Anzeige

Master Software Engineering und Informationstechnik

Anbieter:
OHM Professional School Technische Hochschule Nürnberg
Ort, Bundesland, Land:
Nürnberg, Bayern, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.Eng. (Master of Engineering)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Moderne technische Systeme werden in ihrer Fähigkeit, eine Aufgabe oder Mengen von Aufgaben zu lösen (sog. Funktionalitäten), zu einem immer höheren Anteil durch Software bestimmt.

Software Engineering bezeichnet die ingenieurmäßige Fähigkeit zur Konzeption, Herstellung, Einführung, Betreuung und Pflege solcher Softwaresysteme. Die zielorientierte Entwicklung unter Beteiligung der künftigen Nutzer, die Bereitstellung und die Wartung von Softwaresystemen erfolgt in einem arbeitsteiligen Prozess im Team von Entwicklern. Dabei werden systematisch Prinzipien, Methoden und Werkzeuge des Software Engineering einsetzt.

Professionellem Software Engineering kommt wachsende Bedeutung zu. Es ist eine Kernkompetenz und ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen und Organisationen. Das gilt für die Softwarebranche mit klassischer Anwendungsentwicklung, z.B. im Internetbereich oder im Bereich digitale Medien, aber auch immer mehr in Bereichen wie Automatisierung, Medizintechnik, Verkehrstechnik oder Anlagentechnik.

Die notwendigen Softwareentwicklungs-Qualifikationen können Sie in unserem weiterbildenden Masterstudiengang Software Engineering und Informationstechnik erlangen. Der Studiengang ist modular aufgebaut. Er bietet fundierte Grundlagen im Softwareengineering, bildet in aktuellen Technologien aus, führt in das Management von Softwareprojekten ein, bietet Vertiefungsmöglichkeiten in Technik und in Soft Skills an. Ein Projekt begleitet das gesamte Studium. Es bietet die Möglichkeit das Gelernte unter Anleitung durch erfahrene Softwareingenieure und Management Coaches sofort in der Praxis zu erproben.

Die Organisation ist flexibel und an die berufliche Belastung angepasst: So können Sie Beruf und Studium verknüpfen. Aktuelle Projekte aus Ihrem Berufsalltag können Sie in das Studium mit einfließen lassen. Sie profitieren von der Praxiserfahrung der Dozenten und Studienkollegen und partizipieren schon während des Studiums von einem berufsbezogenen Netzwerk.
Prof. Dr. Hans-Georg Hopf Akademischer Studiengansleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Der Bedarf an entsprechend hochqualifizierten Ingenieuren mit Know-how in einem Anwendungsbereich wie Kommunikationstechnik, Automatisierung oder Automotive zieht nach aktuellen Trends auf dem Arbeitsmarkt wieder an, während die reine Programmierung gerne aus dem Ausland abgerufen wird. Ein entsprechendes Angebot an hochqualifizierten Absolventen gibt es derzeit nicht. Im Gegenteil: Die Studienanfängerzahlen in den relevanten Fächern gehen zurück. Aktuelles Fachwissen und anerkannte Abschlüsse aber sichern Job-Chancen.

Die notwendigen Qualifikationen dafür können Sie in unserem weiterbildenden Masterstudiengang Software Engineering und Informationstechnik erlangen. Flexibel und an die berufliche Belastung angepasst, können Sie Beruf und Studium verknüpfen. Aktuelle Projekte aus ihrem Berufsalltag können Sie in das Studium mit einfließen lassen. Sie profitieren von der Praxiserfahrung der Dozenten und Studienkollegen und sind schon während des Studiums Teil eines berufsbezogenen Netzwerk.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Studiengang vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, Methoden und Fertigkeiten des Software Engineering und fördert die entsprechenden Fähigkeiten wissenschaftlich fundiert, anwendungsbezogen, praxisnah und aufgabenorientiert. Er passt sich den beruflichen Anforderungen einer IT-Industrie an, die sich ständig dynamisch verändert.

Die Studierenden haben seit 2017 die Möglichkeit zwischen zwei Vertiefungsrichtungen zu wählen: Software Engineering und Usability Engineering. Ab Herbst 2018 wird zusätzlich die Vertiefung Security Engineering angeboten.

Module
  • Software-Management
  • Projekt: Projektdurchführung, Projektcoaching
  • Software Quality Engineering
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer 1+2 Soft Skills
  • Software-Test & Software-Ergonomie
Vertiefung Software Engineering
  • Objektorientierte Softwareentwicklung
  • Datenbankentwicklung & Webtechnologien
  • Automatentheorie & formale Sprachen
  • Comutergrafik
  • Informationstheorie & Codierung
Vertiefung Usability Engineering
  • Usability Grundlagen
  • Human Centered Software Engineering
  • Usability Engineering Grundlagen
  • Interface Development / Prototyping
  • Usability Engineering / Evaluation
Vertiefung Security Engineering
  • Risk Assessment und Security Requirements
  • Governance, Frameworks & Standards
  • Security Design
  • Secure Application Development
  • Security Operations
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer 3+4 Technik
  • IT-Service-Management
  • Projekt: Projektpräsentation, Projektabschluss
  • Masterarbeit mit Seminar

Praxisbezug

Besonders hervorzuheben ist das studienbegleitende Projekt, in dem Sie Ihr erlangtes Wissen umsetzen und zugleich agile oder klassische Vorgehensweisen, auch in verteilten Teams, erproben.

Zudem haben Sie die Möglichkeit ein Projekt aus Ihrem Arbeitsumfeld in die Masterarbeit einfließen zu lassen.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 11.800

Aufnahmebedingungen
Zugelassen werden Sie zum weiterbildenden Masterstudium, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben ein Hochschulstudium mit informationstechnischer Fachrichtung oder ein anderes technisches Studium absolviert. Bei Letzterem müssen Sie die erforderlichen Grundkenntnisse der Informationstechnik durch Berufstätigkeit oder Weiterbildung erworben haben.
  • Sie verfügen bis zum Abschluss des Masterstudiengangs über mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung.
Konditionen
Studiengebühr: 11.800,- EUR

Die Studiengebühr beinhaltet
  • die Immatrikulationsgebühren für die Dauer der Regelstudienzeit von 4 Semestern
  • Prüfungsgebühren für die erstmalige Prüfung
  • Betreuung und Prüfung der Masterarbeit sowie
  • sämtliche Studienunterlagen.

Blended-Learning-Konzept

Der Masterstudiengang Software Engineering und Informationstechnik kombiniert die positiven Aspekte eines selbstorganisierten, flexibel an die berufliche Beanspruchung angepassten Fernstudienganges mit den Vorteilen eines Präsenzstudiums.

Dieses Blended Learning-Konzept ermöglicht es Ihnen, Beruf, Studium und Privatleben reibungslos zu verbinden. Sie bekommen von uns hochwertige Fernlernmaterialen, mit denen Sie die Präsenzphasen an Ihrem persönlichen Arbeitsplatz vor- bzw. nachbereiten können. Auf unserer Plattform können Sie Skripten und Materialien downloaden, wo und wann immer Sie sie benötigen.

In zwölf Präsenzphasen, sie sich jeweils von Donnerstag bis Samstag erstrecken, vertiefen Sie mit den Dozenten die Inhalte der Module. Durch den persönlichen Kontakt mit Professoren und Dozenten bekommen Sie viele wertvolle Tipps für Studium und Praxis. Mit den Studienkollegen arbeiten Sie gemeinsam an Projekten und bilden Ihr individuelles Netzwerk.

So können Sie sich ohne Karriereknick und Verdienstausfall für den Arbeitsmarkt von morgen qualifizieren.

Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter OHM Professional School Technische Hochschule Nürnberg anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:

Der Anbieter

Der Masterstudiengang wird von der Technischen Hochschule Nürnberg, einer der größten und innovativsten Hochschulen Deutschlands, durchgeführt. Exzellente Kontakte zu den Unternehmen in der High-Tech-Region Mittelfranken gewährleistet Ihnen ein Studium mit hoher Aktualität und Praxisbezug. Ihr Studiengang ist in der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik (efi) beheimatet. Die hervorragende Infrastruktur an der TH Nürnberg mit hochwertig ausgestatteten Seminar- und Gruppenarbeitsräumen, moderner IT-Technik sowie wissenschaftlichen Bibliotheken garantiert optimale Studienbedingungen.

Die OHM Professional School ist das Institut für berufsbegleitende Weiterbildung der Technischen Hochschule Nürnberg. Sie geht hervor aus dem Management-Institut der TH Nürnberg und der Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH. Beide Einrichtungen blicken auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung im akademischen Weiterbildungsbereich zurück.
Mit aktuell über 20 maßgeschneiderten Angeboten aus den Bereichen Technik, Informationstechnologie und Wirtschaft ist die OHM Professional School der Partner für zielorientierte akademische Weiterbildung und lebenslanges Lernen in der Metropolregion Nürnberg. Das Portfolio umfasst diverse Studien- und Zertifikatslehrgänge, sowie Fachtagungen, (Firmen-)Seminare und Konferenzen.

Studieren in Nürnberg

Nürnberg hat viele interessante Seiten. Die Stadt Albrecht Dürers zeigt sich mit Burg, historischer Altstadt, dem weltberühmten Christkindlesmarkt, Bratwürsten und Lebkuchen sehr traditionsbewusst. Als Zentrum des Ballungsgebietes Nürnberg/ Fürth/ Erlangen/ Schwabach mit 1,7 Millionen Einwohnern ist die Franken-Metropole eingebunden in eine führende High-Tech-Region.

Erleben Sie eine lebendige Club-, Kneipen- und Gastronomieszene. Musikfestivals wie „Rock im Park“, hoch moderne Kinokomplexe, Konzerthallen, das Staatstheater und viele Kleinbühnen stehen für das umfangreiche kulturelle Angebot. Die zum Greifen nahe Fränkische Schweiz mit ihren malerischen Landschaftszügen, faszinierenden Felsformationen und Höhlensystemen garantiert unzählige Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

Egal, aus welcher Himmelsrichtung und mit welchem Verkehrsmittel Sie anreisen - Nürnberg liegt ideal. Die Stadt ist Knotenpunkt bedeutender europäischer Fernstraßen. Vom Hauptbahnhof aus geht es im Stundentakt in alle deutschen Großstädte. Der internationale Flughafen bietet Direktverbindungen zu nationalen und internationalen Zielen und ist per U-Bahn problemlos und schnell zu erreichen.

Studienberatung und Information

OHM Professional School Technische Hochschule Nürnberg

Kressengartenstraße 2
90402 Nürnberg
Deutschland