Anzeige

Vermessungswesen Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule Bochum
Ort, Bundesland, Land:
Bochum, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
7 Semester

Das Studium

Der Fachbereich Vermessungswesen und Geoinformatik der HS Bochum ist der einzige Fachbereich in NRW, der einen Fachhochschul-Studiengang Vermessung anbietet. Sie erhalten in einem klassischen Ingenieurberuf eine fundierte, berufsqualifizierende Ausbildung.

Im Mittelpunkt steht die Anwendug von Mess- und Auswertetechniken in engem Kontakt mit der täglichen Praxis. Vermessungsingenieure und -ingenieurinnen sind in den Bereichen Erfassen, Planen, Auswerten und Bewerten im städtischen und ländlichen Raum tätig. So sind sie maßgebend an der Neuplanung der Infrastruktur, der Neugestaltung land- und forstwirtschaftlich genutzter Flächen und der Bodenordnung und Bewertung beteiligt. Sie befassen sich mit dem Eigentumsnachweis an Grund und Boden und sie kennen die Anwendungsmöglichkeiten der Geoinformatik.

Photogrammetrie und Fernerkundung sowie Digitale Kartographie sind nur einige der Schwerpunkte dieses Studiengangs. Sie dienen zur Umwelterfassung und Aktualisierung von digitalen Plänen und Karten. Wie in allen Bereichen hat auch hier die Satellitennavigation (GPS = Global Positioning System) als präzises Messsystem einen großen Fortschritt bewirkt.

Technik / Vermessungswesen - redaktionelle Information

Die Wissenschaft von der Ausmessung und Abbildung der Erdoberfläche wird als Geodäsie bezeichnet. Dazu zählt auch die Beschäftigung mit der geometrischen Figur und dem Schwerefeld der Erde. Die Entwicklungen von der klassischen Vermessung hin zu einer umfassenden Erdbeobachtung ist durch stetige Weiterentwicklung moderner Messwerkzeuge stark voran getrieben worden.

In der Kartographie werden raumbezogene Informationen sowohl analog als auch digital über unterschiedliche Medien veranschaulicht. Durch die Vielseitigkeit der Aufgaben sind dabei Kenntnisse in anderen Wissensgebieten wie Mathematik, Astronomie oder Architektur unumgänglich.

Als eine der neueren interdisziplinären Arbeitsgebiete gilt die Geoinformatik. An der Schnittstelle zwischen Informatik und den Geowissenschaften kommen hier computergestützte Lösungsansätze zur Verarbeitung raumbezogener Daten zum Einsatz. Dabei sind die Erfassung, die Analyse, die Visualisierung sowie die Nutzung und Kommunikation dieser Informationen die Hauptaufgaben.

Studieren in Bochum

Bochum besteht aus den fünf Stadtteilen Gerthe, Hordel, Innenstadt, Langendreer und Wattenscheid. Hier leben rund 400.000 Menschen. Die Stadt ist rund 680 Jahre alt – die siedlungsgeschichtlichen Anfänge liegen im Mittelalter. Der Aufschwung der Stadt begann mit der Industrialisierung. Im zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört, wurde die Stadt rasch wieder aufgebaut. Bochum bietet ein interessantes kulturelles Angebot. Man findet hier mehr als 10 Museen und zahlreiche Kirchen, Klöster und Friedhöfe. Großflächige Parks durchziehen die Stadt. Im Bereich Bildung stehen drei Fachhochschulen und die Ruhr-Universität im Vordergrund. Beliebte Veranstaltungsstätten sind das Bermuda3Eck, die Starlight-Halle und der Marktplatz in Gerthe. Quelle: www.bochum.de
Hochschule Bochum

Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern