Business Law - Compliance und Internationales Wirtschaftsrecht LL.M.

Anbieter:
Hochschule Mainz
Ort, Bundesland, Land:
Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
LL.M. (Master of Laws)
Dauer:
3 Semester

Das Studium

Unser Studiengang vermittelt in drei Semestern im internationalen Rechtsverkehr unentbehrliche rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse. Wenn Sie einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang erlangt haben, ist dies der richtige Studiengang fur Sie. Er bereitet Sie darauf vor, künftig in verantwortlicher Position Geschäfte mit Auslandsbezug zu gestalten und zu steuern.

Der Studiengang startet nur zum Wintersemester. Die Bewerbung ist bis zum 15. Juli möglich.

Die fachlichen Schwerpunkte liegen im Bereich Compliance und Internationale Vertragsgestaltung.

Zugleich erweitern Sie Ihre Kenntnisse in Business English und Legal English.

In weiteren Schwerpunkten erwerben Sie Kenntnisse im Internationalen Steuerrecht, im Internationalen Arbeitsrecht und der Rechtsdurchsetzung bei internationalen Sachverhalten. Im Modul International Business erwerben und erweitern Sie Ihre Fähigkeiten, sich in einem internationalen Umfeld zu bewegen. Die Kenntnisse und Fähigkeiten auf praxisrelevanten Gebieten des Wirtschaftsrechts werden gezielt erweitert und vertieft. In interdisziplinär zusammengesetzten Lerngruppen erweitern Sie zugleich Ihre Fähigkeit, mit anderen Berufsgruppen erfolgreich und zielorientiert zusammenzuarbeiten. Die Vorlesungen werden ergänzt durch Praxisprojekte in den Bereichen Arbeitsrecht und Compliance. Als Dozenten stehen Ihnen erfahrene Praktiker zur Verfügung.
Prof. Dr. Martin Weber Studiengangsleitung

Berufsbild und Zielgruppe

Der Studiengang dient dem beruflichen Aufstieg insbesondere innerhalb eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Seit Jahren besteht ein wachsender Bedarf an spezialisierten Wirtschaftsjuristinnen und Wirtschaftsjuristen in Unternehmen, die sich in einem international geprägten Umfeld bewegen und im internationalen Wettbewerb bestehen müssen. Daher ist die Relevanz von international ausgerichteten Master- Abschlüssen kontinuierlich gewachsen.

Die Absolventen finden berufliche Aufgabenfelder in Industrie, Handel, Banken und Versicherungen, aber auch in der Dienstleistungsbranche und bei Verbänden. Als berufsqualifizierender Hochschulabschluss eröffnet der Master-Abschluss den Beschäftigten in der öffentlichen Verwaltung den Zugang zum höheren Dienst und kann zudem als Einstieg in ein Promotionsstudium dienen.

Zielgruppe:
Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Laws (LL.M.) ab und richtet sich insbesondere an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Die Kenntnisse und Fähigkeiten auf praxisrelevanten Gebieten des Wirtschaftsrechts werden gezielt erweitert und vertieft. In interdisziplinär zusammengesetzten Lerngruppen erweitern Sie zugleich Ihre Fähigkeit, mit anderen Berufsgruppen erfolgreich und zielorientiert zusammenzuarbeiten.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester
  • Internationales Handelsrecht I
  • Internationales Steuerrecht
  • Compliance I
  • Europäisches & Internationales Arbeitsrecht
  • Europarecht I
  • Legal English
  • Praxisreport Arbeitssrecht
2. Semester
  • Internationales Handelsrecht II
  • Internationale Rechtsdurchsetzung
  • Compliance II
  • International Business
  • Europarecht II
  • Business English
  • Praxisreport Compliance
3. Semester
  • Master-Arbeit
  • Seminar: WTO & Außenhandel

Praxisbezug und Berufspraktikum

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten:
€ 7.000,-

Zugangsvoraussetzungen:

  • Erfolgreicher Abschluss insbesondere eines rechtswissenschaftlichen, wirtschaftsjuristischen oder betriebswirtschaftlichen Hochschulstudiums. Absolventen mit einem Bachelor- Abschluss müssen mindestens 210 ECTS-Punkte nachweisen.
  • Bei einem sechssemestrigen Bachelorabschluss mit 180 ECTS-Punkten kann eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr nach dem Abschluss mit bis zu 30 ECTS-Punkten angerechnet werden
  • Nachweis einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit von mindestens einem Jahr. Der Nachweis über eine einschlägige Berufspraxis soll durch Arbeitsverträge, Zeugnisse oder Bescheinigungen des Arbeitgebers erbracht werden. Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit mindestens 180 ECTS-Punkten und weniger als 210 ECTS-Punkten muss die Berufserfahrung nach dem ersten Abschluss gesammelt werden.
  • Ausreichende Englisch-Kenntnisse für das Verständnis rechts-/ wirtschaftswissenschaftlicher Sachverhalte gemäß der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Liegen diese bis Studienbeginn nicht vor, besteht die Möglichkeit, diese im ersten Semester durch einen Test nachzuweisen.
  • Für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss erfolgt die Prüfung der Studienberechtigung.

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch, Englisch
Auslandssemester:
möglich

Studienverlauf

In den ersten beiden Semestern finden die Vorlesungen jeweils am Freitagnachmittag von 13:30 bis 20:15 Uhr und Samstagvormittag von 8:15 bis 13:30 Uhr statt. Darüber hinaus findet Anfang Februar und Anfang Juli eine Blockwoche statt.

Die Prüfungsleistungen werden über das Semester verteilt möglichst am Ende des ­jeweiligen Moduls erbracht. Das Wintersemester dauert von Ende September bis Ende Januar, das Sommersemester von Anfang März bis Ende Juni. Bei diesem Studienmodell entfällt die vorlesungsfreie Zeit.

Im 3. Semester erstellen Sie Ihre Master­arbeit. Daneben lernen Sie im Rahmen eines Seminars die Grundzüge des WTO-Rechts kennen. Sofern an Stelle des Praxisreports die Bearbeitung eines Praxisprojekts gewählt wird, kann das Studium auch auf vier ­Semes­ter verlängert werden, so dass die ­Belastung in den ersten beiden Semestern entsprechendend reduziert wird.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Hochschule Mainz hat sich als Studienort für angehende Wirtschaftsjuristen in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Bereits 1993 führte sie als erste deutsche Fachhochschule den Studiengang Wirtschaftsrecht ein, der sich seitdem erfolgreich auf dem deutschen Hochschulmarkt etabliert hat. An diesen Erfolg anknüpfend haben wir vor wenigen Jahren den Weiterbildungsstudiengang Business Law, der mit dem Master of Laws (LL.M.) abschließt, konzipiert. Damit reagierte die Hochschule auf die zunehmende Globalisierung und auf die beruflichen Anforderungen von Wirtschaftsjuristen.

Am Fachbereich Wirtschaft sind derzeit rund 5.000 Studierende eingeschrieben. 148 Professorinnen und Professoren und etwa 343 Lehrbeauftragte aus Unternehmen sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen theoretischer Fundierung und praktischer Anwendung in der Lehre. Der Fachbereich bietet Ihnen ein Studium in kleinen Gruppen, den direkten Draht zur Praxis in führenden Unternehmen des Rhein-Main- Wirtschaftsraums und ein hohes Maß an Internationalität.

Bei uns greifen Lehre, Forschung und Praxis ineinander. Die Forschung der ProfessorInnen ist auf die praktische Anwendbarkeit ausgerichtet und wird in enger Kooperation mit Unternehmen durchgeführt. Die Profilbildung basiert auf der starken Verankerung im Wirtschaftsraum Rhein-Main, die sich in der Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen und Organisationen widerspiegelt.

Studieren in Mainz

Mainz, Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz mit 209.000 Einwohnern, hat eine eindrucksvolle, über 2000 Jahre alte Geschichte. Tradition und Fortschritt offenbaren sich hier im alltäglichen Leben. Als Mittelpunkt der Rhein-Main-Region steht Mainz für Weltoffenheit und Geselligkeit, was man besonders in der Fastnachtszeit kennen lernen kann. Natürlich spielen auch der Wirtschaftsstandort Mainz und die Medienstadt Mainz eine wichtige Rolle.

Die Freizeit- und Sportmöglichkeiten der Johannes Gutenberg-Universität können von allen Studierenden der Hochschule Mainz genutzt werden. Das Angebot umfasst von A wie Aikido bis Y wie Yoga sowohl gesundheits- und breitensportliche wie auch leistungssportliche Aktivitäten.

Darüber hinaus gibt es in Mainz zahlreiche Sport- und sonstige Vereine, denen Sie sich anschließen können. Bestimmt ist auch etwas für Ihren Geschmack dabei. So wird es niemand Schwierigkeiten bereiten, für seine Interessen die passende Freizeitaktivität zu finden, es sei denn, man kann sich nicht entscheiden.

Studienberatung und Information

Hochschule Mainz
Fachbereich Wirtschaft

Lucy-Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz
Deutschland