Anzeige

Automatisierungstechnik und Robotik Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule Coburg
Ort, Bundesland, Land:
Coburg, Bayern, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
7 Semester

Technik / Produktion/Automatisierung - redaktionelle Information

Als Einzelwissenschaft des Ingenieurwesens hat die Automatisierungstechnik zum Ziel, Anlagen oder Maschinen vom Menschen unabhängig zu betreiben. All jene Verfahren, Maßnahmen und Einrichtungen, die zu einer zweckmäßigen Nutzung der Naturgesetze, der vorhandenen Energien und der Rohstoffe zur Herstellung neuer Güter eingesetzt werden, sind in dem Begriff der Produktionstechnik zusammengefasst.

Die Hochschulausbildung in Automatisierungstechnik ist in der Regel stark fächerübergreifend ausgelegt. Dementsprechend weitläufig sind die Einsatzgebiete für die Absolventen. So steht beispielsweise in der Anlagenautomatisierung die Entwicklung, der Einsatz und die Verknüpfung verschiedener Komponenten bei automatisierten Maschinen und Anlagen im Vordergrund. In der Industriellen Informatik liegt der Schwerpunkt bei jenen komplexen Computersystemen, die in der Industrie, dem öffentlichen Verkehr oder in Krankenhäuser zur Steuerung eingesetzt werden. Sensorik- und Mikrosysteme finden sich beispielsweise in Robotern, die chirurgische Eingriffe vornehmen.

Die Produktionstechnik wird generell in die Hauptbereiche Fertigungstechnik (Lehre von der wirtschaftlichen Herstellung umgeformter Werkstücke), Energietechnik (beschäftigt sich mit der Effizienz von bei der Umwandlung, dem Transport und der Nutzung von Energie) und der Verfahrenstechnik (alle Prozesse aus Technik und Wirtschaft, in denen aus einem Rohmaterial ein Produkt geschaffen wird).

Studieren in Coburg

Coburg ist keine kleine Stadt – immerhin leben hier über 40.000 Menschen. Coburg hat ein breites Angebot an kulturellen Einrichtungen – das Landestheater, das Utopolis-Kino, zahlreiche Museen und Denkmäler und vieles andere mehr. Das Sportangebot ist schier unbegrenzt. Die Palette reicht von A wie Aikido bis hin zu W wie Wintersport. Wer gerne Flohmärkte besucht, wird hier ebenfalls fündig. Besonders sehenswert sind die Veste Coburg, das Rathaus und das Stadthaus, der Hofgarten und der Schlossplatz. Zahlreiche Boutiquen und Geschäfte in der Fußgängerzone laden zu einem Einkaufsbummel ein. Cafes und Restaurants sind Zentren der Geselligkeit – und überall erhält man die Spezialität „Coburger Rostbratwürste“. Quelle: www.coburg.de
Hochschule Coburg

Friedrich-Streib-Straße 2
96450 Coburg
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern