Business Information Systems (Bachelor)

Anbieter:
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Ort, Bundesland, Land:
Jena, Thüringen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.A. (Bachelor of Arts)
Dauer:
7 Semester

Das Studium

Durch den hohen praktischen Bezug in der Ausbildung an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und die forschungsorientierte Ausbildung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena profitieren die Studierenden von den Lehrinhalten beider Hochschulen.
Prof. Dr. rer. pol. Hans Klaus Studiengangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Praxisnahe, wissenschaftliche Arbeit und anwendungsbezogene Forschung sollen den Studierenden die erforderliche Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz vermitteln, die zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln befähigt. Der Globalisierung der Wirtschaft wird dabei Rechnung getragen.

Die Absolventen werden in die Lage versetzt, sowohl das Management einer Organisation im Fach Wirtschaftsinformatik zu unterstützen, als auch nach entsprechender Einarbeitung selbst Führungsaufgaben zu übernehmen bzw. selbst unternehmerisch oder freiberuflich tätig zu sein. Das Studium soll in angemessener Zeit mit einer angemessenen fachlichen Tiefe im Wissenschaftsgebiet Wirtschaftsinformatik abgeschlossen werden.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Das Studium ist in eine dreisemestrige Grundausbildung und eine viersemestrige Vertiefungsausbildung gegliedert. Neben volks- und betriebswirtschaftlichen Themen beinhalten die ersten drei Semester die Ausbildung in rechtlichen, steuerlichen und mathematischen Themen. Die Grundlagen der Wirtschaftsinformatik werden an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena gelehrt.

An die Grundausbildung schließen sich vier Semester Vertiefungsausbildung an. Bestehend aus dem Pflichtmodul Wirtschaftsinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und den Pflichtmodulen ABWL, VWL und Recht an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena bereitet die Vertiefungsausbildung die Studierenden fachspezifisch auf die berufliche Tätigkeit in der Wirtschaft vor.

Eine tätigkeitsorientierte Spezialisierung kann durch die Wahl von betriebswirtschaftlichen Ergänzungsmodulen an den beiden Hochschulen erfolgen. Das praxisorientierte Studium beeinhaltet zudem eine berufspraktische Phase im siebenten Semester.

Abgeschlossen wird das Studium mit der Bachelorarbeit, welche in der Regel eine anwendungsrelevante Themenstellung beinhaltet.

Praxisbezug und Berufspraktikum

Durch die Kooperation der beiden Jenaer Hochschulen vereinigt der Studiengang einen hohen Praxisbezug sowie forschungsbezogene Ausbildungsanteile.

Absolventen werden befähigt, sowohl betriebswirtschaftliche als auch informationstechnische Aufgaben in Wirtschaft und öffentlichem Dienst zu lösen. Durch die besondere Anwendungsbreite der beruflichen Qualifikation ergeben sich für den Absolventen sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:
Das Studium am Fachbereich Betriebswirtschaft an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist ein Hochschulstudium. Demnach gelten für die Zulasssung zum Bachelorstudium folgende Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Unter diesen Voraussetzungen werden die Studierenden im Bachelorstudiengang „Business Information Systems“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena als Zweithörer geführt.

Bewerbungsende:
15.07.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Im Jahr 1991 wurde die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art in den neuen Bundesländern gegründet. Die kurzen Studienzeiten und eine praxisorientierte Ausrichtung des Studiums ergänzen in sinnvoller Weise die Ausbildung an Universitäten und Technischen Hochschulen.

Die EAH Jena ruht auf drei Ausbildungssäulen:

  • den Ingenieurwissenschaften,
  • der Betriebswirtschaft und
  • den Gesundheits- und Sozialwissenschaften.
Die EAH Jena bietet in ihren neun Fachbereichen diverse Bachelor- und Masterstudiengänge an.

Im Interesse einer umfassenden wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Ausbildung kooperiert die EAH Jena mit Hochschulen aus ganz Europa und darüber hinaus. Fruchtbare Kooperationen gibt es auch mit der Wirtschaft: Firmen von Weltruf, wie Zeiss, Jenoptik, Siemens, IBM und die industrienahen Forschungseinrichtungen Jenas stehen für moderne Technik, zeitgemäßes Management und wissenschaftliche Innovation.

Studieren in Jena

Jena hat unter den deutschen Städten einen guten Ruf. Aus Goethes "lieben närrischem Nest" entwickelt sich gerade in unseren Tagen eine moderne Großstadt, die mit stürmischen Schritten ins neue Jahrtausend aufgebrochen ist. Jena, die "Stadt im Grünen" verändert ihr Aussehen mit nie gekannter Dynamik. Das städtische Flair wird dabei sowohl von den Traditionen einer altehrwürdigen deutschen Universität humanistischer Prägung - der "alma mater jenensis" - wie auch von einer der modernsten Forschungs- und Industrielandschaften Thüringens und sogar der Bundesrepublik beeinflusst.

Einhergehend mit einer expandierenden Industrielandschaft, mit den Aushängeschildern Zeiss Jena und JENOPTIK, begleitet von vielen an Hochtechnologien orientierten klein- und mittelständischen Unternehmen und vielen Forschungsinstituten, bietet Jena ein attraktives Arbeitsfeld. Dies kommt auch unseren Studenten zugute, da eine Vielzahl von Möglichkeiten für Industriepraktika und Abschlussarbeiten besteht.

Neben der Industrie und Forschung hat sich auch ein geistig-kulturelles Flair herausgebildet. Jena beherbergt zahlreiche kulturelle Einrichtungen und Museen. Außerdem gibt es viele Kneipen, Clubs und Cafés, die zu den verschiedensten Veranstaltungen einladen. Sehenswerte Ausflugsziele sind auch die Ruinen mittelalterlicher Burgen und die reizvollen Dornburger Schlösser der Jenaer Umgebung die man auf ausgedehnten Wandertouren besichtigen kann.

Studienberatung und Information

  • Petra Jauk
  • +49 (03641) 205 122
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Fachbereich Betriebswirtschaft

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Deutschland