Augenoptik/Optometrie (Bachelor)

Anbieter:
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Ort, Bundesland, Land:
Jena, Thüringen, Deutschland
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
B.Sc. (Bachelor of Science)
Dauer:
6 Semester

Das Studium

Die Anforderungen an die Sehaufgaben der Menschen wachsen stetig. Nicht nur im augenoptischen Fachgeschäft, sondern auch in der Medizin und der optischen Industrie werden hochqualifizierte Fachkräfte benötigt, um den komplexen Anforderungen durch interdisziplinäres Arbeiten gerecht zu werden. Die Hochschulabsolventen erwerben mit dem Bachelor of Science einen international anerkannten Abschluss und sichern sich damit gute Chancen auf dem globalen Arbeitsmarkt.
Prof. Dr. Stephan Degle Studiengangsleiter

Berufsbild und Karrierechancen

Die Absolventen des Bachelor Augenoptik / Optometrie können nach Abschluss des Studiums auf wissenschaftlicher Basis mit dem Erkennen und Beheben von Fehlsichtigkeiten umgehen. Die Einsatzgebiete sind entsprechend:
  • Augenarztpraxen und Augenkliniken
  • Institutionen der Sehbehinderten-Rehabilitation
  • Optische Industrie
  • Forschungsinstitute

Studienplan und Studienschwerpunkte

In sechs Semestern wird mit diesem Bachelorstudium die Basis für den späteren Beruf des Optometristen geschaffen. Typische Themenfelder, die in den ersten Semestern gestreift werden, sind:
  • Optometrie
  • Anatomie und Physiologie
  • Pathologie und Pharmakologie
  • Anwendung von Geräten und Untersuchungsmethoden

Praxisbezug und Berufspraktikum

Innerhalb einer 8-wöchigen Praxisphase werden wertvolle Kompetenzen für die spätere berufliche Laufbahn gesammelt. Dabei kann das Praktikum im In- und Ausland absolviert werden. Typische Einsatzgebiete sind:
  • Ophthalmologisch-klinische Einrichtungen
  • Industriebetriebe
  • Arbeitsmedizin, Forschung, Rehabilitation

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • sowie ein mindestens 8-wöchiges Praktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Augenoptiker (bzw. eine vergleichbare Qualifikation)
Bewerbungsende:
15.09.

Immatrikulation:
Jeweils zum Wintersemester. !!!Immatrikulation noch möglich!!!

Informationen für Studieninteressierte
Tel.: +49 (03641) 205 122
E-Mail: studienberatung@eah-jena.de

Hochschulinformationstag am 14.04.2018
An diesem "Tag der offenen Tür" an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena dreht sich alles um Studieninteressierte: Gesprächspartner aus allen Bereichen der Hochschule beraten rund um alle Studienmöglichkeiten. Wie lebt und studiert es sich hier? Studi-Tutoren bieten direkten Einblick in das Campusleben und in das Lieblingsfach. Schauen Sie sich um, wir freuen uns auf einen Besuch!

Sprachangebot und Auslandssemester

Sprache verpflichtend:
Deutsch
Sprache freiwillig bzw. Wahlfach:
Deutsch, Englisch
Auslandssemester:
möglich
Hinweise zur Organisation und Förderung sowie Anträge und Formulare sind zu finden unter:
http://www.eah-jena.de/fhj/fhjena/de/international/aaa/Seiten/Akademisches_Auslandsamt.aspx

Informationsmaterial anfordern

Ich bitte um:

Der Anbieter

Im Jahr 1991 wurde die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) als eine der ersten Bildungseinrichtungen ihrer Art in den neuen Bundesländern gegründet. Die kurzen Studienzeiten und eine praxisorientierte Ausrichtung des Studiums ergänzen in sinnvoller Weise die Ausbildung an Universitäten und Technischen Hochschulen.

Die EAH Jena ruht auf drei Ausbildungssäulen:

  • den Ingenieurwissenschaften,
  • der Betriebswirtschaft und
  • den Gesundheits- und Sozialwissenschaften.

Die EAH Jena bietet in ihren neun Fachbereichen diverse Bachelor- und Masterstudiengänge an.

Im Interesse einer umfassenden wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Ausbildung kooperiert die EAH Jena mit Hochschulen aus ganz Europa und darüber hinaus. Fruchtbare Kooperationen gibt es auch mit der Wirtschaft: Firmen von Weltruf, wie Zeiss, Jenoptik, Siemens, IBM und die industrienahen Forschungseinrichtungen Jenas stehen für moderne Technik, zeitgemäßes Management und wissenschaftliche Innovation.

Studieren in Jena

Jena hat unter den deutschen Städten einen guten Ruf. Aus Goethes "lieben närrischem Nest" entwickelt sich gerade in unseren Tagen eine moderne Großstadt, die mit stürmischen Schritten ins neue Jahrtausend aufgebrochen ist. Jena, die "Stadt im Grünen" verändert ihr Aussehen mit nie gekannter Dynamik. Das städtische Flair wird dabei sowohl von den Traditionen einer altehrwürdigen deutschen Universität humanistischer Prägung - der "alma mater jenensis" - wie auch von einer der modernsten Forschungs- und Industrielandschaften Thüringens und sogar der Bundesrepublik beeinflusst.

Einhergehend mit einer expandierenden Industrielandschaft, mit den Aushängeschildern Zeiss Jena und Jenoptik, begleitet von vielen an Hochtechnologien orientierten klein- und mittelständischen Unternehmen und vielen Forschungsinstituten, bietet Jena ein attraktives Arbeitsfeld. Dies kommt auch unseren Studenten zugute, da eine Vielzahl von Möglichkeiten für Industriepraktika und Abschlussarbeiten besteht.

Neben der Industrie und Forschung hat sich auch ein geistig-kulturelles Flair herausgebildet. Jena beherbergt zahlreiche kulturelle Einrichtungen und Museen. Außerdem gibt es viele Kneipen, Clubs und Cafés, die zu den verschiedensten Veranstaltungen einladen. Sehenswerte Ausflugsziele sind auch die Ruinen mittelalterlicher Burgen und die reizvollen Dornburger Schlösser der Jenaer Umgebung die man auf ausgedehnten Wandertouren besichtigen kann.

Studienberatung und Information

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
FB SciTec

Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
Deutschland