Ingenieurpädagogik (Fertigungs-, Energie-/Automatisierungstechnik, Physik) Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule Aalen
Ort, Bundesland, Land:
Aalen, Baden-Württemberg, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
7 Semester

Technik / Produktion/Automatisierung - redaktionelle Information

Als Einzelwissenschaft des Ingenieurwesens hat die Automatisierungstechnik zum Ziel, Anlagen oder Maschinen vom Menschen unabhängig zu betreiben. All jene Verfahren, Maßnahmen und Einrichtungen, die zu einer zweckmäßigen Nutzung der Naturgesetze, der vorhandenen Energien und der Rohstoffe zur Herstellung neuer Güter eingesetzt werden, sind in dem Begriff der Produktionstechnik zusammengefasst.

Die Hochschulausbildung in Automatisierungstechnik ist in der Regel stark fächerübergreifend ausgelegt. Dementsprechend weitläufig sind die Einsatzgebiete für die Absolventen. So steht beispielsweise in der Anlagenautomatisierung die Entwicklung, der Einsatz und die Verknüpfung verschiedener Komponenten bei automatisierten Maschinen und Anlagen im Vordergrund. In der Industriellen Informatik liegt der Schwerpunkt bei jenen komplexen Computersystemen, die in der Industrie, dem öffentlichen Verkehr oder in Krankenhäuser zur Steuerung eingesetzt werden. Sensorik- und Mikrosysteme finden sich beispielsweise in Robotern, die chirurgische Eingriffe vornehmen.

Die Produktionstechnik wird generell in die Hauptbereiche Fertigungstechnik (Lehre von der wirtschaftlichen Herstellung umgeformter Werkstücke), Energietechnik (beschäftigt sich mit der Effizienz von bei der Umwandlung, dem Transport und der Nutzung von Energie) und der Verfahrenstechnik (alle Prozesse aus Technik und Wirtschaft, in denen aus einem Rohmaterial ein Produkt geschaffen wird).

Studieren in Aalen

Thermen, Schloss und Stollen sind drei Schlagwörter mit denen Aalen verknüpft wird. Sie gelten als Tourismusattraktionen. In zahlreichen Museen findet der Geschichtsbegeisterte jede Menge historische Funde. Aalen bietet viele kulturelle und viele Friezeitangebote. Besonderes Augenmerk wird auf den Sport gelegt. So sieht sich Aalen als Sportstadt. Über 30 Sportplätze, 90 Tennisplätze und 20 Turn- und Sporthallen findet man hier. Im Bereich Wirtschaft gilt Aalen als Zentrum in Ostwürttemberg. Aalen besteht aus 7 Bezirken, Dewangen, Ebnat, Fachsenfeld, Hofen, Unterkochen, Waldhausen und Wasseralfingen. Eine wichtige Bedeutung für den Bildungsstandort Aalen hat hat die stetig wachsende Fachhochschule Aalen mit derzeit über 5 000 Studierenden. Quelle: www.aalen.de
Hochschule Aalen

Beethovenstraße 1
73430 Aalen
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern