Anzeige

KIA - Electrical Engineering (Dualer Studiengang) Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule Trier
Ort, Bundesland, Land:
Trier, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
8 Semester

Technik / Elektro, Energie- und Informationstechnik - redaktionelle Information

Der weit gefasste Bereich der Elektrotechnik beinhaltet jenen Teil der Physik, der sich auf ingenieurwissenschaftlicher Basis mit der Forschung und Entwicklung von Geräten und Verfahren befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen. Aus der ursprünglichen Trennung in Starkstrom- und Schwachstromtechnik ist die heute gängige Einteilung in Energietechnik, Antriebstechnik, Nachrichtentechnik, Elektronik, Automation sowie der Theoretischen Elektrotechnik erwachsen.

Die Grenzen zwischen diesen vielseitigen Aufgabenbereichen sind dabei meist fließend und durch die zunehmende Verbreitung der Anwendungen sind noch weitere Spezialisierungen hinzugekommen. Ebenso sind die Anforderungen an den Ingenieur der Elektrotechnik einem starken Wandel unterworfen. Seine zukünftigen Aufgaben verlagern sich zunehmend von der reinen Produktentwicklung und Konstruktion hin zu Projektierung, Implementierung und Integration komplexer Systeme aus Hard- und Software. Somit werden vom Ingenieur immer mehr auch nicht-technische Kompetenzen - von Methoden- und Sprachkenntnissen bis hin zu Führungsqualitäten auf Management-Ebene - erwartet. Die Fachhochschulen sind dabei ständig bemüht, diesen neuen Herausforderungen durch eine adäquate Anpassung ihres Lehrangebotes gerecht zu werden.

Studieren in Trier

Trier, einer Stadt mit rund 110.000 Einwohnern, engagiert sich für Europa. Nicht nur im Straßenbild spiegelt sich der offene Kontakt zu Europa wider, denn zahlreiche europäische Institutionen haben sich hier verankert. Natur und Erholung kommen in der Stadt nicht zu kurz. Der Palastgarten, der Weinlehrpfad, der Schlosspark, der Mattheiser Weiher und viele andere Orte laden zum entspannen ein. Sehenswürdigkeiten sind zahlreich und spannen sich von Gebäuden über Kirchen bis hin zu Museen. Kulinarisch wird man in vielen nationalen und internationalen Restaurants, in Cafes, Bars und Hotels. Das sportliche Angebot reicht vom Angeln über Ballonfahren, Golf, Klettern, Reiten, Tennis, Wandern bis hin zum Wassersport, um nur einige attraktive Sportarten zu erwähnen. Quelle: www.trier.de
Hochschule Trier

Schneidershof
54293 Trier
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern