Anzeige

Physician Assistance B.Sc.

Anbieter:
HSD Hochschule Döpfer
Länder:
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Der demografische Wandel, damit einhergehende veränderte Krankheitsstrukturen sowie der Ärztemangel in Deutschland führen zu einer Unterversorgung breiter Bevölkerungsschichten. Als Physician Assistant tragen Sie dazu bei, diese Lücke zu schließen und gestalten die qualitative Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung in Deutschland maßgeblich mit. Das Berufsbild hat sich in den USA, Großbritannien, den Niederlanden sowie weiteren Ländern innerhalb und außerhalb Europas bereits seit vielen Jahren erfolgreich etabliert und durch deutliche Qualitäts- und Effizienzsteigerungen im Gesundheitswesen erfolgreich bewährt. Daher haben Sie nach Abschluss des Studiums beste Berufsaussichten zu erwarten, auch über unsere Landesgrenzen hinaus.



Neben dem Studium können Sie, durch konzentrierte Präsenzphasen, virtuelle Lehrveranstaltungen und intensive Betreuung während der Selbststudienphasen, Ihre Berufstätigkeit weiterhin ausüben. Im Laufe Ihres Bachelorstudiums erwerben Sie Kompetenzen, die Sie qualifizieren, Ihre Fachkompetenzen an sich rasch wandelnde Anforderungen anzupassen und spezielle medizinische Problemstellungen auf dem Niveau des internationalen Fachstandards wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten. Sie entwickeln ein kritisches Bewusstsein für ethisch bedeutsame Anforderungen und Probleme in Ihrem späteren Tätigkeitsfeld.

Der Studiengang B.Sc. Physician Assistance wird auch am Standort Regensburg angeboten.

Berufsbild und Karrierechancen

Nach dem Studium übernehmen Sie, als medizinisch sehr gut ausgebildete/-r Physician Assistant (PA), unter ärztlicher Aufsicht und Verantwortung delegierbare Aufgaben, die ehemals ausschließlich von Ärzten durchgeführt wurden und entlasten diese maßgeblich. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung, vor allem in Krankenhäusern sowie ärztlich häufig unterversorgten ländlichen Gegenden. Als Teil multidisziplinärer Behandlungsteams fungieren Physician Assistants als Bindeglied zwischen Ärzten, Pflegepersonal und Patienten.

Mögliche Einsatzorte für Physician Assistants sind u.a.:
  • Krankenhäuser und Polikliniken (z.B. Chirurgie, Anästhesie, zentrale Notaufnahme etc.)
  • Rehabilitationskliniken
    (z.B. Funktionsdiagnostik und Therapie etc.)
  • Tageskliniken
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Ärztehäuser bzw. Arztpraxen
  • Allgemeinmedizinische und fachärztliche ambulante Einrichtungen

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester
  • Grundlagen wiss. Arbeitens und evidenzbasierter Medizin
  • Anatomie
  • Schlüsselkompetenzen
  • Anamnese / Untersuchungsmethoden / Screening
  • Recht und Gesundheitspolitik
2. Semester
  • Physiologie
  • Pathologie / Pathophysiologie
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Chirurgie
  • Praxisprojekt I
3. Semester
  • Mikrobiologie / Hygiene
  • Klinische Medizin
  • Anästhesie / Schmerzmanagement
  • OP-Lehre / Funktionsdiagnostik / Labor
  • Praxisprojekt II
4. Semester
  • Innere Medizin
  • Pharmakologie / Toxikologie
  • Grundlagen Medizin- und Wissenschaftsethik
  • Praxisprojekt III
  • Notfallmedizin / Notfallmanagement
5. Semester
  • Public Health / Gesundheitsförderung und Prävention
  • Gynäkologie / Urologie
  • Orthopädie / Unfallchirurgie
  • Neurologie / HNO / Geriatrie
  • Praxisprojekt IV
6. Semester
  • Qualitätsmangement / Informationstechnik
  • Grundlagen Medizintechnik
  • Praxisprojekt V
  • Bachelorarbeit mit Kolloquium

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:
Die monatlichen Studiengebühren für das Bachelorstudium B.Sc. Physician Assistance betragen 490,00 EUR. Darin sind bereits alle für den Studiengang anfallenden Gebühren enthalten.

Zugangsvoraussetzungen:
Formale Zulassungsvoraussetzung für das Studium B.Sc. Physician Assistance an der HSD ist einer der folgenden Abschlüsse:

  • die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) bzw. ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis  oder

  • die Fachhochschulreife oder

  • die Mittlere Reife + eine mind. 2-jährige Berufsausbildung + 3 Jahre Berufserfahrung oder

  • der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung nach der „Verordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte“. Näheres in der Berufsbildungshochschulzugangsverordnung.

  • sowie der Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsausbildung in einem der folgenden Berufe:
    • Pflegeberufe: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Hebamme/ Entbindungshelfer, Altenpfleger
    • Therapeutische Hilfsberufe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden
    • Sonst. nichtärztl. Heilhilfsberufe: Medizinische Fachangestellte, Notfallsanitäter
    • Med.-Techn. Assistenzberufe: Operationstechnische Assistenten (OTA), Anästhesietechnische Assistenten (ATA), Chirugisch-Technische Assistenten (CTA), Medizinisch-Technische Assistenten Funktionsdiagnostik (MTAF), Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistenten (MTLA oder MTA-L), Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA, MTA-R oder RTA), Pharmazeutisch-Technische Assistenten (PTA)
Studienort:
  • Köln
  • oder Regensburg

Grundsätze der Hochschule Döpfer:

Thinking outside the box:
Wir bilden unsere Studierenden weit über das reine Fachwissen hinaus aus und sensibilisieren sie für den Blick über den Tellerrand. Unsere Absolventinnen und Absolventen denken interdisziplinär, vernetzt und lösungsorientiert.

Kleine Studierendengruppen:
Ermöglichen ein qualitativ hochwertiges Lernen in persönlicher Atmosphäre. Unsere Professorinnen und Professoren kennen ihre Studierenden persönlich und können jede Einzelne und jeden Einzelnen individuell fördern.

Individuelle Rund-um-Betreuung:
Persönliche Studientutorinnen und -tutoren sowie Mentorinnen und Mentoren begleiten unsere Studierenden durch das komplette Studium und stehen ihnen beratend und betreuend, auch außerhalb der Sprechzeiten, zur Seite.

Beste Berufsaussichten:
Für unsere Absolventinnen und Absolventen durch arbeitsmarktorientierte Studiengangsplanung, Lehrinhalte und -methoden, Praxisorientierung sowie vielfältige Unternehmenskontakte der Hochschule Döpfer.

Flexible Studiengangsgestaltung:
Ermöglicht die Berücksichtigung individueller Situationen, wie z.B. Anerkennungspraxis, Zeitstruktur, Förderungs- und Vermittlungsmöglichkeiten etc.

Interne Kommunikationsstrukturen:
Bewirken hohe Identifikationsmöglichkeiten mit dem Studienumfeld und wechselseitige Motivierung bzw. Unterstützung der Studierenden untereinander.

Höchste Qualitätsanforderungen:
Die kontinuierliche Qualitätssteigerung genießt höchste Priorität – sowohl übergeordnet für die gesamte Hochschule als auch speziell abgestimmt auf die einzelnen Studiengänge.

Wissenschaft und Forschung:
Die Hochschule Döpfer steht für anwendungsbezogene Wissenschaft und Forschung sowie wissenschaftlich fundierte Praxis.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter HSD Hochschule Döpfer anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das besondere Profil der Hochschule Döpfer liegt in der Kombination einer stark praxisorientierten Ausbildung in thematisch verwandten Studiengängen mit der Befähigung zu einem ausgeprägten interdisziplinären Denken in den späteren Berufsfeldern. Unsere Studierenden werden in die Lage versetzt, erlernte analytische und planende Kompetenzen in praktischen Handlungsfeldern reflektiert einzusetzen.

Der Leitgedanke Thinking outside the box zieht sich als roter Faden durch alle Bereiche der HSD, insbesondere Lehre und Studium. Unser besonderes Ziel ist es, Absolventinnen und Absolventen zu entlassen, die nicht nur Fachspezialisten ihrer Profession sind, sondern darüber hinaus in der Lage sind, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen.

Wir bilden hoch qualifizierte Vertreter ihres Faches, die interdisziplinär, reflektiert sowie zielorientiert denken und sich im Bedarfsfall auch fachfremde Disziplinen zu eigen machen, um ihren jeweiligen berufsbezogenen Handlungsspielraum zu erweitern.

Studieren in Köln und Regensburg

Köln
Köln ist eine lebendige Studentenstadt. Hier fällt es leicht, neue Leute kennenzulernen. Haben Sie gewusst, dass aktuell ca. jeder 14 Kölner ein Student ist? Köln bietet aber nicht nur ein riesiges Bildungsangebot, sondern darüber hinaus viele Möglichkeiten zum Freizeitausgleich.

Köln ist eine Karnevalhauptstadt, eine Medienmetropole und ein Zentrum für Kleinkunst und Comedy. Im Musicaldome sind Produktionen internationaler Musical-Ensembles zu sehen. Im Rhein-Energie-Stadion können Sie Spiele des Kölner Fußballvereins 1.FC-Köln verfolgen.

Regensburg
In Regensburg zu leben und zu studieren ist eine Klasse für sich, denn „Die glücklichsten Menschen Deutschlands leben in Regensburg“. Das hat eine Umfrage des privaten Fernsehsenders VOX gemeinsam mit dem Internetportal meinestadt.de ergeben. So zumindest war es in der MZ vom 23.03.2012 zu lesen. Und wer Regenburg kennt, wird dies bestätigen.

Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt an der Donau mit ihren malerischen, mittelalterlichen Gassen, dem historischen Stadtkern, der steinernen Brücke, dem Stadtteil Stadtamhof mit ganz eigener Atmosphäre, dem wunderbar restaurierten Dom, dem Schloss Thurn und Taxis, der größten Kneipendichte bundesweit bezogen auf die Einwohnerzahl, ihren Flusslandschaften, ihren Parks und Galerien beeindruckt jeden Tag aufs Neue. Nette Boutiquen, liebevolle Fachgeschäfte und Markenshops laden zum Bummeln und ausgiebigen Shoppen ein.

Video

Studienberatung und Information

HSD Hochschule Döpfer

Waidmarkt 3 und 9
50676 Köln
Deutschland