Logistik M.Sc.

Anbieter:
Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Die optimale Erfüllung von Logistikfunktionen gewinnt für die Unternehmen zunehmend an strategischer Bedeutung. Das Denken und Handeln in vernetzten Strukturen sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren, gerade in Bezug auf die weltweiten Märkte. Für Einsteiger und bereits in der Logistik Tätige ist dieser Master-Fernstudiengang Logistik eine hervorragende Möglichkeit zur Qualifizierung, ohne die eigene Berufstätigkeit zu unterbrechen.

Mit dem Master-Fernstudium Logistik bilden sich die Absolventinnen und Absolventen für einen breit gefächerten Aufgabenbereich in der Logistikbranche weiter. Sie erwerben sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse für Fach- und Führungsaufgaben in der Logistik.

Dieser Studiengang ist ein Angebot des zfh in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und ist durch AQAS akkreditiert.
Prof. Dr. Wolfgang Arnold Studiengangleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Das berufsbegleitende Master-Fernstudium Logistik eignet sich für Mitarbeiter aus Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die mit der Steuerung und Durchführung von Ein- und Verkaufsprozessen, der Optimierung von logistischen Abläufen in der Produktion, der Lagerung und dem Transport von Stückgütern oder aber mit dem informationstechnischen Support beschäftigt sind.

Im Studium werden fachspezifische Kenntnisse im Umgang mit modernen Logistiktechnologien aber auch betriebswirtschaftliches Know-how vermittelt. Beides ist für Logistiker in Führungspositionen unentbehrlich, um in vernetzten Strukturen zu denken sowie komplexe logistische Aufgaben kompetent und zeitnah zu bearbeiten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Selbststudium und Präsenzveranstaltungen bilden die beiden Säulen dieses Fernstudiums. Sie lernen zeit- und ortsunabhängig im Selbststudium mit praxisorientierten Lehrbriefen oder mit Hilfe webbasierter Trainingseinheiten und multimedialen Simulationsmodellen. Präsenzveranstaltungen finden an bestimmten Terminen während eines Semesters in Friedberg statt, meist samstags.

1. Semester:
  • Betriebswirtschaftslehre (Ausgewählte Elemente des Marketing)
  • Recht (Wirtschaftsprivatrecht)
  • Finanz- und Rechnungswesen (Internes und externes Rechnungswesen; Finanzierung und Investition)
  • Soft Skills (Wirtschaftsenglisch; Projektmanagement; Arbeitstechnik und Methodeneinsatz; Konfliktbewältigung)
2. Semester:
  • Teilebewirtschaftung und Outboundlogistik (Materialwirtschaft - SAP, R/3; Produktions- und Vertriebslogistik - SAP R3)
  • Logistikplanung und Controlling (Entscheidung und Riskmanagement; Logistikcontrolling)
  • Planung von Logistikprozessen (Standort- und Fabrikstrukturplanung; Simulation von Logistiksystemen)
3. Semester:
Im dritten Semester kann zwischen zwei Vertiefungsrichtungen gewählt werden
  • Unternehmensexterne Logistik (Beschaffung und Distribution, Logistikdienstleister und Transportrecht, Logistikmanagement) oder
  • Unternehmensinterne Logistik (Innerbetrieblicher Materialfluss, Produktionsplanung und -steuerung, Produktionssysteme
4. Semester:
  • Wissenschaftliche Kompetenz (Forschungsmethodik; Unternehmensplanspiel; Case Studies)
  • Master-Thesis und Kolloquium

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren:
Bei der Masterbelegung wird für die ersten drei Semester jeweils eine Studiengebühr von 1.500 € erhoben, zzgl. ca. 100 € Beitrag für Studentenwerk- und AStA-Gebühren, sowie Verwaltungskostenbeitrag für das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK). Für das vierte Semester, das insbesondere der Erstellung der Master-Thesis und dem sich anschließenden Kolloquium dient, fallen 2.000 € zzgl. der Abgaben je Semester an.

Die gesamten Studiengebühren belaufen sich im Regelfall auf ca. 6.500 €.
In den Studiengebühren sind enthalten:

  • individuelle Studienberatung
  • Studienunterlagen und andere Lehrmaterialien
  • Präsenzveranstaltungen
  • Studienbegleitende Prüfungen
  • Korrektur von Einsendeaufgaben
  • Laufende Nutzung des Online-Angebots
  • Simulationssoftware
  • Laborveranstaltungen
  • Multimediale Ergänzungen zu Lehreinheiten
Zulassungsvoraussetzungen:
Zum Masterstudium können folgende Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden:
  • Personen mit einem ersten Hochschulabschluss Bachelor (6 Semester) oder Diplom (8 Semester) als Ingenieurwissenschaftler (m/w) oder Wirtschaftswissenschaftler (m/w). Zugelassen werden auch Naturwissenschaftler (m/w) und Informatiker (m/w) mit ingenieurwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen oder dienstleistungsbezogenen Tätigkeitsfeldern. Die Hochschulabsolventinnen bzw. -absolventen müssen eine berufliche Praxis von mindestens einem Jahr nach dem Studium nachweisen.
  • Absolventinnen und Absolventen der Berufsakademien mit einem akkreditierten Bachelorabschluss (6 Semester), beispielsweise als Ingenieur (m/w), Betriebswirt (m/w), Informatiker (m/w) o. ä. mit einschlägiger Berufserfahrung im Umfang von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium.
Wenn Sie über keinen ersten Hochschulabschluss verfügen, besteht die Möglichkeit via Eignungsprüfung zum Masterstudium zugelassen zu werden. Durch die Eignungsprüfung weisen die Bewerberinnen und Bewerber einen Kenntnisstand nach, der dem eines ersten Hochschulabschlusses entspricht. Die Zulassung zur Eignungsprüfung setzt voraus:
  • Hochschulzugangsberechtigung (beispielsweise Abitur, Fachhochschulreife, Abschluss einer Meister- oder Technikerschule, Verwaltungsakademieabschluss)
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • mindestens dreijährige, einschlägige Berufspraxis
Die Belegung eines kostenpflichtigen Vorbereitungskurses über die Dauer eines Semesters wird empfohlen.

Bewerbungsfristen:
Melden Sie sich bitte für das Sommersemester bis zum 15. Januar und für das Wintersemester bis zum 15. Juli eines jeden Jahres online unter www.zfh.de/anmeldung bei dem zfh an.

Technische Hochschule Mittelhessen - THM

Die THM führt den Fernstudiengang Logistik M.Sc. in Kooperation mit dem zfh durch. Für eine inhaltliche Beratung zum Studiengang wenden Sie sich bitte an das Fernstudienzentrum (FSZ) der THM.

FernStudienZentrum (FSZ)
Technische Hochschule Mittelhessen
Wilhelm-Leuschner-Straße 13
61169 Friedberg

Tel. +49 6031 60456-20
Fax +49 6031 60456-30
info@fsz.thm.de

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6000 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Studienberatung und Information

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Deutschland