International Event Organiser

Anbieter:
IECA Internationale Event-& Congress-Akademie
Ort, Bundesland, Land:
Mannheim, Baden-Württemberg, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
IHK (IHK)
Dauer:
12 Monat(e)

Die Ausbildung

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum IEO ist speziell auf Quereinsteiger in die Eventbranche zugeschnitten und dauert ein Jahr. Der praxisorientierte Lernstoff wird in kompakten Seminaren an 18 Wochenenden vermittelt, damit Berufstätige das Programm ohne Zeitdruck und Stress bewältigen können. Die Kurswochenenden finden zum Teil in Mannheim, zum Teil an anderen europäischen Standorten statt. Die Weiterbildung ist zertifiziert durch die IHK Rhein-Neckar. Rebecca Schlicker von der euro engineering AG in Karlsruhe: „Von der Praxis – für die Praxis: eine tolle Weiterbildung mit vielen spannenden Themen und Einblicken in den Alltag der Eventbranche.“

Branchenprofis als Trainer
Alle Kurseinheiten werden von Experten der Kongress- und Eventbranche gestaltet. Die Lerninhalte umfassen Projektmanagement, Veranstaltungsmarketing, Budgetierung und rechtliche Grundlagen.
Susanne Grabau

Berufsbild und Zielgruppe

International Event Organiser / Eventmanager sind Experten für die professionelle Planung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (Kongresse, Tagungen, Konferenzen, Seminare, Messen, Ausstellungen sowie gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen vielfältigster Art und Größe).

Dieses Fortbildungsangebot richtet sich vor allem an sogenannte "Quereinsteiger", die - ursprünglich aus anderen Bereichen kommend - im Umfeld von Veranstaltungen tätig sind. Für sie bietet der Kurs die Möglichkeit, ihre Kompetenzen auf diesem Gebiet im Sinne einer Aufstiegsfortbildung zu erweitern.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Veranstaltungsmarkt
  • Veranstaltungsdidaktik
  • Projektmanagement
  • Veranstaltungsmarketing
  • Budgetierung/Finanzen
  • Recht/Steuern/Versicherungen
  • Sozial- und Methodenkompetenz
  • Exkurse/Exkursionen
  • Gastveranstaltungen/Vorträge

Praxisbezug

Alle Referenten sind aus der Praxis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 4.270,-

Kosten

  • Einmalige Einschreibegebühr € 100,- fällig zum Datum der Anmeldung
  • Teilnehmergebühr € 3.720,- bei monatlicher Zahlung von € 310,-
  • Zertifizierungsgebühr IHK Rhein-Neckar € 250,--, fällig nach der ersten Kurshälfte
  • Prüfungsgebühr € 200,-
Zugangsvoraussetzungen
Ausbildung/Berufserfahrung
  • Als Kursteilnehmer verfügen Sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise in einem kaufmännischen, verwaltenden oder dienstleistungs-orientierten Ausbildungsberuf und danach über mindestens ein Jahr Berufspraxis im Umfeld von Veranstaltungen. Dieses Praxisjahr kann auch parallel zum Kurs laufen.
    oder
  • Als sogenannter "Quereinsteiger" verfügen Sie über mehrere Jahre erfolgreiche Berufspraxis im Umfeld von Veranstaltungen. Ihr Tätigkeitsfeld weist dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu Abläufen in der Veranstaltungswirtschaft auf.
    oder
  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Hochschul-/Fachhochschulausbildung, vornehmlich in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Pädagogik und danach über mindestens einjährige Berufspraxis im Umfeld von Veranstaltungen (Dieses Praxisjahr kann auch parallel zum Kurs laufen.).
Fremdsprachenkenntnisse
  • Vorlage eines allgemein akzeptierten Tests oder Zertifikats
    oder
  • Nachweis beruflicher Tätigkeit im englischsprachigen Ausland
    oder
  • Nachweis über in beruflicher Tätigkeit oder in Weiterbildung aktualisierten aktiven englischen Sprachschatz.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch, Englisch
Auslandssemester:
nicht möglich

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Seit 2005 steht die Internationale Event & Congress-Akademie (IECA) für innovative Bildungsangebote im Bereich Event- und Kongresswirtschaft. Die Gründung der Akademie ist auf eine Initiative des ehemaligen m:con Geschäftsführers Michel Maugé zurückzuführen, der die Notwendigkeit für eine intensivere Aus- und Weiterbildung erkannte. Kern des umfangreichen Angebots der IECA ist die Fortbildung zum International Event Organiser (IEO). Die EU standardisierte im Rahmen des Projekts “Leonardo da Vinci” 2004 das Berufsbild des IEO auf europäischer Ebene. Im gleichen Jahr wurde der Kurs zum International Event Organiser am Mannheimer Congress College, dem Vorläufer der IECA, eingeführt. Innerhalb von zwölf Monaten werden die Teilnehmer berufsbegleitend in allen Bereichen der Kongress-, Event- und Tagungsbranche ausgebildet. Experten vermitteln den Absolventen eine professionelle Weiterbildung, die Praxis und Theorie effizient miteinander verbindet. Die Lerninhalte umfassen Projektmanagement, Veranstaltungsmarketing, Budgetierung und rechtliche Grundlagen. Seit 2010 ist die Weiterbildung von der Industrie- und Handelskammer zertifiziert – ein Beweis für die hohe Qualität der Kursinhalte.
Zusätzlich bietet die Akademie offene Seminare zu aktuellen Themen an.

Zielgruppen der Akademie

  • In der Eventbranche Tätige, die sich zu aktuellen Themen in Seminaren und Workshops fortbilden wollen
  • In der Eventbranche Tätige, die eine Aufstiegsfortbildung suchen
  • Mitarbeiter von Unternehmen aus anderen Branchen, die in ihrem Aufgabenschwerpunkt die Organisation von Veranstaltungen haben
  • Quereinsteiger, die bereits Erfahrung mit der Organisation von Veranstaltungen haben und ihre berufliche Zukunft in der Veranstaltungswirtschaft sehen
  • Alle, die sich in Seminaren zu aktuellen Themen weiterbilden wollen.

Ausbildungsberatung und Information

IECA Internationale Event-& Congress-Akademie

Rosengartenplatz 2
68161 Mannheim
Deutschland