Konstruktionsbionik M.Eng.

Anbieter:
Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
M.Eng. (Master of Engineering)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Der Studiengang ist ein Angebot des zfh in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, der Hochschule Kaiserslautern und des bionic engineering network. Lernen von der Natur - die Bionik bildet die Schnittstelle zwischen Biologie und Technik. Durch die systematische Betrachtung der Funktions- und Konstruktionsprinzipien der Natur hilft sie Entwicklern, diese Prinzipien in technische Produktentwicklungen zu übersetzen.

Das bereichert das konventionelle Vorgehen im Engineering und schafft Innovationen, Einsparpotentiale und Effizienzsteigerungen. Beispiele dafür sind die Winglets an Flugzeugtragflächen, die den Treibstoffverbrauche senken oder Leichtbauteile, die sich an Baumstrukturen oder am Knochenwachstum bei Säugetieren orientieren. Die Absolventen des Studienganges sind in der Lage, im Team mit Biologen, auch ungewöhnliche Lösungen in der Natur zu finden und diese in die Technik umzusetzen.

Erkenntnisse aus der Biologie sollen abstrahiert werden, um wesentliche Gesetzmäßigkeiten zu erkennen. Diese werden dann von den Entwicklern produktgerecht oder prozesstechnisch umgesetzt. Die Bionik ist eine interdisziplinäre Schnittstellenwissenschaft. Sie geschieht hauptsächlich an der Schnittstelle zwischen Biologen und Ingenieuren, die im Dialog Anforderungen und Erkenntnisse austauschen und so zum Ziel finden: technische Innovationen!
Prof. Dr. Hans-Joachim Weber Studiengangsleitung

Berufsbild und Zielgruppe

Der Masterstudiengang Konstruktionsbionik richtet sich an Ingenieure der Fachrichtungen Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen.

Das Ziel ist:
  • Produkte und Prozesse mit Hilfe der Bionik schneller an den Markt zu bringen,
  • effektiver zu gestalten
  • und dabei benötigte Ressourcen zu schonen.
Die dazu nötigen Entwickler sollen:
  • im Team mit Biologen arbeiten können,
  • die Brücke schlagen zwischen Biologie und Technik,
  • und offen sein für ungewöhnliche Lösungen aus der Natur.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen den Zugang zum höheren Dienst und beinhaltet das Recht zur Promotion, entsprechend der Promotionsordnung der jeweiligen Universität.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Masterstudium gliedert sich in vier Theoriesemester und zwei Semester für die Erstellung der Masterthesis. Für Bewerber mit einem Erststudium von weniger als 210 ECTS Studienumfang fallen noch zwei Harmonisierungssemester an.

1. Semester
  • Allgemeine Biologie und Bionik I
  • Physiologie für Ingenieure
  • Einführung in die Bionik / Bionisches Wahlpflichtfach
2. Semester
  • Grundlagen der bionischen Produktentwicklung
  • Gestaltoptimierung und Design
  • Technische und bionische Konstruktionswerkstoffe
3. Semester
  • Allgemeine Biologie und Bionik II
  • Lokomotion
  • Orthobionik
4. Semester
  • Bionische Lösungssuche
  • Projekt Konstruktionsbionik
5. und 6. Semester
  • Master-Thesis mit Kolloquium
Harmonisierungssemester
  • CAD und moderne Berechnungsmethoden
  • Technisches Wahlpflichtfach
  • Forschung + Entwicklung - Projekt, inkl. Präsentation

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren:
Die Gebühren belaufen sich auf 1.800,- Euro pro Semester für das erste bis vierte Semester. Das fünfte und sechstes Semester, die für die Erstellung der Masterthesis bestimmt sind, sind gebührenfrei - ebenso die Harmonisierungssemester. Hinzu kommt der Studierendenbeitrag in Höhe von ca. 15,- Euro je Semester. Für eine Modulbelegung fallen 700 Euro je Modul an.

Zugangsvoraussetzungen:
Um zum Masterstudium zugelassen zu werden, ist ein einschlägiger Bachelor- oder Diplomabschluss an einer Fachhochschule oder Universität, mit 210 ECTS-Punkten, Voraussetzung. Als einschlägig werden Abschlüsse in Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen betrachtet. Absolventen mit einem Studienumfang von weniger als 210 ECTS-Punkten können die fehlenden Credits in zwei Harmonisierungssemestern, die parallel zu den ersten beiden Studiensemestern angeboten werden, an der HTW nachholen.

Bewerbungsfrist:

  • zum Sommersemester: 01.11. - 01.02.
  • zum Wintersemester: 01.05. - 01. 08.

Präsenzort:
HTW des Saarlandes (Campus in Alt-Saarbrücken)

Studienablauf

Das Studium umfasst sechs Semester, das fünfte und sechste Semester dienen der Erstellung der Master-Thesis. Die Studierenden erarbeiten sich die Inhalte vorwiegend im Selbststudium mit Hilfe von Lehrbriefen, webbasierten Materialien und Trainingseinheiten, die auf einer Lernplattform zur Verfügung stehen. Zusätzlich finden regelmäßige Präsenzveranstaltungen, an ca. 8 Wochenenden je Semester, an der HTW des Saarlandes - in Saarbrücken statt.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6000 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Studienberatung und Information

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Deutschland