Bauingenieurwesen Redaktionelle Information (Quelle: Studiengang, weitere Quellen)

Anbieter:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Ort, Bundesland, Land:
Dresden, Sachsen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
Diplom FH (Dipl. (FH))
Dauer:
8 Semester

Technik / Bau - redaktionelle Information

Das Bauingenieurwesen umfasst die Planung, statische Berechnung und Ausführung von Ingenieurbauten des Hochbaus und des Tiefbaus:

  • Konstruktiver Ingenieurbau
    Hochbau (Wohnen, Büro etc.), Brückenbau, Industriebauten

  • Wasser- und Umwelttechnik
    Siedlungswasserbau, Wasserversorgung, Trinkwasseraufbereitung, Wasserentsorgung, Kanalisation, Abwassertechnik, Flussbau, Uferbau, Hafenbau, Wasserkraftanlagen

  • Grundbau, Bodenmechanik
    Geologische Untersuchungen, Baugruben, Baugrundverbesserungen, Geländestabilisierungen, Tunnelbau

  • Verkehrswesen
    Verkehrsplanung (Konzepte, Linienführung etc.), Straßenbau, Bahnanlagen

Dank ihrer breiten Kenntnis in allen genannten Bereichen müssen Bauingenieure die Zusammenhänge der Teilbereiche erkennen, Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und geeignete Maßnahmen zur Realisierung entwickeln. Neben der Tätigkeit als Generalist können sich Bauingenieure durch entsprechende Weiterbildung auch spezialisieren: Bauökologie, Bauinformatik, Bauökonomie, Gebäudemanagement und Baumanagement.

Neben technischen und konstruktiven Überlegungen sind für den modernen Bauingenieur auch wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Aspekte von hoher Bedeutung, insbesondere da sich die Aufgaben im Bauingenieurwesen und Architektur zunehmend überschneiden sich. So übernehmen Bauingenieure und Architekten über das Technisch-Konstruktive und Gestalterische hinaus organisatorische Aufgaben. Sie leiten Baustellen, überprüfen die Bauausführung und sorgen für einen effizienten Ablauf des Baubetriebes. Dadurch werden auch für den Bauingenieur betriebswirtschaftliche Fähigkeiten, Führungsqualitäten, Rechtskenntnisse und Fremdsprachenkenntnisse immer wichtiger. An deutschen Hochschulen trägt man dieser Entwicklung bereits stark Rechnung.

Studieren in Dresden

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten und das einzigartige Flair der Elebenmetropole machen die Stadt zu einem der beliebtesten Studienorte Deutschlands. Insgesamt studieren hier über 38.000 Studentinnen und Studenten. Dresden ist leistbar – ein Vorteil für Studenten. Die Stadt ist der ideale Ort, um nach Vorlesungen die nötige Abwechslung im Kino, bei Musik, im Theater oder bei einer der unzähligen Partys zu finden, und das bei leistbaren Preisen. Darüber hinaus bietet Dresden Sehenswertes in vielen Bereichen. Uferpromenaden, Museen, Baukunst – die Stadt hält viele Entdeckungen bereit. Auch Shopper und alle, die sich gerne kulinarisch verwöhnen lassen möchten, kommen hier auf ihre Rechnung. Quelle: www.dresden.de
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)

Friedrich-List-Platz 1
01069 Dresden
Deutschland

Berufsbegleitend studieren (Advertorial)
Informationsmaterial zu Fernstudiengängen
Infomaterial vom ILS anfordern