Informatik (Aufbaustudium) M.C.Sc.

Anbieter:
Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh
Typ:
berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
M.Sc. (Master of Science)
Dauer:
4 Semester

Das Studium

Der Master-Fernstudiengang Informatik ist ein weiterbildendes, anwendungsorientiertes Fernstudium. Es bietet Interessentinnen und Interessenten mit informatikferner Ausbildung, die bereits im Informatik-Bereich tätig sind oder waren, die Möglichkeit eines qualifizierten Quereinstiegs mit akademischem Abschluss.

Das Studium führt Sie von Grundkenntnissen bis auf Masterniveau. Sie lernen alle behandelten Fachgebiete gründlich und umfassend kennen, denn alle Module beschäftigen sich jeweils mit einem Thema und behandeln den Lehrstoff tiefgehend und detailliert. Nach erfolgreichem Abschluss besitzen Sie aktuelle Fachkenntnisse der Informatik und die Fähigkeit, dieses Wissen unter Nutzung wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse auf bekannte und neue Probleme anzuwenden.

Das Fernstudium ist ein gemeinsames Studienangebot der Hochschule Trier, dem Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh in Koblenz und weiterer Fachhochschulen der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland.
Prof. Dr. Andreas Künkler Studiengangsleitung

Berufsbild und Karrierechancen

Das Masterfernstudium empfiehlt sich vor allem für diejenigen, die
  • den akademischen Grad Master of Computer Science (M.C.Sc.) erwerben wollen,
  • die Informatik in ihrer gesamten Breite kennen lernen wollen oder
  • ihre berufliche Tätigkeit auf das Gebiet der Informatik verlegen wollen.
Der Masterabschluss ermöglicht den Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes und führt zum Promotionsrecht nach Maßgabe der Promotionsordnung der jeweiligen Hochschule.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Fernstudiengang Informatik ist modular aufgebaut. Insgesamt sind neun Module zu belegen (sechs Pflicht- und drei Wahlpflichtmodule). Zum Auffrischen Ihrer Mathematikkenntnisse wird zusätzlich das Modul Propädeutikum Mathematik angeboten.

Pflichtmodule:
  • Einführung in die Programmierung
  • Datenbanksysteme
  • Rechnernetze
  • Automatentheorie, Formale Sprachen und Berechenbarkeit
  • Fortgeschrittene Programmiertechniken
  • Software Engineering
Wahlpflichtmodule (drei sind zu wählen):
  • Android-Programmierung
  • Embedded Systems
  • Informatik in Produktion und Materialwirtschaft (IPM)
  • IT-Sicherheit
  • Informatik und Gesellschaft
  • C# und .NET
  • Projektmanagement
  • Komponentenbasierte und generative Software-Entwicklung
  • Kommunikative Kompetenz
Projektstudium

Master-Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studiengebühren:

  • je nach Umfang € 798.- oder € 930.- pro Modul
  • Projektstudium: € 765,-
  • Abschlussarbeit: € 1.225,-
Die Kosten werden je Modul und Semester berechnet, hinzu kommt der Studierendenbeitrag der Hochschule Trier je Semester.

Zulassungsvoraussetzungen:
  • ein abgeschlossenes, informatikfernes Hochschulstudium und
  • eine mindestens einjährige anrechenbare Berufspraxis nach Abschluss des Erststudiums
    Für Personen ohne abgeschlossenes Erststudium ist die Zulassung über eine Eignungsprüfung möglich. Die Zulassung zur Eignungsprüfung setzt voraus:
    • Hochschul- oder Fachhochschulreife sowie anschließend eine mindestens dreijährige anrechnungsfähige Berufspraxis oder
    • abgeschlossene Berufsausbildung mit Abschlussnote gut (2,5 oder besser), anschließend eine mindestens zweijährige Berufspraxis und im weiteren Verlauf eine mindestens dreijährige anrechnungsfähige Berufspraxis oder
    • Meisterprüfung (oder eine vergleichbare Prüfung) und im Anschluss eine mindestens dreijährige anrechnungsfähige Berufspraxis
Studienbeginn:
Aufnahme jeweils zum Sommer- und Wintersemester.

Bewerbungsfristen:
  • zum Sommersemester: 01.11. - 15.01.
  • zum Wintersemester: 01.05. - 15. 07.
Eine Online-Bwerbung ist bis zum Bewerbungsschluss unter www.zfh.de/anmeldung möglich.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den zfh-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert das zfh mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6000 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Studienberatung und Information

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Deutschland