Energiemanagement

Anbieter:
Hochschule Heilbronn
Ort, Bundesland, Land:
Künzelsau, Baden-Württemberg, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Eng. (Bachelor of Engineering)
Dauer:
7 Semester

Das Studium

Dieser sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich ausgerichtete Studiengang bildet nach einem modernen Lehrkonzept Spezialisten zum Megathema Energie aus. Inhaltlich erlangen sie Kompetenzen zu einem der spannendsten Themenfelder über die Zukunft unseres Planeten.

Ziel des neuen technisch-betriebwirtschaftlichen Studiengangs ist es, fundierte Kenntnisse zum ökonomisch und ökologisch optimierten Einsatz aller relevanten Energieformen, so auch insbesondere dezentraler und regenerativer Energiequellen zu vermitteln.

Die Möglichkeit der Nutzung der vielfältigen Synergieeffekte zu den bestehenden Studiengängen an der Hochschule Heilbronn ist hervorragend. Zusätzlich zu den fachspezifischen Modulen im Hauptstudium wird ein interdisziplinäres Projektlabor integriert, in dem die erworbenen Kenntnisse praktisch angewendet werden.

Der Studiengang Energiemanagement bietet Ihnen im Zeitraum zwischen März und Juni einen Blick ins Studium an. Hierbei können Sie gemeinsam mit anderen Studieninteressierten in die Vorlesung und Labore reinschnuppern, das Campusgelände kennenlernen, sich mit den Studenten der höheren Semestern unterhalten, bekommen eine Studienberatung und etliche Infos über das Studium Energiemanagement. Bei Interesse schreiben Sie eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an Frau Maike König; E-Mail: em@hs-heilbronn.de
Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Laqua Studiengangsleiter

Berufsbild

Ihre Arbeitsplätze finden sie:
  • bei den Beratenden Ingenieuren,
  • bei produzierenden Unternehmen mit hohem Energiebedarf,
  • im Vertrieb insbesondere dezentraler Energiesysteme und
  • bei den Energieversorgern.
Folgende Aufgabenbereiche eröffnen sich für sie:
  • Energieberater (angestellt und selbstständig)
  • Consultant für Energiefragen
  • Private und öffentliche Energieversorgungsunternehmen
  • Industrie, Ingenieurgesellschaften
  • Technischer Vertrieb, Kommunen
  • Öffentlicher Dienst

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. - 2. Semester - Grundstudiums
Hier wird ein fundiertes physikalisches und technisches aber auch betriebswirtschaftliches Basiswissen vermittelt:
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagenfächer:
    • Mathematik
    • Physik
    • Elektrotechnik
    • Informatik
  • Betriebswirtschaftliche Betrachtung aller Energiefragen:
    • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    • Volkswirtschaftslehre
    • Marketing
    • Energierecht
  • Managementaufgaben:
    • Rhetorik
    • Präsentationstechnik
Hauptstudium:
3. - 4. Semester:
Neben dem Fachwissen für den Energiemanager werden hier auch Strategien zur Lösung komplexer Probleme vermittelt:
  • Energietechnik und -wirtschaft
  • Regenerative Energiequellen
  • Rationelle Energienutzung
5. Semester:
Praktisches Studiensemester

6. - 7. Semester - Vertiefungsstudium:
  • Kommunikationstechnik im Energiesektor
  • spezielle Themen des Energiemanagements
  • Methoden der Simulationstechnik mit umfangreichen praktischen Übungen im Labor
  • Abschluss: Bachelor-thesis

Praxisbezug

Das praktische Studiensemester im 5. Semester wird in der Regel in einem Arbeitsfeld absolviert, das zur jeweiligen Vertiefung passt. Dabei werden Praxisprojekte bereits weitgehend selbstständig bearbeitet. Es besteht die Möglichkeit, während dieses Semesters erste Auslandserfahrungen zu sammeln. Zusätzlich werden zahlreiche Projekte, Seminar- und Abschlussarbeiten in renommierten regionalen und überregionalen Unternehmen absolviert.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kosten pro Semester:
€ ca. 125

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.
  • Absolventinnen und Absolventen der allgemeinbildenden Gymnasien benötigen ein 12-wöchiges technisches Vorpraktikum.
  • Studienbewerber/innen eines technischen Gymnasiums oder der Fachoberschule wird das Vorpraktikum bei entsprechenden Vorkenntnissen erlassen.
  • Dies gilt ebenso bei einer einschlägigen Berufsausbildung.

Sprachangebot und Auslandssemester

Auslandssemester:
möglich
Das Akademische Auslandsamt ist die zentrale Koordinationsstelle des Auslandsnetzwerks:
  • die Möglichkeiten eines Studienaufenthalts im Ausland
  • Fördermöglichkeiten und Stipendien
  • Europäische Förderprogramme
Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGm (InWEnt):
Die InWEnt (ehemals Carl-Duisberg-Gesellschaft) bietet jungen Menschen während oder nach der Ausbildung die Chance, weltweit Berufserfahrung zu sammeln, fremde Arbeitswelten kennenzulernen und Kulturen hautnah zu erleben. Die Austausch- und Stipendienprogramme dienen zur Verbesserung der fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenz sowie zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.

Studium Generale

Ziel des Studium Generale ist, das Fachstudium interdisziplinär zu bereichern. Die Studierenden sollen durch den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus ein Verständnis für die fächerübergreifende Verkettung von Problemstellungen erhalten. Somit wird eine Offenheit und Erweiterung des geistigen Horizonts sensibilisiert.

Darüber hinaus sind die im Studium Generale angeeigneten Kompetenzen auch für die Zeit nach dem Studentendasein von Bedeutung. Neben einem fundierten Fachwissen sind für einen erfolgreichen Berufseinstieg auch verstärkt Sprachkenntnisse, „Soft Skills“ und außerfachliche Zusatzqualifikationen ausschlaggebend.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule Heilbronn feierte im Jahr 2011 ihr 50jähriges Bestehen. Sie ist eine moderne, innovative Bildungseinrichtung mit einem umfassenden Fächerspektrum und zählt mit nahezu 6400 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs.

1988 wurde eine Außenstelle im idyllisch gelegenen Künzelsau, der Kreisstadt des Hohenlohekreises, gegründet. Der zweite Standort liegt etwa 50 Kilometer östlich von Heilbronn und zählt derzeit fast 1.500 Studierende.

Im Jahr 2009 wurde als dritter Hochschulstandort der Campus in Schwäbisch Hall eingerichtet. 150 Studierende haben sich hier für ein Studium rund um Management und Vertrieb entschieden.

Die Studienschwerpunkte an den Standorten liegen in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Jeder Bereich hat seine aktuellen, spezifischen Merkmale und bietet ein breitgefächertes Studienangebot.

Die steigenden Studierendenzahlen der letzten Jahre zeigen die Attraktivität des Lehrangebotes, sie sprechen aber auch für die hervorragenden Studienbedingungen und die beruflichen Perspektiven, die Heilbronn und die Region Heilbronn-Franken bieten. Der Heilbronner Campus liegt im Süden der Stadt. In Künzelsau liegt die Hochschule etwas außerhalb der Kernstadt direkt am Kocher.

Studieren in Künzelsau

Künzelsau liegt inmitten einer reizvollen Landschaft, umgeben von den Städten Heilbronn, Stuttgart, Nürnberg, Würzburg und Heidelberg, die alle in einer Stunde zu erreichen sind.

Die Lage des Standorts bietet eine Reihe von Vorteilen. Eine entspannte Wohnsituation mit einem großen Angebot günstiger Wohnungen und einem Studentenwohnheim ist einer davon. Die Freizeitmöglichkeiten erstrecken sich von vielen sportlichen Aktivitäten bis hin zu einem breit gefächerten kulturellen Angebot (z.B. Museum Würth, Hohenloher Kultursommer, Konzerte, Kleinkunstprogrammen, Open-Air-Festivals).

Der Hohenlohekreis sowie der mittlere Neckarraum sind starke wirtschaftliche Regionen in Deutschland. Vor allem die Nähe zu weltweit operierenden Unternehmen bietet während und auch nach dem Studium gute Chancen für attraktive und zukunftssichere Positionen.

Studienberatung und Information

Hochschule Heilbronn
Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule

Daimlerstraße 35 
74653 Künzelsau
Deutschland