Feinwerktechnik/Precision Engineering (Bachelor)

Anbieter:
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Ort, Bundesland, Land:
Jena, Thüringen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Die Feinwerktechnik ist eine moderne Ingenieurwissenschaft, welche die technischen Disziplinen Mechanik/Mikromechanik, Elektrotechnik/ Elektronik, Optik/Mikrooptik und Informationstechnik/ Informatik für die Entwicklung innovativer Produkte verbindet.

Die zunehmende Funktionalität und Komplexität feinwerktechnischer Geräte wird dabei in der Regel erst durch das Zusammenspiel der einzelnen Disziplinen erreicht und stellt damit die Besonderheit der Feinwerktechnik dar.

Das Feinwerktechnikstudium ist ein sehr aktuelles, vielseitiges, interessantes und praxisnahes Studium, das innovativste technische Gebiete betrifft und eine ausgezeichnete Akzeptanz und Flexibilität am Arbeitsmarkt garantiert.
Prof. Dr. Dieter Wartenberger Studiengangsleiter

Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder

Die Einsatzgebiete von Absolventen des Studienganges Feinwerktechnik sind u.a. der Präzisionsgerätebau, die Optikindustrie, die Optoelektronik, die Medizintechnik, die Automobilindustrie, die Raumfahrttechnik, die Umwelttechnik und die Unterhaltungselektronik. Durch die internationale Anerkennung des Bachelorabschlusses bestehen sehr gute Chancen für den erfolgreichen beruflichen Weg nicht nur in Deutschland sondern auch im Ausland.

Die Tätigkeitsfelder des Feinwerktechnikers in der Industrie, in Ingenieurbüros und an Forschungseinrichtungen/Instituten umfassen die Forschung und Entwicklung, die Fertigung, Montage und Automatisierung, das Qualitätswesen, den Vertrieb und den Service.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Im Studienverlauf wird sowohl der Vermittlung naturwissenschaftlicher, mathematischer und technischer Grundlagen als auch ingenieurwissenschaftlicher Qualifikationen erhebliche Bedeutung zugemessen.

„Bachelors of Engineering“ in Feinwerktechnik sind Spezialisten, die schon in der Ausbildung den Wert interdisziplinärer Zusammenarbeit schätzen gelernt haben. Entsprechend der interdisziplinären Ausrichtung des Studienganges erwerben die Studierenden sowohl solides Grundlagenwissen in Mathematik, Physik, Elektrotechnik und den Konstruktionswissenschaften als auch modernste Erkenntnisse in hochtechnologischen Bereichen sowie die Fähigkeiten, dieses eworbene Wissen stets auf dem neuesten Stand zu halten und sich in neue Technologierichtungen schnell und gezielt einzuarbeiten. Das Wahlpflichtmodul beinhaltet Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Entwicklung/ Konstruktion bzw. Fertigungstechnik.

Das letzte Studiensemester beinhaltet eine integrierte Praxisphase, in der unter Anleitung eine ingenieurtechnische Aufgabe aus der Berufspraxis bearbeitet wird. Im Anschluss an die Praxisphase wird die Bachelorarbeit angefertigt. Bachelorarbeit und Praxisphase werden in Forschungslaboren oder Entwicklungsabteilungen der Industrie durchgeführt. Sie werden durch die entsprechende Institution und die Hochschule wissenschaftlich betreut.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.
Bewerbungsende: !!!Immatrikulation noch möglich!!!
15.09. jeden Jahres (Studienbeginn im Wintersemester)

Informationen für Studieninteressierte
Tel.: +49 (03641) 205 122
E-Mail: studienberatung@eah-jena.de

Hochschulinformationstag am 14.04.2018
An diesem "Tag der offenen Tür" an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena dreht sich alles um Studieninteressierte: Gesprächspartner aus allen Bereichen der Hochschule beraten rund um die Studienmöglichkeiten. Wie lebt und studiert es sich hier? Studi-Tutoren bieten direkten Einblick in das Campusleben und in das Lieblingsfach. Schauen Sie sich um, wir freuen uns auf einen Besuch!

Sprachangebot und Auslandssemester

Auslandssemester:
möglich
Hinweise zur Organisation und Förderung sowie Anträge und Formulare sind zu finden unter:
http://www.eah-jena.de/fhj/fhjena/de/international/aaa/Seiten/Akademisches_Auslandsamt.aspx

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Im Jahr 1991 wurde die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art in den neuen Bundesländern gegründet. Die kurzen Studienzeiten und eine praxisorientierte Ausrichtung des Studiums ergänzen in sinnvoller Weise die Ausbildung an Universitäten und Technischen Hochschulen.

Die EAH Jena ruht auf drei Ausbildungssäulen:

  • den Ingenieurwissenschaften,
  • der Betriebswirtschaft und
  • den Gesundheits- und Sozialwissenschaften.

Die EAH Jena bietet in ihren neun Fachbereichen zahlreiche praxisorientierte Studiengänge an.

Im Interesse einer umfassenden wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Ausbildung kooperiert die Fachhochschule mit Hochschulen aus ganz Europa und darüber hinaus. Fruchtbare Kooperationen gibt es auch mit der Wirtschaft: Firmen von Weltruf, wie Zeiss, Jenoptik, Siemens, IBM und die industrienahen Forschungseinrichtungen Jenas stehen für moderne Technik, zeitgemäßes Management und wissenschaftliche Innovation.

Studieren in Jena

Jena hat unter den deutschen Städten einen guten Ruf. Aus Goethes "lieben närrischem Nest" entwickelt sich gerade in unseren Tagen eine moderne Großstadt, die mit stürmischen Schritten ins neue Jahrtausend aufgebrochen ist. Jena, die "Stadt im Grünen" verändert ihr Aussehen mit nie gekannter Dynamik. Das städtische Flair wird dabei sowohl von den Traditionen einer altehrwürdigen deutschen Universität humanistischer Prägung - der "alma mater jenensis" - wie auch von einer der modernsten Forschungs- und Industrielandschaften Thüringens und sogar der Bundesrepublik beeinflusst.

Einhergehend mit einer expandierenden Industrielandschaft, mit den Aushängeschildern Zeiss Jena und JENOPTIK, begleitet von vielen an Hochtechnologien orientierten klein- und mittelständischen Unternehmen und vielen Forschungsinstituten, bietet Jena ein attraktives Arbeitsfeld. Dies kommt auch unseren Studenten zugute, da eine Vielzahl von Möglichkeiten für Industriepraktika und Abschlussarbeiten besteht.

Neben der Industrie und Forschung hat sich auch ein geistig-kulturelles Flair herausgebildet. Jena beherbergt zahlreiche kulturelle Einrichtungen und Museen. Außerdem gibt es viele Kneipen, Clubs und Cafés, die zu den verschiedensten Veranstaltungen einladen. Sehenswerte Ausflugsziele sind auch die Ruinen mittelalterlicher Burgen und die reizvollen Dornburger Schlösser der Jenaer Umgebung die man auf ausgedehnten Wandertouren besichtigen kann.

Studienberatung und Information

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
FB SciTec

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Deutschland