Bilanzbuchhalter (IHK)

Anbieter:
ILS - Institut für Lernsysteme GmbH
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend / Fernstudium
Abschluss:
Zertifikat (Zertifikat)
Dauer:
21 Monat(e)

Die Ausbildung

Kompetenz im nationalen und internationalen Rechnungswesen. Bilanzbuchhalter sind angesehene und gesuchte Spezialisten, denen vielseitige Fach- und Führungspositionen im Rechnungswesen offenstehen. Ihr Urteil und ihre Empfehlungen werden in der Geschäftsführung als wichtige Grundlagen für Entscheidungen geschätzt. Ihre Kenntnisse sind essenziell für den Unternehmenserfolg. Aufbauend auf Ihren beruflichen Erfahrungen vermittelt Ihnen der Lehrgang das spezielle Wissen, das Ihnen den Aufstieg im kaufmännischen Rechnungswesen ermöglicht. Sie qualifizieren sich damit für vielfältige Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Rechnungswesen und Unternehmensführung und schaffen sich beste Voraussetzungen für Spitzenpositionen im Unternehmen - bis hin zum Aufstieg in die Geschäftsleitung.

Die Themen des Lehrgangs sind leicht verständlich aufbereitet und so praxisbezogen, dass Sie Ihre neuen Kenntnisse unmittelbar im Beruf nutzbringend anwenden können. Im Rahmen des Lehrgangs werden Sie auch fundierte Personalkompetenzen erwerben, die Sie in späteren beruflichen Herausforderungen einsetzen können. Zahlreiche Situationsaufgaben begleiten Sie von Anfang an durch realitätsnahe Fragestellungen und führen Sie zu bewährten Lösungswegen.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen das umfassende Wissen, das Sie als Bilanzbuchhalter/in in führenden Positionen im Rechnungswesen benötigen, und bereitet Sie gezielt und umfassend auf die IHK-Prüfung vor. Dabei lernen Sie, neben den buchhalterischen auch die steuerlichen Aspekte zu berücksichtigen, und werden mit internationalen Anforderungen und Regelungen vertraut gemacht - bis hin zu Jahresabschlüssen nach internationalem Recht.

Sie befassen sich mit Spezialfällen der Bilanzierung und steigen anhand typischer Steuerfälle aus der betrieblichen Praxis in das Steuerrecht ein. Sie trainieren, Jahresabschlüsse als Vorlage für Finanzamt und Banken zu erstellen, und bereiten sich darauf vor, Zahlen zur Planung, Steuerung bzw. Kontrolle des Unternehmens für die Geschäftsleitung aufzubereiten und zu präsentieren. Außerdem erwerben Sie wertvolle Kompetenzen zur effektiven Führung von Mitarbeiterteams im Rechnungswesen.

Zielgruppe

Der Lehrgang ist ideal für Kaufleute aus der Buchhaltung, dem Controlling oder dem betrieblichen Rechnungswesen, die sich für Führungspositionen qualifizieren wollen. Daneben werden kaufmännische Praktiker aller Branchen angesprochen, unter anderem Bürokaufleute, Industriekaufleute sowie Sachbearbeiter/innen mit kaufmännischen Grundkenntnissen und mehrjähriger Berufserfahrung. Ebenso eignet sich der Lehrgang für Mitarbeiter/innen im Rechnungswesen, die keine reguläre Berufsausbildung haben, jedoch bereits über mehrere Jahre Praxiserfahrung verfügen.

Themenüberblick

Lern- und Arbeitsmethodik

Grundlagen (zur Wiederholung)
  • Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaft
  • Recht

Rechnungslegungsvorschriften nach HGB und IFRS

  • Geschäftsvorfälle erfassen und buchen
  • Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und Bilanzierung
  • Bilanzierungsentscheidungen für Vermögen, Schulden, Eigenkapital und Rechnungsabgrenzungsposten
  • Bilanzierungs- und Bewertungsunterschiede HGB und IFRS
  • Darstellung von Aufwand und Ertrag in der Gewinn- und Verlustrechnung
  • Bestandteiles des Jahresabschlusses: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang, Lagebericht
  • Konzernrechnungslegung

Jahresabschlussanalyse

  • Jahresabschlüsse aufbereiten
  • Jahresabschlussanalyse und -vergleich
  • Rating

Steuerliche Sachverhalte

  • Steuerliches Ergebnis
  • Verfahrensrecht
  • Einkommensteuerrecht
  • Körperschaftsteuerrecht
  • Gewerbesteuerrecht
  • Umsatzsteuerrecht
  • Doppelbesteuerungsabkommen
  • Lohn-, Grunderwerb- und Grundsteuer

Finanzmanagement

  • Instrumente
  • Finanz-/Liquiditätsplanung und Finanzkontrolle
  • Finanzierungsarten
  • Verfahren der Investitionsrechnung
  • Kreditrisiken und Risikobegrenzung
  • Kredit- und Kreditsicherungsmöglichkeiten
  • Zahlungsverkehr

Kosten- und Leistungsrechnung

  • Methoden zur Erfassung von Kosten und Leistungen
  • Verfahren der Kostenverrechnung
  • Methoden der kurzfristigen Erfolgsrechnung
  • Methoden zur Entscheidungsvorbereitung
  • Kostencontrolling und Kostenmanagement

Internes Kontrollsystem

  • Risikoquellen
  • Risikofrüherkennungssystem
  • Methoden zur Risikobeurteilung
  • Maßnahmen zur Risikovermeidung

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

  • Interne und externe Kommunikation
  • Zielgruppengerechte Präsentationen
  • Personalmanagement
  • Personaleinsatzplanung und -steuerung
  • Führungsmethoden
  • Berufsausbildung
  • Personalentwicklung
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Prüfungsvorbereitungsseminar

Zur Vertiefung des Lernstoffs absolvieren Sie ein kompaktes Prüfungsvorbereitungsseminar, das sich speziell mit den Anforderungen der schriftlichen und mündlichen IHK-Prüfung auseinandersetzt. Dabei erhalten Sie von Ihrem Fachdozenten weitere direkte Rückmeldungen zu Ihrem Wissensstand und hilfreiche Tipps. So gehen Sie optimal vorbereitet und selbstbewusst in die IHK-Prüfung.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen:
Gute kaufmännische Grundkenntnisse in den Bereichen Buchhaltung und Bilanzierung, Finanzwirtschaft, Kosten- und Leistungsrechnung, Betriebs- bzw. Volkswirtschaft und Steuern. Grundkenntnisse des Bürgerlichen und Handelsgesetzbuchs

Prüfungsvoraussetzungen: (zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung)
Zur Prüfung vor der IHK werden Sie zugelassen, wenn Sie zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung einen der folgenden Nachweise erbringen:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen bzw. verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis.
  • einen der folgenden Abschlüsse und eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:
    • einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt/in oder als Fachkauffrau/mann,
    • einen Abschluss als staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in oder
    • einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule, einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie.
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis.
Die o.a. Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines Bilanzbuchhalters aufweisen und muss überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein. Abweichend von den o.a. Punkten können Sie zur Prüfung auch zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen glaubhaft machen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Lehrgangsbeginn:
Jederzeit - 4 Wochen kostenlos testen

Lehrgangsdauer:
21 Monate, wobei Sie wöchentlich etwa 15 Stunden benötigen. Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudienzeit dürfen Sie um 12 Monate kostenlos überschreiten.

Umfang des Studienmaterials:
63 Studienhefte, Glossar zur nationalen und internationalen Rechnungslegung, Informationsservice zu Rechtsänderungen, Lernprogramm zu Präsentationstechniken inkl. Begleitheft, 7 Studienhefte zur Wiederholung betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher bzw. rechtlicher Grundlagen und 4 Situationsaufgaben zur gezielten Prüfungsvorbereitung

Erforderliche Arbeitsmittel:
Computer mit Internetzugang, Gesetzestexte (nicht in der Studiengebühr enthalten)

Seminare:
Prüfungsvorbereitungsseminar in Hamburg im Umfang von insgesamt 12 Tagen. Die Seminarkosten sind in den Studiengebühren enthalten.

Studienabschluss:
Der erfolgreiche Abschluss wird mit dem ILS-Abschlusszeugnis bestätigt. Auf Wunsch stellen wir es Ihnen auch als international verwendbares ILS-Certificate in englischer Sprache aus. Nach bestandener Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer führen Sie die Berufsbezeichnung "Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in (IHK)".

So funktioniert Ihr Fernstudium beim ILS

Mit einem Fernstudium beim ILS nutzen Sie eine moderne Lehrmethode, die speziell auf die Anforderungen erwachsener Lerner zugeschnitten ist. Sie können jederzeit beginnen und entscheiden, wann und wo Sie lernen möchten. Regelmäßig erhalten Sie alle notwendigen Studienunterlagen zugeschickt und bearbeiten sie in Ihrem individuellen Lerntempo - angepasst an Ihren persönlichen Zeitrahmen. Von Lehrgangsbeginn an unterstützen Sie Ihre persönlichen Fernlehrer. Sie beantworten Ihre Fragen, korrigieren Ihre Einsendeaufgaben und geben Ihnen ein ausführliches Feedback.

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Die Entscheidung für den richtigen Weiterbildungspartner ist eine Vertrauenssache. Das ILS bietet Ihnen die Sicherheit Deutschlands größter Fernschule. Über 200 staatlich zugelassene Fernlehrgänge, mehr als 700 Tutoren, Studienleiter und Mitarbeiter sowie rund 80.000 Studienteilnehmer jährlich machen das 1977 gegründete ILS zur größten Fernschule Deutschlands. In sechs Lehrinstituten führen wir Sie zu staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen. Laut einer aktuellen forsa-Studie ist das ILS auch bei Personalentscheidern die mit Abstand bekannteste Fernschule in Deutschland. Ein großer Vorteil für Sie, denn man wird immer darauf achten, bei welchem Bildungsanbieter Sie Ihren Abschluss erworben haben.

ILS - Institut für Lernsysteme GmbH

Doberaner Weg 18 - 22
22143 Hamburg
Deutschland