Anzeige

Fahrzeugbau Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Ort, Bundesland, Land:
Hamburg, Hamburg, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
7 Semester

Technik / Fahrzeugtechnik, Verkehrstechnik - redaktionelle Information

Im Unterschied zum Fahrzeugbau, der sich mit der Herstellung von Kraftfahrzeugen beschäftigt, geht es in der Fahrzeugtechnik um eine umfassendere Betrachtung. Hauptaugenmerk liegt hier bei Konzeption, Konstruktion, Simulation und Betrieb des gesamten Systems "Fahrzeug" und dessen Komponenten. Beide Gebiete sind Fachgebiete des Maschinenbaus.

Obwohl die Fahrzeugtechnik am ehesten mit Personenkraftwagen in Verbindung gebracht wird, beschäftigt sie sich grundsätzlich mit allen Fahrzeugen. So gehören auch Fahrräder, Krafträder (Motorräder), Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge, Arbeitsmaschinen (z.B. für die Land- und Forstwirtschaft) sowie Anhänger zu ihrem Aufgabengebiet. Das Fach selbst baut auf naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Mathematik, Physik, Thermodynamik oder Fluidmechanik auf. Ergänzend kommen in der Ausbildung der Erwerb von EDV- und Programmierkenntnissen oder wirtschaftliche Grundlagen hinzu. Fahrzeugtechnik-Ingenieure sind meist in der Konstruktion, im Versuch, im technischen Vertrieb aber auch im Managemant tätig. Auch sind Anstellungen im öffentlichen Dienst oder im Prüf- und Sachverständigenbereich möglich.

Der Verkehrstechniker wiederum entwickelt Transportkonzepte und Verkehrsleitsysteme für alle Verkehrsträger, wie Straße, Schiene, Luft, Wasser und Rohrleitungen. Weiters ist er für den Entwurf und die Bemessung von Verkehrsanlagen - von der Lichtsignalanlage über die Straßenplanung bis zur Parkraumplanung - zuständig. Und auch für die Organisation von innerbetrieblichen bis hin zu interkontinentalen Transport- und Verkehrsabläufen werden Verkehrstechniker eingesetzt.

Studieren in Hamburg

Hamburg, der mit über 90 Konsulaten zweitgrößte Konsularplatz der Welt, reicht über 1000 Jahre zurück. Im Mittelalter entstand die Hanse und Hamburg wurde der wichtigste Nordseehafen. Erst um 1900 wurde Hamburg zur Stadt und zählte rund eine Million Menschen. Heute leben hier 1,7 Millionen Einwohner und damit ist Hamburg die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Damit ist die Stadt wirtschaftlich und kulturell das Zentrum ganz Norddeutschlands. Dass Hamburg auch als Einkaufsmetropole beliebt ist, versteht sich da ganz von selbst. Entsprechend groß ist das kulturelle Angebot. Auch das Night Life bietet ungezählte Möglichkeiten und sportlich kann man sich nach einem ausgedehnten Abendausgang in den zahlreichen Sportstätten wieder ertüchtigen. Quelle: www.hamburg.de
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Stiftstraße 69
20099 Hamburg
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern