Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Anbieter:
Hochschule Fresenius Wiesbaden
Ort, Bundesland, Land:
Wiesbaden, Hessen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Der Mensch im wirtschaftlichen Kontext erweckt Ihr Interesse? Sie würden gerne mehr über Analyse- und Bewertungsmethoden von Arbeit und Organisationen, innovative Möglichkeiten der Personalauswahl oder über das Kaufverhalten von Konsumenten erfahren? Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) in Wiesbaden bereitet sie ideal auf einen Karriereeinstieg vor und eröffnet Ihnen eine Vielzahl interessanter Berufswege und Tätigkeiten. Denn in Wirtschaft und Gesellschaft besteht ein wachsender Bedarf an der Psychologie – als Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen. Im Verlauf des Studiums wird Ihnen der psychologisch fundierte Umgang mit wirtschaftlichen Fragestellungen vermittelt. Zudem werden Sie in der Lage sein, individuelles und kollektives Erleben und Verhalten in Unternehmen und der Wirtschaft erklären und vorhersagen zu können. Qualifikationen, die heute gefragter sind denn je.

Berufsbild und Karrierechancen

Ihre spätere Berufstätigkeit hängt stark davon ab, für welche Schwerpunkt Sie sich während Ihres Studiums entscheiden. Wirtschaftspsychologen werden in vielen verschiedenen Bereichen händeringend gesucht. So reichen die Einsatzmöglichkeiten von Marktforschung über E-Commerce und Produktmanagement bis hin zu Change-Management bzw. Organisationsentwicklung und Personalmanagement. Absolventen bieten sich daher viele spannende Jobperspektiven in den folgenden Bereichen:
  • Personal und Recruiting
  • Consulting und Coaching
  • Markt- und Meinungsforschung
  • Gesundheit
Neben dem Berufseinstieg ist auch ein weiterführendes Masterstudium denkbar: Durch einen konsekutiven Masterstudiengang in Wirtschaftspsychologie (M.Sc.), Digital Psychology (M.Sc.) oder Psychologie (M.Sc.) können Sie Ihr fachspezifisches Wissen vertiefen – auch ein anschließendes Masterprogramm an einer öffentlichen Hochschule/Universität ist möglich. Neben den Masterstudiengängen bietet die Hochschule Fresenius in Kooperation mit Instituten und Unternehmenspartnern außerdem vielfältige Zusatzangebote und Weiterbildungen an.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) besticht durch seine Verbindung von Psychologie und Wirtschaft. Im Verlauf des Studiums stehen psychologische, ökonomische und rechtswissenschaftliche Themen auf dem Programm. Integrierte Praxismodule wie ein Praktikum und ein Praxisprojekt, qualitative und quantitative Forschungsmethoden sowie entsprechende Fächer zur Bildung von Methodenkompetenzen runden das Curriculum ab.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Internes und Externes Rechnungswesen
  • Wirtschaftsrecht für Psychologen
  • Mathematik und Statistik
Psychologie und Wirtschaftspsychologie
  • Wirtschaftspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Differenzielle Psychologie
  • Klinische Psychologie im Arbeitsleben
  • Psychologische Diagnostik
Methodenkompetenz und Praxiserfahrung
  • Qualitative und Quantitative Forschungsmethoden
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Moderation und Präsentation
  • Verhandlungsführung und Interkulturelle Kompetenzen
  • Praktikum und Praxisprojekt
Schwerpunkte
So individuell der Mensch so individuell auch die Studienschwerpunkte So individuell der Mensch, so individuell auch die Studienschwerpunkte: Im vierten und fünften Fachsemester belegen Sie jeweils zwei Schwerpunktfächer. Den ersten Schwerpunkt wählen Sie aus dem Studiengang Wirtschaftspsychologie (B.Sc.), den zweiten Schwerpunkt können Sie auch aus einem weiteren Studiengang wählen. Natürlich können Sie auch beide Schwerpunkte innerhalb Ihres Studiengangs belegen. Alle Schwerpunkte bilden die beste Basis für einen erfolgreichen Praxiseinstieg in das jeweilige Berufsgebiet:
  • Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Organisationspsychologie und -beratung
  • Personalpsychologie
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie
Weitere Vertiefungen
Durch unser Verbundkonzept im Bereich der Bachelorstudiengänge eröffnet sich für Sie die Möglichkeit der sogenannten Querwahloption. Das heißt, dass Sie einen Schwerpunkt aus dem gesamten Schwerpunktangebot der Verbundstudiengänge wählen können.

Praxisbezug und Berufspraktikum

Um den Wissenstransfer von der Theorie in die Praxis schon während des Bachelorstudiums zu fördern, sind im Studiengang Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) Praxismodule enthalten. Im Rahmen des Praxisprojektes arbeiten Sie in einem kleinen Team ein Semester lang an einer relevanten Fragestellung aus der Praxis. In Abstimmung mit dem kooperierenden Unternehmen und Ihrem hochschulinternen Mentor entwickeln Sie Lösungsansätze und präsentieren Ihre Ergebnisse im jeweiligen Unternehmen. Weiterhin ist in unseren Bachelor-Vollzeitstudiengängen ein mindestens vierwöchiges Pflichtpraktikum integriert, das Sie im Verlauf des Bachelorstudiums absolvieren müssen. Auch ein längeres Praktikum ist in den Semesterferien oder im Rahmen eines Urlaubssemesters möglich. Der Praxisbezug im Studium wird durch vorlesungsbegleitende Gastvorträge sowie Exkursionen abgerundet.

Zulassungsvoraussetzungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um ein Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern.
  • oder Fachhochschulreife (Fachabitur)
    Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Fachgebundene Hochschulreife
    Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen\r\nBundesländern.
  • oder Meisterprüung/Berufliche Qualifikation
    Eine bestandene Meisterprüfung oder eine berufliche Qualifikation gemäß der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen (bzw. im Land Baden-Württemberg für die Hochschule Fresenius Heidelberg) (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule, einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder bestandene Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens zweijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung) berechtigt Sie ebenfalls zur Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Fresenius.
An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Studiengebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie unserer Website.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule Fresenius entwickelte sich aus dem 1848 von Carl Remigius Fresenius begründeten Chemischen Laboratorium Fresenius und blickt auf über 170 Jahre Bildungstradition in privater Trägerschaft in Deutschland zurück. Sie ist damit die älteste Bildungsinstitution dieser Art im Bereich Chemie. Im Sinn ihres Gründers Carl Remigius Fresenius verbindet sie Lehre, Forschung und Praxis.


Der Name Fresenius steht für praxisorientierte Lehre mit dazu eng verknüpfter angewandter Forschung und Entwicklung. Dies gilt für den traditionsreichen Fachbereich Chemie & Biologie ebenso wie für die beiden 1997/98 neu eingerichteten Fachbereiche Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien sowie für die 2013 bzw. 2015 integrierten, neuen Fachbereiche Design und OnlinePlus.

Auf dieser Basis, in Abstimmung mit den Praxispartnern und im Dialog mit Verbänden, Ehemaligen und Studierenden hat die Hochschule Fresenius ihre Leistungsangebote und ihre strategische Ausrichtung kontinuierlich weiterentwickelt. Dabei orientiert sie sich gleichermaßen an den Zielen Nachhaltigkeit und Innovation. Der Leitspruch der Hochschule Fresenius lautet: „Praxisnah lehren und forschen, Internationalität leben, Studierende fordern und fördern!"

Hochschule Fresenius Wiesbaden

Moritzstraße 17a
65185 Wiesbaden
Deutschland