Anzeige

Wirtschaftspädagogik (B.Sc.)

Anbieter:
Hochschule Fresenius München
Ort, Bundesland, Land:
München, Bayern, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Wirtschaftswissenschaften und Pädagogik gehen eine spannende Verbindung ein. Sei es in der Personalentwicklung, beruflichen Weiterbildung oder im Bildungs- und Wissensmanagement – in all diesen Bereichen sind Experten gefragt, die nicht nur einen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund haben, sondern auch pädagogisches Fachwissen mitbringen. Im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) in München erlernen Sie pädagogische und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte daher integriert – praxisbezogen und ausgerichtet an aktueller Forschung.  Im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext beschäftigen Sie sich mit dem modernen Lehren und Lernen in Organisationen, unter besonderer Berücksichtigung moderner Medien und der Anforderung, international und interkulturell agieren zu können.

Berufsbild und Karrierechancen

Die beruflichen Perspektiven für Wirtschaftspädagogen sind vielfältig und spannend. So verändert der voranschreitende technologische Wandel Jobprofile und unseren Arbeitsalltag – eine Weiterbildung ist für viele Berufstätige essentiell. Aufgrund des Fachkräftemangels und der damit verbundenen Suche nach Talenten kommt der Personalentwicklung, und hier insbesondere der Aus- und Fortbildung von Mitarbeitern, eine wichtige Rolle zu. Das sind nur zwei Einsatzgebiete für Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius. Insgesamt bieten sich Möglichkeiten sowohl in größeren als auch in mittelständischen Unternehmen und Organisationen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in folgenden Bereichen:
  • Personalentwicklung
  • Ausbildungsmanagement
  • Betriebliche Weiterbildung
  • Wissensmanagement
  • Internationales Human Resources Development
  • Management eines Bildungsunternehmens
  • Selbstständige Tätigkeit als Dozent
Neben dem Berufseinstieg ist auch ein weiterführendes Masterstudium denkbar; an der Hochschule Fresenius beispielsweise mit den Masterstudiengängen Human Resources Management (M.A.), Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) oder International Business Management (M.A).

Studienplan und Studienschwerpunkte

Die Basis Ihres Studiums bildet der Erwerb von Fach- und Methodenkenntnissen aus unterschiedlichen wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen. Darin integriert wird die Vermittlung pädagogischer Kompetenzen. Wie sieht das Zusammenspiel von Lehren und Lernen auf der einen Seite und Wirtschaft auf der anderen Seite aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Bachelorstudiengangs Wirtschaftspädagogik (B.Sc.). Wirtschaftswissenschaftliche Inhalte werden ergänzt durch Lehrveranstaltungen zu den Themen Didaktik, Aus- und Weiterbildung, Personalentwicklung, Wissensmanagement sowie interkulturelles Lernen. Auch der Erwerb interkultureller Kompetenzen steht auf dem Programm: So kann ein integriertes Auslandssemester absolviert werden. Das Studium wird durch ein Forschungs- sowie ein Praxisprojekt abgerundet.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Internes und Externes Rechnungswesen
  • Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht
  • Mathematik und Statistik
Wirtschaftspädagogik
  • Wirtschaftspädagogik
  • Change- und Innovationsmanagement
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • Interkulturelles Lernen
  • E-Learning
  • Empirische Forschung in der Pädagogik
  • Berufliche Aus- und Weiterbildung
  • Personalmanagement, Organisation und operative Planung
Methodenkompetenz und Praxiserfahrung
  • Wissenschaftsmethodik
  • Gesprächs- und Methodenkompetenz
  • CSR und nachhaltige Unternehmensführung
  • Praxisprojekt
  • Forschungsprojekt
  • Forschungsmethoden
  • English and Intercultural Skills
Schwerpunkte:
Durch die Wahl von zwei Studienschwerpunkten erlangen Sie vertiefte Spezialkenntnisse in ausgewählten wirtschaftspädagogischen Bereichen. Den ersten Schwerpunkt belegen Sie im vierten, den zweiten im fünften Fachsemester. Einer der Schwerpunkte muss aus dem Studiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) stammen. Beim anderen haben Sie die Möglichkeit der sogenannten Querwahloption: Sie können also auch das Angebot anderer Bachelorstudiengänge aus unserem Verbund nutzen und Ihr Fachwissen so erweitern (siehe: Weitere Vertiefungen). Innerhalb des Bachelorstudiengangs Wirtschaftspädagogik (B.Sc.) stellen wir Ihnen zwei Studienschwerpunkte zur Wahl:
  • Education Management
    Im Schwerpunkt Education Management beschäftigen Sie sich mit dem Management von Bildungseinrichtungen, der Gestaltung von Lehr- und Lernarrangements und dem Fachgebiet Wissensmanagement.
  • Talent Management
    Sie erlernen Personalentwicklung sowie International Human Resources Management und beschäftigen sich mit Personalmarketing und Employer Branding.
Weitere Vertiefungen:
Durch unser Verbundkonzept im Bereich der Bachelorstudiengänge eröffnet sich für Sie die Möglichkeit der sogenannten Querwahloption. Das heißt, dass Sie einen Schwerpunkt aus dem gesamten Schwerpunktangebot der Verbundstudiengänge wählen können:
  • Automotive & Mobility Management (B.Sc.)
  • Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
  • Immobilienwirtschaft (B.A.)
  • Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)
  • Sportmanagement (B.A.)
  • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)
  • Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Praxisbezug und Berufspraktikum

Der Wissenstransfer von der Theorie in die Praxis ist ein zentraler Baustein im Bachelorstudiengang Wirtschaftspädagogik (B.Sc). Daher ist in den Studienverlauf beispielsweise ein Praxisprojekt integriert. Im Rahmen des Praxisprojektes arbeiten Sie gemeinsam mit Ihren Kommilitonen ein Semester lang an einer relevanten Fragestellung aus der wirtschaftspädagogischen Arbeitspraxis. Das Projekt wird in Kooperation mit einem Unternehmen aus dem Partnernetzwerk der Hochschule Fresenius durchgeführt. Ein hochschulinterner Mentor steht Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Lösungsansätze und der Präsentation Ihrer Ergebnisse zur Seite. Der Praxisbezug im Studium wird durch vorlesungsbegleitende Gastvorträge sowie Exkursionen abgerundet.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Um dieses Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern.
  • oder Fachhochschulreife (Fachabitur)
    Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Fachgebundene Hochschulreife
    Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Meisterprüfung/Berufliche Qualifikation
    Eine bestandene Meisterprüfung oder eine berufliche Qualifikation gemäß der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen (bzw. im Land Baden-Württemberg für die Hochschule Fresenius Heidelberg) (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule, einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder bestandene Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens zweijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung) berechtigt Sie ebenfalls zur Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Fresenius.
An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Studiengebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie unserer Website.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius München anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und New York gehört mit rund 12.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Bildungseinrichtungen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr „breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihr „überzeugend gestalteter Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre re-akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Websites:
www.hs-fresenius.de
www.wir-sind-unsere-Zukunft.de

Studieren in München

München - Weltstadt im Herzen Bayerns: Ein leistungsfähiger Arbeitsmarkt und hohe Einkommenssteuerkraft sprechen für die bayerische Landeshauptstadt.

Darüber hinaus hat die Metropole im Süden aber noch einiges mehr zu bieten. So ist das jährlich stattfindende Oktoberfest der touristische Höhepunkt des Jahres, bei dem Internationalität auf bayerische Tradition trifft.

Durch die Nähe zu den Alpen bietet München seinen Einwohnern zudem die attraktive Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, sollte es bei Kongressen, Tagungen oder Events mal wieder etwas hektischer zugehen.

Studienberatung und Information

Hochschule Fresenius München

Infanteriestraße 11a
80797 München
Deutschland