Anzeige

Bautechnologie / Baumanagement Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule RheinMain
Ort, Bundesland, Land:
Wiesbaden, Hessen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
M.Eng. (Master of Engineering)
Dauer:
4 Semester

Technik / Bau - redaktionelle Information

Das Bauingenieurwesen umfasst die Planung, statische Berechnung und Ausführung von Ingenieurbauten des Hochbaus und des Tiefbaus:

  • Konstruktiver Ingenieurbau
    Hochbau (Wohnen, Büro etc.), Brückenbau, Industriebauten

  • Wasser- und Umwelttechnik
    Siedlungswasserbau, Wasserversorgung, Trinkwasseraufbereitung, Wasserentsorgung, Kanalisation, Abwassertechnik, Flussbau, Uferbau, Hafenbau, Wasserkraftanlagen

  • Grundbau, Bodenmechanik
    Geologische Untersuchungen, Baugruben, Baugrundverbesserungen, Geländestabilisierungen, Tunnelbau

  • Verkehrswesen
    Verkehrsplanung (Konzepte, Linienführung etc.), Straßenbau, Bahnanlagen

Dank ihrer breiten Kenntnis in allen genannten Bereichen müssen Bauingenieure die Zusammenhänge der Teilbereiche erkennen, Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und geeignete Maßnahmen zur Realisierung entwickeln. Neben der Tätigkeit als Generalist können sich Bauingenieure durch entsprechende Weiterbildung auch spezialisieren: Bauökologie, Bauinformatik, Bauökonomie, Gebäudemanagement und Baumanagement.

Neben technischen und konstruktiven Überlegungen sind für den modernen Bauingenieur auch wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Aspekte von hoher Bedeutung, insbesondere da sich die Aufgaben im Bauingenieurwesen und Architektur zunehmend überschneiden sich. So übernehmen Bauingenieure und Architekten über das Technisch-Konstruktive und Gestalterische hinaus organisatorische Aufgaben. Sie leiten Baustellen, überprüfen die Bauausführung und sorgen für einen effizienten Ablauf des Baubetriebes. Dadurch werden auch für den Bauingenieur betriebswirtschaftliche Fähigkeiten, Führungsqualitäten, Rechtskenntnisse und Fremdsprachenkenntnisse immer wichtiger. An deutschen Hochschulen trägt man dieser Entwicklung bereits stark Rechnung.

Studieren in Wiesbaden

Das Stadtgebiet Wiesbadens hat einen Durchmesser von rund 19 km und beherbergt mehr als eine viertel Million Menschen. Alleine in den Fachhochschulen studieren über 6.000 Personen. Die Geschichte Wiesbadens ist lang – erste Siedlungsspuren finden sich bereits in der Jungsteinzeit. Heute prägen 21 Vororte und 5 Bezirke der Innenstadt das Stadtbild. Die Vororte liegen in einer reizvollen Landschaft und bieten jede Menge Ausflugs- und Erholungsmöglichkeiten. Wiesbaden zeichnet sich durch sein in der Region einmaliges Freizeitangebot aus. Dem Wellnes Trend wird hier durch zahlreiche Einrichtungen Rechnung getragen. Das Nightlife bietet tausend Möglichkeiten zum Ausgehen und zum Feiern. Quelle: www.wiesbaden.de
Hochschule RheinMain

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern