine erfolgreich abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum Techniker oder
  • eine erfolgreich abgelegte Prüfung zum Technischen Fachwirt (IHK) oder
  • eine erfolgreich abgelegte, staatlich anerkannte Prüfung zum Ingenieur und 2 Jahre Berufspraxis nachweisen.
Die geforderte Berufspraxis soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein. Außerdem können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise den Erwerb von Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten belegen, die Ihre Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Technik
Sie brauchen einen Standard-Multimedia-PC mit Internetzugang und DVD-Laufwerk.

Dauer / Aufwand
18 Monate / 10 bis 12 Stunden pro Woche

Betreuungsdauer
30 Monate

Online Campus

Sie haben jederzeit Zugang zum sgd-OnlineCampus. Diesen können Sie als Übungs-Plattform nutzen (Infos, Chats, Foren). Zudem haben Sie über den sgd-OnlineCampus Zugriff auf Ihre Digitalen Lernkarten. Die Nutzung ist nicht erforderlich, um das Lehrgangsziel zu erreichen.

4 Wochen kostenlos testen

Das besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Wenn Sie Ihren Fernlehrgang fortsetzen, zählt diese Zeit zur regulären Studiendauer und wird entsprechend den Angaben auf den Innenseiten der Studienanmeldung berechnet. Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs „Gepr. Technische/r Betriebswirt/in IHK”!

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste.

Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden. Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd.

Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Fernkurs

Ein Fernkurs bei der sgd macht Ihre Weiterbildung einfach: Sie lernen neben dem Beruf, in Ihrer Freizeit, ohne Anfahrtswege zu Seminaren – bequem zu Hause, doch immer mit direkter Verbindung zu uns und zu Ihren Studienkollegen.

Lernen bei der sgd bringt Sie auf Erfolgskurs – und macht Spaß. In unseren praxisnahen Fernlehrgängen vermitteln wir Ihnen stets aktuellen Lernstoff, der in leicht verständlichen Studienmaterialien aufbereitet ist. Gleichzeitig können Sie jederzeit unseren sgd-OnlineCampus, das ergänzende Seminarangebot und eine individuelle Betreuung durch Ihren persönlichen Fernlehrer nutzen.

Dieses innovative Studienkonzept für eine flexible Weiterbildung ist auf Ihre besondere Situation als erwachsener Lerner abgestimmt, lässt sich leicht mit Ihrem Berufs- und Privatleben vereinbaren und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Ausbildungsberatung und Information

  • Frank Blümel
  • 0800 806 60 00
sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt
Deutschland