Fachkraft für Industrieroboter

Anbieter:
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
14 Monat(e)

Das Studium

Ideale Zusatzqualifikation in der automatisierten Produktion. Durch die rasante Entwicklung der Automatisierungstechnologie wächst das Einsatzspektrum für Robotertechnik in Herstellungsbetrieben. Ob Transportieren, Montieren, Schweißen oder Verpacken: Ausgestattet mit hochentwickelter und bedarfsorientierter Sensorik, werden Roboter zunehmend für komplexe und anspruchsvolle industrielle Produktions- und Fertigungsaufgaben eingesetzt. Zudem finden die Geräte immer öfter auch in mittelständischen Unternehmen Anwendung. Damit steigt in vielen Branchen der Bedarf an Fachkräften, die Roboter programmieren und bedienen können. Das Know-how, das dieser Lehrgang vermittelt, garantiert ausgezeichnete Karrierechancen überall dort, wo Profis für die Entwicklung, Programmierung, den Betrieb und die Wartung von Industrierobotern gesucht werden.

Sie starten mit den Grundlagen der Robotertechnik, machen sich also zunächst mit den Bauteilen, Komponenten und Bewegungsachsen - den Freiheitsgraden - vertraut. Nach dieser grundlegenden Einführung geht es um die Einsatzmöglichkeiten in der Produktion und die konkrete Anwendung des gelernten Wissens unter verschiedenen konkreten Bedingungen. Damit Sie Ihr Wissen direkt in Projekten zur Planung und Installation der Robotertechnik einsetzen können, lernen Sie in diesem Kurs zudem die Prinzipien des Projektmanagements kennen.

Der Schwerpunkt des Lehrgangs liegt auf der softwaregestützten Programmierung und Steuerung von Bewegungsabläufen im dreidimensionalen Raum. Anhand praxisnaher Aufgaben werden Sie die Abläufe von Bewegungen und Endeffektoren üben und darüber hinaus Werkzeugfunktionen festlegen und umsetzen. Hierzu setzen wir eins der führenden Robotersimulationsprogramme ein. Zugleich wird aber darauf geachtet, dass das Wissen allgemeingültig angelegt ist, so dass Sie sich schnell in die Robotertechnologie und Simulationssoftware anderer Hersteller einarbeiten können.

Berufsbild und Zielgruppe

Als Fachkraft für Industrieroboter arbeiten Sie Hand in Hand mit Technikern und Ingenieuren. Ihre Aufgaben umfassen die Projektierung und die Programmierung von Roboterfunktionen entlang der Vorgaben aus der Produktion. Daneben überwachen Sie den reibungslosen Ablauf der automatisierten Prozesse und sind für die Wartung sowie für kleinere Reparaturen zuständig. Die umfassende praxisorientierte fachliche Qualifizierung, die dieser Lehrgang beinhaltet, vermittelt alle gesuchten Skills und ist im Arbeitsalltag direkt umsetzbar.

Dieser Fernlehrgang ist besonders geeignet für:
  • Mitarbeiter aus der Produktion und Fertigung, die sich jetzt für eine Tätigkeit als Roboter-Fachkraft qualifizieren wollen,
  • Roboterführer, die ihren beruflichen Aufstieg vorbereiten möchten,
  • Elektroniker, Elektrotechniker, Mechatroniker, Servicetechniker und Informatiker, die ihre Kenntnisse in der Robotik erweitern und vertiefen wollen, um sich auf dieses zukunftsträchtige Einsatzgebiet zu spezialisieren,
  • interessierte Personen, die beruflich mit Robotern zu tun haben und die ihr Wissen über Roboter erweitern wollen.

Mit dem umfassenden Know-how, das dieser Lehrgang Ihnen vermittelt, können Sie sich höher qualifizieren und verantwortungsvolle Aufgaben in der Industrierobotik übernehmen. Sie eröffnen sich damit aussichtsreiche Perspektiven sowohl in der Großindustrie als auch in mittelständischen und kleineren Unternehmen, in denen Roboter zum Einsatz kommen.

Themenüberblick

  • Grundlagen der Industrierobotertechnik, kinematischer Aufbau von Roboterarmen, Freiheitsgrade und Arbeitsräume, mathematische Beschreibung der räumlichen Lage eines Körpers
  • Grundwissen Projektmanagement, Normen und Richtlinien für Industrieroboter, Arbeitsaufgaben und Einsatzmöglichkeiten von Robotern in der Produktion
  • Grundlagen der Programmierung: Koordinatensysteme, Posen von Endeffektoren, Darstellung und Berechnung von Positionsvektoren, Steuerung und Regelung des Roboterarms, Interpolationsarten und Bahnverhalten
  • Programmierung von Bewegung, Endeffektoren, Teachen von Werkzeug
  • Simulation mit Roboguide, Offline-Programmierung, intuitive Programmierung am Arbeitsplatz

Sie erhalten professionelle Roboter-Software

Damit Sie praxisnah üben und Ihre neu erworbenen Kenntnisse direkt am Bildschirm anwenden können, erhalten Sie von uns ohne Mehrkosten das Robotersimulations- und Programmierwerkzeug ROBO-GUIDE von Fanuc, das speziell für die Produktionsunterstützung und Wartung entwickelt wurde. Es ermöglicht die Bestimmung von Koordinaten für die Steuerung und Kollisionsvermeidung und erlaubt Machbarkeitsstudien anhand realer Roboterbewegungen in 3D.

Ein Praxisseminar zur Technik der Industrieroboter

Ergänzend zu diesem Lehrgang bieten wir Ihnen ein optionales dreitägiges Seminar an. Gemeinsam mit Ihren Mitstudierenden werden Sie Ihre Kenntnisse zur Bedienung und Programmierung von Robotern bei unserem Ausbildungspartner, der Hochschule Bochum, in einem speziell eingerichteten Industrieroboterlabor vertiefen. Das Seminar ist für Sie nur verpflichtend, wenn Sie die Zertifikatsprüfung ablegen möchten.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen:
Realschulabschluss oder Facharbeiterausbildung im Bereich Metall bzw. Elektrotechnik oder Studium in einer technischen bzw. naturwissenschaftlichen Fachrichtung. Hilfreich sind betriebliche Kenntnisse im Bereich der Metallbearbeitung und im Umgang mit gesteuerten Werkzeugmaschinen.

Lehrgangsbeginn:
Jederzeit - 4 Wochen kostenlos testen

Lehrgangsdauer:
14 Monate, wobei Sie wöchentlich etwa 7 Stunden benötigen. Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudienzeit dürfen Sie um 14 Monate kostenlos überschreiten.

Umfang des Studienmaterials:
16 Studienhefte, CD mit der Software Roboguide

Erforderliche Arbeitsmittel:
aktueller PC mit MS Windows und Internetzugang

Seminare: (optional)
3 Tage: Bedienung und Programmierung von Industrierobotern

Studienabschluss:
Nach erfolgreicher Lösung aller Einsendeaufgaben erhalten Sie das ILS-Abschlusszeugnis "Fachkraft für Industrieroboter - Bedienung und Programmierung". Nach zusätzlicher erfolgreicher Teilnahme an dem Seminar mit Prüfung erhalten Sie darüber hinaus das ILS-Abschlusszertifikat "Geprüfte Fachkraft für Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (ILS)". Auf Wunsch stellen wir es Ihnen auch als international verwendbares ILS-Certificate in englischer Sprache aus.

So funktioniert Ihr Fernstudium beim ILS

Mit einem Fernstudium beim ILS nutzen Sie eine moderne Lehrmethode, die speziell auf die Anforderungen erwachsener Lerner zugeschnitten ist. Sie können jederzeit beginnen und entscheiden, wann und wo Sie lernen möchten. Regelmäßig erhalten Sie alle notwendigen Studienunterlagen zugeschickt und bearbeiten sie in Ihrem individuellen Lerntempo - angepasst an Ihren persönlichen Zeitrahmen. Von Lehrgangsbeginn an unterstützen Sie Ihre persönlichen Fernlehrer. Sie beantworten Ihre Fragen, korrigieren Ihre Einsendeaufgaben und geben Ihnen ein ausführliches Feedback.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Entscheidung für den richtigen Weiterbildungspartner ist eine Vertrauenssache. Das ILS bietet Ihnen die Sicherheit Deutschlands größter Fernschule. Über 200 staatlich zugelassene Fernlehrgänge, mehr als 700 Tutoren, Studienleiter und Mitarbeiter sowie rund 80.000 Studienteilnehmer jährlich machen das 1977 gegründete ILS zur größten Fernschule Deutschlands. In sechs Lehrinstituten führen wir Sie zu staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen. Laut einer aktuellen forsa-Studie ist das ILS auch bei Personalentscheidern die mit Abstand bekannteste Fernschule in Deutschland. Ein großer Vorteil für Sie, denn man wird immer darauf achten, bei welchem Bildungsanbieter Sie Ihren Abschluss erworben haben.

ILS - Institut für Lernsysteme GmbH

Doberaner Weg 18 - 22
22143 Hamburg
Deutschland