Fachhochschulreife Technik

Anbieter:
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
24-36 Semester

Die Ausbildung

Die Fachhochschulreife Technik bietet Praktikern im technischen Bereich die idealen Voraussetzungen für weiterführende Karrierewege. Erfahrene Techniker mit höherer Schulbildung sind begehrte Mitarbeiter und Führungs kräfte, die in Betrieben jeder Größe immer gebraucht werden. Die Fachhochschulreife ist die Voraussetzung, um ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Mit dem Bachelorabschluss können Sie vom Facharbeiter zum Ingenieur aufsteigen. Aber auch andere Studienrichtungen stehen Ihnen offen, da Sie mit dieser Fachhochschulreife die schulische Zugangsvoraussetzung für ein Bachelorstudium einer beliebigen Fachrichtung an einer Fachhochschule erfüllen.

Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich gezielt auf die staatliche Prüfung zur Erlangung der Fachhochschulreife Technik vor. Er ist so gegliedert, dass Sie entsprechend Ihrer ganz individuellen Vorbildung drei Einstiegsmöglichkeiten haben:
  • Fachhochschulreife Technik, 1. Einstieg - Sie besitzen den Hauptschulabschluss
  • Fachhochschulreife Technik, 2. Einstieg - Ihr mittlerer Schulabschluss liegt mehr als 5 Jahre zurück
  • Fachhochschulreife Technik, 3. Einstieg - Ihr mittlerer Schulabschluss liegt nicht länger als 5 Jahre zurück

Die Fachhochschulreife ist nach der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) der zweithöchste Bildungsabschluss in Deutschland und berechtigt zum Studium eines jeden Faches, das an einer Fachhochschule angeboten wird. Der Begriff "Fachabitur" wird heutzutage als Synonym für "Fachhochschulreife" verwendet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Fachhochschulreife zu erlangen. In der Regel wird sie nach dem 11. Schuljahr an Gymnasien oder Fachoberschulen erworben, kann jedoch auch unter bestimmten Voraussetzungen an anderen Schulformen erreicht werden. Besonders für berufstätige Erwachsene bietet sich Fernunterricht als flexible Lernform zur Vorbereitung auf die Fachhochschulreife an: Staatlich zugelassene Fernlehrgänge bereiten ohne vorgegebene Lernzeiten auf die staatliche Prüfung vor, die dann von der zuständigen Schulbehörde abgenommen wird. Anders als bei der Allgemeinen Hochschulreife wird nur eine Fremdsprache geprüft.

Welchen Lehrgang soll ich wählen?

Für welche der beiden Fachrichtungen Sie sich entscheiden, hängt von Ihrer beruflichen Vorbildung ab. Wenn Sie kaufmännische Praxis besitzen, kommt der Lehrgang "Fachhochschulreife Wirtschaft" für Sie infrage. Haben Sie Erfahrung im technischen Bereich, wählen Sie den Lehrgang "Fachhochschulreife Technik".

Ihre Fächer im Lehrgang

  • Deutsch
  • Politik
  • Englisch
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Technik
  • Religion

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen:

  • 1. Einstieg: Hauptschulabschluss; eine mindestens 1-jährige Berufspraxis oder eine abgeschlossene technische Berufsausbildung
  • 2. Einstieg: Ein länger als 5 Jahre zurückliegender mittlerer Schulabschluss; eine 2-jährige technische Berufspraxis oder eine abgeschlossene technische Berufsausbildung; Grundkenntnisse in der Fremdsprache
  • 3. Einstieg: Ein nicht länger als 5 Jahre zurückliegender mittlerer Schulabschluss; eine 3-jährige technische Berufspraxis oder eine abgeschlossene technische Berufsausbildung; gute Kenntnisse in der Fremdsprache
Prüfungsvoraussetzugen:
Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur staatlichen Prüfung müssen nachgewiesen werden:
  • der Realschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss
  • außerdem eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung (kann in manchen Bundesländern ersetzt werden durch eine mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung),
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule. Sollte ein solches Zeugnis nicht vorliegen, muss stattdessen eine 5-jährige einschlägige Vollzeit-Berufspraxis nachgewiesen werden.
Lehrgangsbeginn:
Jederzeit - 4 Wochen kostenlos testen

Lehrgangsdauer:
  • 1. Einstieg: 36 Monate
    2. Einstieg: 30 Monate
    3. Einstieg: 24 Monate
Wobei Sie wöchentlich etwa 15 Stunden benötigen. Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudienzeit dürfen Sie um 18 bzw. 12 Monate (bei 3. Einstieg) kostenlos überschreiten.

Erforderliche Arbeitsmittel:
Multimediafähiger Standard-PC mit MS Windows und Microsoft Office 2013, Literaturtexte (nicht in der Studiengebühr enthalten)

Seminare:
4 tägiges Prüfungsvorbereitungsseminar in Braunschweig; Seminargebühren nicht in den Studiengebühren enthalten.

So funktioniert Ihr Fernstudium beim ILS

Mit einem Fernstudium beim ILS nutzen Sie eine moderne Lehrmethode, die speziell auf die Anforderungen erwachsener Lerner zugeschnitten ist. Sie können jederzeit beginnen und entscheiden, wann und wo Sie lernen möchten. Regelmäßig erhalten Sie alle notwendigen Studienunterlagen zugeschickt und bearbeiten sie in Ihrem individuellen Lerntempo - angepasst an Ihren persönlichen Zeitrahmen. Von Lehrgangsbeginn an unterstützen Sie Ihre persönlichen Fernlehrer. Sie beantworten Ihre Fragen, korrigieren Ihre Einsendeaufgaben und geben Ihnen ein ausführliches Feedback.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Entscheidung für den richtigen Weiterbildungspartner ist eine Vertrauenssache. Das ILS bietet Ihnen die Sicherheit Deutschlands größter Fernschule. Über 200 staatlich zugelassene Fernlehrgänge, mehr als 700 Tutoren, Studienleiter und Mitarbeiter sowie rund 80.000 Studienteilnehmer jährlich machen das 1977 gegründete ILS zur größten Fernschule Deutschlands. In sechs Lehrinstituten führen wir Sie zu staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen. Laut einer aktuellen forsa-Studie ist das ILS auch bei Personalentscheidern die mit Abstand bekannteste Fernschule in Deutschland. Ein großer Vorteil für Sie, denn man wird immer darauf achten, bei welchem Bildungsanbieter Sie Ihren Abschluss erworben haben.

ILS - Institut für Lernsysteme GmbH

Doberaner Weg 18 - 22
22143 Hamburg
Deutschland