Maestría Argentino-Alemana

Anbieter:
Hochschule Mainz
Ort, Bundesland, Land:
Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
M.A. (Master of Arts)
Dauer:
5 Semester

Das Studium

Der Studiengang verbindet inhaltlich die in englischer Sprache gelehrten Inhalte des „klassischen“ Studiengangs „International Business (MA.IB)“ mit der sprachlichen und kulturellen Vorbereitung auf das letzte Studienjahr in Buenos Aires. Der Studiengang ist eher generalistisch angelegt, eine Vertiefung in speziellen Disziplinen wie Marketing oder Accounting erfolgt nicht.

Hingegen werden in allen Fächern die spezifischen Probleme, die sich im Management internationaler Unternehmen in Lateinamerika ergeben, herausgearbeitet. So wird darauf Wert gelegt, dass die Studierenden ihre Master-Arbeit in Buenos Aires in enger Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen oder der Deutsch-Argentinischen Handelskammer erstellen und dies nach Möglichkeit mit einem Praktikum verbinden.

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ (M.A.) der Fachhochschule Mainz und dem „Magister“ der Universidad de Ciencias Empresariales y Sociales (UCES) ab. Es handelt sich um den ersten und bisher einzigen deutschargentinischen Doppelabschluss in International Business.
Prof. Dr. Ulrich Schüle Studiengangleitung

Zielgruppe

Dieser Studiengang richtet sich an Bachelor-Absolventen mit Spanischkenntnissen (B2) und dem Wunsch, sich zu Lateinamerika-Experten im International Business zu entwickeln.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das modular aufgebaute Studium setzt sich aus drei Semestern an der FH Mainz und einem Studienjahr an der Universidad de Ciencias Empresariales y Sociales (UCES) in Buenos Aires zusammen.

Die UCES ist eine private Universität, die eng mit der Asociación Dirigentes de Empresas kooperiert und daher einen ähnlichen Ansatz wie die Fachhochschule Mainz verfolgt: die Verbindung von Theorie und Praxis.

In den ersten Semestern in Mainz werden die Grundlagen des International Business vermittelt und der Aufenthalt in Argentinien mit Sprachkursen und Seminaren in spanischer Sprache vorbereitet.

In kleinen, international zusammengesetzten Gruppen erarbeiten sich die Studierenden ihre Fähigkeiten in Seminaren, Übungen, Fallstudien, Projektarbeiten, Managementsituationen, Unternehmens- und Rollenspielen.

Das Studienjahr in Argentinien (März – Dezember) besteht aus der Kombination von Vorlesungen, Praktikum und Master-Arbeit.

Praxisbezug und Berufspraktikum

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:

  • Der Studiengang ist gebührenfrei. Allerdings fallen an beiden Hochschulen Semesterbeiträge an. Diese belaufen sich in Mainz auf ca. EUR 250 und in Buenos Aires auf ca. EUR 350.
  • Darüber hinaus ist in Argentinien mit Gebühren für Visum, polizeiliches Führungszeugnis und andere benötigte Dokumente in Höhe von ca. EUR 500 zu rechnen.
  • In Mainz beinhaltet der Beitrag das Semesterticket für den Großraum Frankfurt/Wiesbaden/Mainz.

Zugangsvoraussetzungen:
Der Studiengang ist in Argentinien bereits akkreditiert. Die Akkreditierung in Deutschland erfolgt voraussichtlich im Jahr 2013. Bis dahin werden die Studierenden in den Studiengang „MA.IB“ eingeschrieben. Daher gelten zunächst die Zugangsbedingungen des MA.IB:

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium in einer wirtschaftswissenschaftlichen Disziplin (Abschluss: mindestens 180 ECTS und mindestens ECTS-Note C, ist kein ECTS Grad ausgewiesen, dann ist ein Notendurchschnitt von 2,5 oder besser zwingend)
  • Sehr gute Englischkenntnisse (TOEFL IB: mindestens 92 Punkte) sowie gute Kenntnisse in spanischer sowie einer weiteren Sprache (in der Regel Deutsch)
  • Auswahlverfahren: Notendurchschnitt

Studienbeginn:
Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Kurze Studienzeiten, internationale Ausbildungsgänge und Praxisbezug in Forschung und Lehre – das sind die Markenzeichen der Hochschule Mainz, an der zur Zeit 5.234 Studierende eingeschrieben sind. Allen Studienrichtungen gemeinsam ist die anwendungsorientierte Ausbildung und Forschung der Hochschule, die ausgezeichnete Kontakte zur regionalen Wirtschaft und zu öffentlichen Einrichtungen unterhält.

Durch die enge Kooperation mit der Praxis und die ständige innovative Anpassung der Studieninhalte an die Anforderungen des Arbeitsmarktes bietet die Hochschule Mainz eine attraktive zukunftsweisende Ausbildung mit guten Berufsperspektiven.

Das Studienangebot ist breit gefächert und gliedert sich in die 3 Fachbereiche Technik, Gestaltung, Wirtschaft. Mit der Gründung von sieben eigenständigen Instituten und zwei Kompetenzzentren sind in den vergangenen Jahren neue Akzente im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung gesetzt worden.

Studieren in Mainz

Mainz, Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz mit 199.000 Einwohnern, hat eine eindrucksvolle, über 2000 Jahre alte Geschichte. Tradition und Fortschritt offenbaren sich hier im alltäglichen Leben. Als Mittelpunkt der Rhein-Main-Region steht Mainz für Weltoffenheit und Geselligkeit, was man besonders in der Fastnachtszeit kennen lernen kann. Natürlich spielen auch der Wirtschaftsstandort Mainz und die Medienstadt Mainz eine wichtige Rolle.

Die Freizeit- und Sportmöglichkeiten der Johannes Gutenberg-Universität können von allen Studierenden der Hochschule Mainz genutzt werden. Das Angebot umfasst von A wie Aikido bis Y wie Yoga sowohl gesundheits- und breitensportliche wie auch leistungssportliche Aktivitäten.

Darüber hinaus gibt es in Mainz zahlreiche Sport- und sonstige Vereine, denen Sie sich anschließen können. Bestimmt ist auch etwas für Ihren Geschmack dabei. So wird es niemand Schwierigkeiten bereiten, für seine Interessen die passende Freizeitaktivität zu finden, es sei denn, man kann sich nicht entscheiden.

Studienberatung und Information

Hochschule Mainz
Fachbereich Wirtschaft

Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz
Deutschland