Anzeige

Medienpädagogik (B.A.)

Anbieter:
Hochschule Fresenius München
Ort, Bundesland, Land:
München, Bayern, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Wie sieht das digitale Lernen von Morgen aus? Wie können Kinder und Erwachsene Medienkompetenz in einer digitalisierten Welt aufbauen? Wenn Sie die Antworten auf diese Fragen nicht nur interessieren, sondern Sie diese auch mitgestalten wollen, dann entscheiden Sie sich für den Studiengang Medienpädagogik (B.A.) an der Hochschule Fresenius in München.

Im Fokus des Bachelorstudiums steht der Umgang mit einer der wichtigsten gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Zeit: Sie lernen, die Digitalisierung nicht nur als Herausforderung, sondern auch als Chance zu begreifen. Nach dem erfolgreichen Abschluss besitzen Sie vertiefte medienpädagogische Kenntnisse – die Grundlage, um sich mit dem Management von digitalen Veränderungsprozessen in Institutionen und Unternehmen auseinanderzusetzen.

Dank unserer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet, den vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Kooperationen mit Praxispartnern eröffnen sich Ihnen als Absolvent attraktive Jobperspektiven in den unterschiedlichsten Berufsfeldern.

Berufsbild und Karrierechancen

Die Einsatzmöglichkeiten von Medienpädagogen sind vielfältig – sie reichen von der Entwicklung von innovativen digitalen Lernkonzepten über die digitale Aus- und Weiterbildung in Unternehmen, Marketing und Produktmanagement bis hin zu Tätigkeiten bei Stiftungen oder NGOs, die Bildungsprogramme im Bereich des digitalen Wandels bearbeiten oder Unternehmen, die digitale Prozesse implementieren. Für unsere Absolventen ergeben sich daher spannende Jobperspektiven in den folgenden Bereichen:

Bildung:
  • Erwachsenenbildung
  • Kinder- und Jugendbildung
  • Medienproduktion (z.B. digitale Lehr- und Lernmaterialien)
  • Medienexperte in Unternehmen und pädagogischen Einrichtungen
  • Consulting/Medienberatung
  • Organisationsentwicklung
  • Ausbildung von Pädagogen
Marketing und Kommunikation:
  • Marketing- und Kommunikationsberatung
  • Produktmanagement
  • Online Marketing Management
  • Social Media Management
  • Mediaplanung
  • Projektmanagement
  • Journalismus (Fernsehen, Rundfunk, Print oder Online)
Markt- und Meinungsforschung:
  • Business Analysis
  • Social Media Analysis
  • Research Consulting
  • Research Management
  • Usabilityforschung
  • Marktforschung
Neben dem Berufseinstieg ist auch ein weiterführendes Masterstudium denkbar: Durch einen konsekutiven Masterstudiengang in Corporate Communications (M.A.), Digitales Management (M.A.) oder Digital Psychology (M.Sc.) können Sie Ihr fachspezifisches Wissen vertiefen – auch ein anschließendes Masterprogramm an einer öffentlichen Hochschule/Universität ist möglich. Neben den Masterstudiengängen bietet die Hochschule Fresenius in Kooperation mit Instituten und Unternehmenspartnern außerdem vielfältige Zusatzangebote und Weiterbildungen an.

Studienplan und Studienschwerpunkte

In sechs Semestern beschäftigen Sie sich sowohl mit wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen als auch vertieft mit den Bereichen Medienbildung und Mediendidaktik. Im Bachelorstudium Medienpädagogik (B.A.) steht das Zusammenspiel zwischen der Gesellschaft und den Prozessen der Digitalisierung im Fokus. Neben ökonomischen und rechtswissenschaftlichen Basiskompetenzen erwerben Sie detaillierte Kenntnisse in den Bereichen Medienpädagogik, Medienpsychologie und dem Medienmanagement für unterschiedliche Zielgruppen. Das Studium wird durch integrierte Praxismodule und ein Praxisprojekt, qualitative und quantitative Forschungsmethoden sowie entsprechende Fächer zur Bildung von Methodenkompetenzen abgerundet.

Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing und Marktforschung
  • Bürgerliches Recht und Medienrecht
  • Gründungsmanagement
  • Statistik und Forschungsmethoden
Medienpädagogik und Medienmanagement
  • Grundlagen der Medienpädagogik
  • Mediendidaktik
  • Medienmanagement
  • Interkulturelles Lernen
  • Erziehungswissenschaften
  • Medienpraxis
  • Medienpsychologie
Methodenkompetenz und Praxiserfahrung
  • English and Intercultural Competences
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Praxisprojekt
Schwerpunkte:
Das Bachelorstudium Medienpädagogik (B.A.) können Sie durch die Wahl von Schwerpunkten ganz nach Ihren persönlichen Interessen und Berufswünschen gestalten. Sie belegen insgesamt zwei Schwerpunkte: einen im vierten und einen im fünften Fachsemester. Einer dieser Schwerpunkte muss aus dem Studiengang Medienpädagogik (B.A.) stammen. Aufgrund unseres Verbundkonzeptes können Sie beim zweiten Schwerpunkt auch aus dem Angebot anderer Bachelorstudiengänge wählen (siehe: Weitere Vertiefungen). An diesem Standort bieten wir folgende medienpädagogische Studienschwerpunkte an:
  • Lernen 4.0
    Im Schwerpunkt Lernen 4.0 beschöftigen Sie sich mit der Zukunft des Lernens. Sie erwerben fundierte Kenntnisse in modernen Lern- und Lehrformen, unter anderem aus dem Bereich des Gamings, und werden befähigt, aktuelle Lerninhalte zu konzipieren und praxisnah umzusetzen.
  • Digitale Medienkompetenz
    Sie analysieren den gesellschaftlichen Wandel durch die Digitalisierung und lernen Anwendungs- und Arbeitsfelder kennen, in denen Veränderungen aktuell und zukünftig besonders relevant werden. Künstliche Intelligenz als treibende Kraft dieser Prozesse steht dabei im Vordergrund der Auseinandersetzung. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit psychologischen und ethischen Fragestellungen, die sich der Gesellschaft durch den digitalen Wandel stellen.
Weitere Vertiefungen:
Durch unser Verbundkonzept im Bereich der Bachelorstudiengänge eröffnet sich für Sie die Möglichkeit der sogenannten Querwahloption. Das heißt, dass Sie einen Schwerpunkt aus dem gesamten Schwerpunktangebot der Verbundstudiengänge wählen können:
  • Automotive & Mobility Management (B.Sc.)
  • Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
  • Immobilienwirtschaft (B.A.)
  • Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)
  • Sportmanagement (B.A.)
  • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)
  • Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Praxisbezug und Berufspraktikum

Der konsequente Praxisbezug der Studieninhalte stand bereits bei der Konzeption des Studiengangs Medienpädagogik (B.A.) klar im Fokus. So haben wir hierbei mit kompetenten Partnern zusammengearbeitet. In das Studium sind feste Praxismodule integriert, beispielsweise ein Praxisprojekt, das Sie in einem kleinen Team über den Verlauf eines Semesters absolvieren. Dabei bearbeiten Sie eine aktuelle Fragestellung aus der Medienpädagogik, entwickeln Lösungen und stellen Ihre Ergebnisse als Projektabschluss vor. Im Rahmen des Praxisprojektes arbeiten Sie mit einem Unternehmen aus unserem Partnernetzwerk zusammen. Für darüberhinausgehende regelmäßige Einblicke in die Arbeitspraxis werden vorlesungsbegleitende Gastvorträge sowie Exkursionen organisiert.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Um dieses Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern.
  • oder Fachhochschulreife (Fachabitur)
    Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Fachgebundene Hochschulreife
    Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Meisterprüfung/Berufliche Qualifikation
    Eine bestandene Meisterprüfung oder eine berufliche Qualifikation gemäß der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Land Hessen (bzw. im Land Baden-Württemberg für die Hochschule Fresenius Heidelberg) (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule, einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder bestandene Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens zweijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung) berechtigt Sie ebenfalls zur Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Fresenius.
An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Studiengebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie unserer Website.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius München anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und New York gehört mit rund 12.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Bildungseinrichtungen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr „breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihr „überzeugend gestalteter Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre re-akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Websites:
www.hs-fresenius.de
www.wir-sind-unsere-Zukunft.de

Studieren in München

München - Weltstadt im Herzen Bayerns: Ein leistungsfähiger Arbeitsmarkt und hohe Einkommenssteuerkraft sprechen für die bayerische Landeshauptstadt.

Darüber hinaus hat die Metropole im Süden aber noch einiges mehr zu bieten. So ist das jährlich stattfindende Oktoberfest der touristische Höhepunkt des Jahres, bei dem Internationalität auf bayerische Tradition trifft.

Durch die Nähe zu den Alpen bietet München seinen Einwohnern zudem die attraktive Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, sollte es bei Kongressen, Tagungen oder Events mal wieder etwas hektischer zugehen.

Studienberatung und Information

Hochschule Fresenius München

Infanteriestraße 11a
80797 München
Deutschland