Integrative Lerntherapie (M.A.)

Anbieter:
Technische Universität Chemnitz - TUCed
Ort, Bundesland, Land:
Chemnitz, Sachsen, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
M.A. (Master of Arts)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Fachleute signalisieren, dass die Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit lang anhaltenden Lern- und Entwicklungsstörungen immer größer wird. Fachleute signalisieren, dass die Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit lang anhaltenden Lern- und Entwicklungsstörungen immer größer wird.

Daraus erwächst der Bedarf an professionellen Hilfestellungen, die außerhalb der Familie und Schule liegen. Diese Entwicklungsstörungen, die sich auf mehreren Ebenen der kindlichen Entwicklung ausdrücken, sind hochkomplex und bedürfen einer professionellen Behandlung. Mit dem M.A.-Studiengang Integrative Lerntherapie ist dafür das deutschlandweit erste, adäquate, berufsbegleitende und universitäre Weiterbildungsangebot geschaffen worden.

Als erfolgreicher Absolvent des Studienganges erhalten Sie mit dem "Master of Arts (M.A.) Integrative Lerntherapie - Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter " einen staatlich und international anerkannten Universitätsabschluss der TU Chemnitz. Neben dem Abschlusszeugnis wird Ihnen zusätzlich ein englischsprachiges "Diploma Supplement" mit der Beschreibung der Studieninhalte für einen beruflichen Auslandsaufenthalt überreicht.
Univ.-Prof. Dr. Udo Rudolph Studiengangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Gegenwärtig arbeiten im Feld der Integrativen Lerntherapie Fachleute mit unterschiedlichster Qualifikation. Sie vereint das gemeinsame Ziel, Kindern mit Schwierigkeiten beim Lernen zu helfen ihren Weg in einen Beruf und in ein zufriedenes und erfülltes Leben zu finden.

Zielgruppe dieses Studienganges sind Fachleute aus:
  • lerntherapeutischen Praxen,
  • psychiatrischen und psychotherapeutischen Praxen,
  • therapeutischen Einrichtungen der Jugendhilfe,
  • sozialpädiatrischen Zentren,
  • Weiterbildungsinstituten oder ähnlichen Einrichtungen,
  • Schulen und schulischen Einrichtungen
  • pädiatrischen Praxen
die ein erstes abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens einjährige, einschlägige Berufserfahrung besitzen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Studienprogramm ist modular aufgebaut. Jedes Modul umfasst eine abgegrenzte Themenstellung, welche durch textbasierte Selbststudienarbeit inhaltlich erarbeitet und in Präsenzphasen vertieft und angewendet wird.

Im Studium werden folgende Schwerpunkte thematisiert:
  • Entwicklungspsychologische, pädagogisch-psychologische, entwicklungspsychopathologische, pädagogische, psychomotorische/ motopädagogische Grundlagen
  • Medizinische Aspekte
  • Determinanten der Schulleistung
  • Diagnostik und Therapieplanung
  • Beratung und Kommunikation
  • Interventionsverfahren
  • Wirkprinzipien lerntherapeutischer Interventionen
  • Rahmenbedingungen lerntherapeutischer Praxis/ Existenzgründung
  • Supervision/ Qualitätsmanagement
  • Praxis lerntherapeutischer Arbeit/ Praktikum
  • Allgemeine Lern- und Leistungsprobleme
  • ADHS und Lern- und Leistungsprobleme
  • Dyskalkulie/ Rechenschwäche
  • Legasthenie/ Lese- und Rechtschreibschwäche

Praxisbezug

Im Studiengang wird wissenschaftlich fundiertes und anwendungsorientiertes Grundlagen- und Vertiefungswissen des Bereiches Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter vermittelt. Die Weiterbildung ist so konzipiert, dass sowohl theoretische Grundlagen, als auch die Befähigung zum erforderlichen Transfer in die Praxis in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Darüber hinaus werden Kompetenzen in den Bereichen Unternehmensgründung und -führung, Beratung und Gesprächsführung sowie die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten vertieft.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 9.600,-

Studiengebühren:
In den Gebühren enthalten sind die kompletten Studienunterlagen, die Freischaltung zum internetbasierten Lernmanagementsystem sowie die Anmelde- und Prüfungsgebühren der Technischen Universität Chemnitz.

Zulassungsvoraussetzungen:
Voraussetzung für die Teilnahme am M.A.-Studiengang Integrative Lerntherapie sind:

  • das Vorliegen eines ersten abgeschlossenen Hochschulstudiums (z.B. Bachelor, Master, Diplom,
    Magister aller Studienrichtungen) und
  • eine mindestens einjährige, einschlägige Berufserfahrung.
Zulassungszeitraum:
Sie können sich fortlaufend für die Teilnahme an dem Studiengang bewerben.

Die Studienplätze werden nach Prüfung der formalen Zulassungsvoraussetzungen vom Prüfungsausschuss für den Studiengang Integrative Lerntherapie vergeben.

Studienbeginn ist in der Regel jeweils zum Wintersemester eines Kalenderjahres.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Auslandssemester:
nicht möglich

Studienstart

Der 14. Studiendurchgang startet am 21.09.2018 - Bewerben Sie sich jetzt!

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die TUCed GmbH wurde am 24.09.2001 als Managementinstitut von der Technischen Universität Chemnitz für die Schaffung und Realisierung von berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten sowie für den Wissenstransfer Wissenschaft - Praxis gegründet. Alleiniger Gesellschafter ist der Verein Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e.V..

Inhaltlich verantwortet werden die Weiterbildungsprogramme durch die Technische Universität Chemnitz, die die entsprechenden Studien- und Prüfungsordnungen erlässt und die Titel vergibt. Alle Absolventen erhalten ihre Abschlusszeugnisse und Kurszertifikate von der Technischen Universität Chemnitz.

Die TUCed, als Institut für Weiterbildung an der TU Chemnitz, ist für die gesamte Organisation und Administration des Weiterbildungsprogramms verantwortlich.

Studieren in Chemnitz

Chemnitz - "Stadt der Moderne" und die drittgrößte Stadt Sachsens - ist stolz auf seine völlig neu gestaltete Innenstadt. Ebenso kühn entwickelt sich die mittelständisch geprägte Wirtschaft. Unternehmen wie Siemens, IBM und Volkswagen siedelten sich an und nutzen erfolgreich die Kompetenz einheimischer Fachkräfte. Chemnitz ist heute einer der führenden Wirtschaftsstandorte in Ostdeutschland. Schwerpunkte sind der Maschinenbau, die Automobil- und Zulieferindustrie und die Hightech-Branche.

Die Stadt hat aber noch mehr zu bieten: das modernisierte Opernhaus, die Chemnitzer Kunstsammlungen mit ihren weltweit beachteten Ausstellungen, das Museum GUNZENHAUSER bis hin zum größten geschlossenen deutschen Gründerzeit-Viertel, dem Kaßberg. Dies alles sorgt für Flair und Lebensqualität.

Studienberatung und Information

Technische Universität Chemnitz - TUCed

Reichenhainer Straße 29
09126 Chemnitz
Deutschland