Expressive Arts in Social Transformation - Bachelorstudiengang

Anbieter:
MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences and Medical University
Ort, Bundesland, Land:
Hamburg, Hamburg, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Künstlerisch mit Menschen arbeiten: in Bildungseinrichtungen, im Stadtteil, im Strafvollzug, im Museum, in Unternehmen. Mit Kindern, mit alten Menschen, mit Kranken, in Konflikten und in Krisensituationen. Dafür braucht es Erfahrung und Kompetenz in künstlerischer Praxis, um zu wissen, wie sich Spielräume öffnen, wie etwas Neues in die Welt kommt, wie Veränderung gestaltet wird.

Wir bieten einen Studiengang an, der dafür qualifiziert. Wir setzen auf eine fundierte künstlerische Ausbildung, erfahrungsnahes Lernen in kleinen Gruppen und praxisorientiertes Studieren. Neben einem künstlerischen Schwerpunkt in Bildender Kunst oder Musik und den Grundlagen in weiteren Künsten wie Performing Arts, neue Medien und Poesie vermitteln wir, wie man mit künstlerischen Mitteln in der beruflichen Praxis arbeiten kann.

Berufsbild

Das Studium Expressive Arts in Social Transformation qualifiziert für ein breites Berufsfeld künstlerisch angewandter Arbeit, das unter den Stichworten „kulturelle Teilhabe“, „Integration“ oder „Inklusion“ gesellschaftspolitische Zielsetzungen bestimmt. Dazu zählen insbesondere die Bereiche Gesundheitsförderung, Konfliktmanagement und soziokulturelle Arbeit.

Es geht dabei vor allem um soziale Konfliktfelder, die sich dort bilden, wo gesellschaftliche Lebenswelten auseinanderdriften. Zu den Betroffenen gehören Randgruppen wie benachteiligte, behinderte, kranke oder alte Menschen. Hier gibt es einen steigenden Bedarf an Fachkräften, die in der Lage sind, Menschen in sozialen und gesellschaftlichen Konflikt- und Notsituationen zu begleiten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Module Schwerpunkt Bildende Kunst:
  • Kunstgeschichtliche Grundlagen
  • Grundlagen der Kunst des 20./21. Jahrhunderts
  • Performative Ästhetik und Soziale Plastik
  • Künstlerische Grundlagen
  • Schwerpunkt Bildende Kunst I
  • Schwerpunkt Bildende Kunst II
  • Schwerpunkt Bildende Kunst III
  • Grundlagen der Performing Arts I
  • Grundlagen der Performing Arts II
  • Grundlagen Poesie
  • Grundlagen Neue Medien
  • Portfolio Berufskonzept/Künstl. Abschlusspräsentation
Module Schwerpunkt Musik:
  • Musiktheoretische Grundlagen
  • Musikgeschichte des 20./21. Jahrhunderts
  • Musik als Beziehungskunst
  • Künstlerische Grundlagen
  • Schwerpunkt Musik I
  • Schwerpunkt Musik II
  • Schwerpunkt Musik III
  • Grundlagen der Performing Arts I
  • Grundlagen der Performing Arts II
  • Klangwerkstatt Musik
  • Grundlagen Neue Medien
  • Portfolio Berufskonzept/Künstl. Abschlusspräsentation
Module in beiden Schwerpunkten:
  • Kunstanaloge Kommunikation
  • Berufliche Haltung und Ethik
  • Wahrnehmungs- und Gesundheitsförderung
  • Philosophie und Ästhetik
  • Gesellschaft und Veränderung
  • Sozio- und interkulturelle Arbeit
  • Intermodale Dezentrierung
  • Community Building
  • Projektmanagement
  • Projektstudium
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative und kunstbasierte Forschung
  • Supervison, Mentoring
  • Kolloquium Bachelorarbeit
  • Bachelor-Thesis und Mündliche Prüfung

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten:
Die Studiengebühren betragen € 390 pro Monat.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Teilnahme an einem Aufnahmegespräch.
  • Hochschulzugangsberechtigung bzw. entsprechende Prüfung.
  • Künstlerische Eignung
  • Bei der Auswahlentscheidung finden folgende Kriterien Berücksichtigung: Studienmotivation, berufliche Perspektiven, persönliche Eignung, beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildungen.
Studienbeginn:
  • 1.April
  • 1.Oktober

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences and Medical University, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule in der Freien und Hansestadt Hamburg mit Sitz in der Hafencity. Sie wurde 2009 von der Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff gegründet und startete 2010 mit sechs Studiengängen. Seitdem erweiterte sich das Studienangebot auf insgesamt mehr als 20 Bachelor- und Masterstudiengänge, die erfolgreich akkreditiert sind und somit ein Höchstmaß an Qualität und Transparenz gewährleisten. Das Besondere an der MSH ist, dass sie zwei Fakultäten vereint: Die Fakultät Gesundheitswissenschaften, mit dem Status einer Fachhochschule, arbeitet in Lehre, Forschung und wissenschaftlicher Weiterbildung stark anwendungsorientiert. Die Fakultät Humanwissenschaften nutzt ihren Status als wissenschaftliche Hochschule, die einer Universität gleichgestellt ist. Studierende können somit zwischen einem Fachhochschulstudium und einem universitären Studium wählen und ihre Karriere ihren Stärken und Talenten entsprechend planen.

Mittlerweile studieren mehr als 3.000 Studierende an der MSH und schätzen den Campus inmitten der modernen und aufstrebenden Hafencity sowie den Campus »Arts and Social Change« in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Fabrik am Binnenhafen in Hamburg-Harburg.

Studienberatung und Information

MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences and Medical University

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
Deutschland