Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

Anbieter:
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
7 Semester

Das Studium

Ob in der Familienhilfe, im Bereich der Resozialisation oder auch zunehmend in der interkulturellen Integrations- und Flüchtlingshilfe: Der Bedarf an Sozialpädagogen und Sozialarbeitern ist enorm. Die Berufsgruppe nimmt eine der Spitzenpositionen im Ranking der gefragtesten Akademiker ein.

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit (B.A.) befähigt Sie, Ihren Beitrag zu einer der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu leisten: Menschen in verschiedensten Lebenssituationen in ihrem Alltag zu unterstützen. Im Studium erwerben Sie ein breites Fachwissen, um soziale Probleme in den unterschiedlichsten Bereichen zu lösen oder präventiv gegen sie vorzugehen.

Neben Grundlagen der Pädagogik, Psychologie und Soziologie vermittelt der Studiengang Methoden der Sozialen Arbeit und Kenntnisse zu speziellen Interventionsmaßnahmen, wie beispielsweise Konfliktmoderation. Ergänzend hierzu beschäftigen Sie sich im Verlauf des Studiums mit den Handlungsfeldern Kinder- und Jugendhilfe, Suchthilfe sowie Inklusion. Damit erlangen Sie umfassende Kenntnisse, um Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen der Sozialen Arbeit gezielt beraten und betreuen zu können. 

Sozialarbeiter erfüllen unabhängig vom Tätigkeitsbereich stets eine Schnittstellenfunktion. Der Bachelor-Studiengang bereitet Sie darauf vor, beiden Seiten kompetent begegnen zu können: den Menschen, die Sie betreuen, und den Institutionen und Akteuren, mit denen Sie zusammenarbeiten.

Mit dem Abschluss des Studiums erschließen Sie sich ein vielseitiges, anspruchsvolles und erfüllendes Tätigkeitsfeld mit guten Berufsaussichten, zum Beispiel als Angestellter einer öffentlichen, freien oder privaten Einrichtung, u.a. beim Jugendamt oder bei Einrichtungen von Wohlfahrtsverbänden. Ein weiterer Pluspunkt: Nach erfolgreichem Studien-Abschluss und der Erbringung des geforderten Praxisanteils dürfen Sie sich „staatlich anerkannte/-r Sozialpädagoge/-gin“ bzw. „staatlich anerkannte/-r Sozialarbeiter/-in“ nennen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester

Einführung in die Soziale Arbeit
  • Funktionen und Aufgaben der Sozialen Arbeit
  • Theorien der Sozialen Arbeit
  • Berufsfelder

Sozialverwaltung & Sozialpolitik
  • Gesellschaftspolitische Grundlagen Sozialer Arbeit
  • Institutionen und  Akteure
  • Soziale Problemlagen und Konflikte
  • Aktuelle sozialpolitische Themen 


Kompetenz- & Selbstmanagement

  • Berufserfolg und -anforderungen
  • Persönlichkeit
  • Kompetenzen
  • Selbstmanagement
Einführung wissenschaftliches Arbeiten
  • Ablaufplanung - Selbst-/ Zeitmanagement
  • Grundlegende Formvorschriften
  • Wissenschaftliche Struktur

2. Semester

Recht in der Sozialen Arbeit

  • Grundzüge der Deutschen Rechtsordnung
  • Sozialrecht: Sozialversicherungsrecht, Arbeitsförderung
  • Rechtsschutz im Sozialrecht

Grundlagen der Psychologie

  • Psychologie im Kanon der Wissenschaften
  • Allgemeine und biologische Psychologie
  • Differentielle Psychologie

Grundlagen der Pädagogik

  • Pädagogisches Handeln
  • Lebenslauf und Erziehung
  • Lebenslauf und Bildung
  • Sozialisation
  • Unterricht
  • Lernen

Sozialmedizin

  • Sozialmedizinische Begutachtung - Rentengutachten, Entschädigung
  • Soziale Krankheitsursachen, soziale Auswirkungen von Krankheit und Behinderung
  • Prävention

3. Semester

Soziologie
  • Grundbegriffe: Soziales System, Gruppe, Individuum, Gesellschaft
  • Soziologie als Bevölkerungswissenschaft
  • Spezielle Soziologie mit Bezug zur Sozialen Arbeit


Methoden der Sozialen Arbeit

  • Rahmenbedingungen und Grenzen methodischen Handelns
  • Methoden der Sozialen Arbeit (u.a. Klientenzentrierte Gesprächsführung Mediation, Familientherapie, Streetwork, Supervision, Hilfeplanung)

Kinder- & Jugendhilfe

  • Akteure auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe
  • Schulbezogene Kinder- und Jugendhilfe/Schulsozialarbeit
  • Ethische Aspekte der Kinder- und Jugendhilfe

4. Semester

Finanzierung & Sozialmarketing
  • Finanzierung in der Sozialwirtschaft
  • Finanzierungsarten  der verschiedenen Kostenträger in der Sozialwirtschaft
  • Grundlagen des 
    Marketings
  • Sozialmarketing und Fundraising


Ethik im Gesundheits- & Sozialwesen [INT]

  • Aufgaben und Instrumente der Ethik
  • Themenbezogene Theorie- und Praxisreflexion
  • Ethische Verantwortung

Inklusion & Behinderung

  • Dimensionen von Diversität
  • Rechtliche und sozialpolitische Grundlagen
  • Projekte zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung


5. Semester

Beratung & Begleitung

  • Beziehungsgestaltung und Beratungsfeld
  • Diagnostische Datenerhebung im Beratungsgespräch
  • Spezielle Intervention: Konfliktmoderation, Coaching, Paar-
    und Familienberatung, psychosoziale Begleitung, Prävention

Interkulturelle Soziale Arbeit [INT]

  • Kulturanalyse und Kulturvergleich
  • Bedeutung von Herkunftskulturen für die Soziale Arbeit
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Übungen zu ausgewählten
  • Landeskulturen

Suchthilfe

  • Medizinische und psychologische Grundlagen
  • Versorgungssystem und -strukturen, Suchthilfesystem
  • Interventionsansätze und Methoden
  • Suchtforschung & Wirksamkeitsanalysen
Empirische Forschung im Berufsfeld
  • Grundlagen der empirischen Sozialforschung
  • Datenerhebung, -aufbereitung und -analyse
  • Präsentation der Forschungsergebnisse
  • Analyse bestehender
    Studien in der Sozialforschung

6. Semester

Vertiefungsrichtung
Internationale Aspekte der Sozialen Arbeit

 

Integration & Interkulturalität [INT]
  • Rechtliche und politische Aspekte von Zuwanderung und Integration
  • Integration auf den Arbeitsmarkt und in Unternehmen
  • Soziale und pädagogische Aspekte zur
    Integration in die Gesellschaft

Internationale Soziale Arbeit [INT]

  • Historische Ursachen aktueller Entwicklungsverzögerungen
  • Aufgabenfelder der Internationalen Sozialen Arbeit
  • Akteure der internationalen sozialen Arbeit
  • Case Studies around the World

ODER

Vertiefungsrichtung Sozialmanagement

Führung [INT]

  • Führungstheorien und Führungslehren in der Sozialen Arbeit
  • Handwerkszeug für Führung und Führungskräfte
  • Anwendung von Führungsmodellen und -theorien in
    der Sozialen Arbeit

Controlling [INT]

  • Grundlagen Controlling im sozialwirtschaftlichen Umfeld
  • Planung und Budgetierung in sozialen Einrichtungen
  • Wirkungscontrolling: Spezifische
    Kennzahlen, Handlungsempfehlungen und Strategien

Wissenschaftliches Arbeiten (Abschlussarbeit)

  • Ablaufplanung
  • Grundlegende Formvorschriften
  • Wissenschaftliche Struktur

Praxiswerkstatt

  • Reflexion der Tätigkeiten, Rolle als angehende/r Sozialarbeiter/in
  • Einübung in exemplarisches professionelles Handeln mit wissenschaftlicher Anleitung und
    Auswertung
  • Analyse exemplarischer Lebensbedingungen von Klienten und
    Umgangsformen mit unterschiedlichen Klientengruppen

7. Semester

Case Management im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Verortung des Fallmanagements
  • Steuerungsansätze von Casemanagement (z.B. der DGCC)

Qualitätsmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen
  • Qualitätsindikatoren, Qualitätsbericht
  • Spezifische Systeme

Thesis / Kolloquium

  • Schriftliche Abschlussarbeit
  • Kolloquium

Studieninhalte und Vertiefungsrichtungen können je nach Studienort variieren.
Absolventen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannter Sozialpädagoge und Sozialarbeiter“ tragen. Informationen hierzu können Sie gerne bei unserer Studienberatung erfragen.
[INT] Anrechnungsmöglichkeit von FOM Auslandsprogrammen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie das International Office unter 0800 660 88 00.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 12690.00

beinhaltet Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit mehr als 50.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erlangen. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaft & Recht, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen in den modernen Hörsälen und Seminarräumen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende an 29 Hochschulzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Sie stehen im persönlichen Kontakt zu ihren Dozenten und Kommilitonen, tauschen sich über den Lehrstoff aus und diskutieren Erfahrungen oder Problemstellungen. Das fördert die Motivation der Lernenden – und verbessert gleichzeitig den Transfer des Gelernten in die Praxis.

Praxisnähe wird an der FOM ohnehin großgeschrieben: 1991 von Wirtschaftsverbänden gegründet steht die Hochschule nach wie vor in engem Kontakt zu über 800 Kooperationsunternehmen. Darunter sowohl Konzerne wie IBM, Peek & Cloppenburg, Siemens und die Telekom als auch Mittelständler. Viele Unternehmensvertreter engagieren sich in den Gremien der Hochschule und liefern wichtige Impulse für die Einrichtung neuer Studienzentren und die Entwicklung neuer Studiengänge.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert zudem die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.


Ein Gesamtkonzept, das überzeugt. Als erste Hochschule Nordrhein-Westfalens erhielt die FOM 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat die FOM ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Studienberatung und Information

FOM Hochschule für Oekonomie & Management
FOM - Hochschule

Leimkugelstr. 6
45141 Essen
Deutschland